Ausbildung als Gärtner

Gärtnerausbildung

Der Gärtner ist die Berufs- oder Tätigkeitsbezeichnung für Personen, die im Bereich Landwirtschaft und Gartenbau tätig sind. Gärtnerausbildung (m/w) - Berufsbilder Genau das will Ihr Ausbildungsbetrieb: Sie sind genau dann optimal für den Einsatz, wenn Sie es sind: Während Ihrer Ausbildung zum Gärtner können Sie Ihre Begeisterung für Ihre Arbeit und Ihre Freianlagen in kleine Kunstwerke umsetzen! Egal, ob der Park zu einem edlen Eigentum wird, die Terasse vor dem Familien-Reihenhaus, ein öffentlicher Park, ein Kinderspielplatz oder eine Verkehrsinsel: Wo immer es um Grünes geht und Verschönerungen gefragt sind, helfen Sie mit.

Sie erstellen Pflanzkonzepte und beginnen dann: Sie arrangieren Rasenflächen, Blüten, Sträucher und Sträucher, legen sie an und schaffen ein wunderschönes und harmonisches Gesamtbild mit stimmigen Farbvarianten. Um aus einem Blütenmeer einen gut geplanten Park zu machen, steckt mehr dahinter als nur ein paar wenige Gewächse - und darum kümmern Sie sich auch:

Sie bauen Pfade und Terassen, bauen Stufen, legen Weiher oder integrieren Biotope, gestalten Trimmpfade, Parkhäuser oder Golfplätze. Um den Glanz lange Zeit zu erhalten, berücksichtigen Sie bei der Pflanzenplanung die Belange der Pflanze, z.B. dass Flohsamen nicht nur die Sonneneinstrahlung mögen, sondern auch sie benötigen, während Hortensien blühen und im Sonnenlicht gedeihen.

Mit Ihrem Know-how können Sie auch vermeiden, dass Giftpflanzen wie z. B. Tallilien auf einem Spielplatz angepflanzt werden. Damit Sie in diese und andere Disziplinen hineinwachsen können, entscheiden Sie sich vor Beginn Ihrer Ausbildung zum Gärtner in eine ganz besondere Ausrichtung und setzen so den Fokus, den Sie am meisten genießen.

Vergleichbare Berufsgruppen mit Lehrstellen. Gärtnerausbildung in Lehre und Praxis: zwischen Wald und Land. Mit der dualen Ausbildung zum Gärtner sind Sie in drei Jahren zum Spezialisten für alles, was in drei Jahren grünes Gelände erblüht, pflegt und pflegt. In der Firma arbeitet man sehr praxisnah mit den Anlagen und bekommt viel Wissen auf den Weg: Wie kann man Anlagen bestimmen und deren Güte beurteilen?

Mit Ihrer Ausbildung zum Gärtner werden Sie zum Experten und geben Ihren Kundinnen und Kunden ein gutes Gespür für alle Belange - ob es sich nun um einen Privatgarten, die Grünanlage auf dem Lehrplatz oder den Stadtpark handelt. Zusätzlich zu den Erkenntnissen aus der praktischen Erfahrung wird Ihnen in der Berufsfachschule die Lehre vermittelt - zum Beispiel zu Querschnittsthemen wie betriebliche Organisation, umweltschonende Betreuungsmaßnahmen oder Anlagen und deren Nutzung.

Zusätzlich zur Vorprüfung legen Sie am Ende Ihrer Ausbildung zum Gärtner eine Abschlußprüfung ab, die aus einem praxisnahen, einem schriftlich und einem mündlich erstellten Teil zusammengesetzt ist. Mit der Ausbildung zum Gärtner ist der Samen für Ihre zukunftsträchtige Entwicklung, die erblüht und sich ausbreitet. Sie können Ihre berufliche Entwicklung unterstützen, indem Sie sich während Ihrer Ausbildung weiterqualifizieren, z.B. in der Betriebswirtschaftslehre.

Dies würde Ihnen sehr hilfreich sein, wenn Sie z.B. planen, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Wenn Sie lieber erwerbstätig sind, können Sie die Meisterprüfung oder, wenn Sie einen Universitätsabschluss haben, ein Fachstudium absolvieren. Und das ist es, was du während deiner Ausbildung zum Gärtner sein wirst. Übrigens ist das Graben im Schmutz auch Teil der Ausbildung zum Gärtner - wo Bäume sind, gibt es Boden, und gerade auf großen Großbaustellen kommt man nicht so einfach davon.

Dabei ist es besonders auf Ihre körperliche Fitness zu achten: Wenn Erdsäcke oder große Pflanztöpfe von A nach Z transportiert werden sollen, lassen Sie Ihre Muskulatur mitspielen. Nebenbei bemerkt: Man sollte nicht nur ein Gespür für die Pflanze, sondern auch für den Menschen haben. Durchschnittliches Gehalt pro Ausbildungsjahr: Gärtner.

Mehr zum Thema