Ausbildung als Bäcker

Bäckerausbildung

Trainingsinhalte im Unternehmen Und dann wird es dir gefallen, in einer Backstube zu sein! Welche Besonderheiten eine Bäckerausbildung auszeichnet, welche vielfältigen Aufgabenstellungen auf Sie zukommen und was Sie dazu erlernen. Die Ausbildung zum Bäcker gibt Ihnen einen festen Job und viele Karrieremöglichkeiten. Sie lieben es, schöpferisch und mit den eigenen vier Wänden zu agieren und freuen sich am Ende des Arbeitstages darüber, was Sie erreicht haben?

In diesem Fall ist dieser Berufsstand für Sie richtig! Nur weil das Backhandwerk eine lange Geschichte hat, bedeutet das nicht, dass es kein moderner Handel ist. Ganz im Gegenteil: Moderne Technologie ist heute in einer Bäckerei eine große Hilfe und macht Ihnen die tägliche Routinearbeit leichter. Die Matura ist ein Pluspunkt für die Ausbildung zum Bäcker.

Mit einem Abitur oder einem gutem Abitur haben Sie gute Aussichten auf eine Lehrstelle. Wer seine Ausbildung gut absolviert hat, dem stehen viele Möglichkeiten zur Weiterbildung offen. Informieren Sie sich über die vielfältigen Karrieremöglichkeiten im Backhandwerk. Sie sind sehr engagiert und beginnen den Tag mit guter Stimmung, weil Sie sich auf die Zusammenarbeit freuen.

Gemeinsam können Sie besser zusammenarbeiten und mehr leisten - und wenn Sie jemals eine Aufgabe haben, werden die anderen Ihnen gern zuarbeiten. Während des Trainings erfahren Sie, was beim Brennen tatsächlich geschieht. Obwohl man maschinell arbeitet, ist der Bäcker ein Metier, für das man seine Kräfte braucht. Der größte Teil der Arbeitsleistung wird im Stand erledigt, aber die Arbeit im Arm erfordert natürlich die Muskulatur.

Du bist nicht nur ein Bäcker mit den Hand. Welche Informationen haben Sie bisher über die Ausbildung zum Bäcker haben? Sie haben aber keinen Hauptschulabschluss und haben Angst, dass Sie keinen Lehrberuf bekommen? Lassen Sie sich davon nicht abschrecken, denn auch ohne Matura besteht die Chance auf eine Ausbildung zum Bäcker.

Dazu müssen Sie das auszubildende Unternehmen von Ihrer Einsatzfreude und Passion für den Job begeistern - zum Beispiel während eines Praktikums. Am häufigsten wird die Ausbildung in der dualen Ausbildung durchgeführt. Sie werden durch das Zusammenwirken von beruflicher Schule und betrieblicher Tätigkeit ganzheitlich geschult. Bei Interesse an einer Ausbildung bewerben Sie sich immer bei einem Unternehmen Ihrer Wunschbranche.

In unserer Stellensuche finden Sie das richtige Unternehmen. Beim Erlernen der praktischen Tätigkeit in der Backstube wird Ihnen das Wissen in der Berufsfachschule beigebracht. Damit sind Sie mit Wissen und Erfahrungen in allen Bereichen bestens gerüstet, um Ihre Bäckerlaufbahn sicher zu beginnen! Das Unternehmen, das Sie trainiert, möchte Sie in der Praxis auch mitnehmen.

Denn am Ende Ihrer Ausbildung sind Sie dort bereits seit drei Jahren tätig, kennen sich aus und sind nach Ihrer Ausbildung ein Experte auf Ihrem Fachgebiet. Wenn Sie daran interessiert sind, im selben Fachgebiet zu studieren, kann Ihre Ausbildung Ihnen den Start in die Praxis vereinfachen. Sie können die Ausbildung auf Ihren Studienantrag angerechnet bekommen.

Weiterführende Informationen zum Thema Studieren nach der Ausbildung finden Sie auf unserer Karriereseite. Anstatt in ein Auditorium zu gehen, arbeitest du lieber von Hand? Die Ausbildung zum Bäcker ist dann die beste Wahl für Sie. Natürlich können Sie Ihr Studienprogramm fortsetzen und von Ihrer Praxiserfahrung profitieren.

Als Abiturient haben Sie noch einen weiteren Vorteil: Ihre Ausbildung wird auf zwei statt der sonst üblicherweise drei Jahre reduziert und bei besonders guten Leistungen können Sie sie bis auf eineinhalb Jahre abkürzen. Falls Sie sich nicht ganz sicher sind, ob Studieren oder Trainieren das Beste ist, tun Sie beides in einem!

Beispielsweise mit einer Studienstudie. Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Karriereseite. Machen Sie die Nachtruhe zum Tag und werden Sie Bäcker! Doch wie sieht die Arbeitszeit in einer Backstube aus? In vielen Backstuben wird der Backofen bereits um 2 Uhr nachts aufgeheizt, um Brot und Gebäck tagesfrisch zu braten.

Sind Sie während des Trainings unter 16 Jahren, fängt Ihr Arbeitsalltag nie vor 6 Uhr an. Auszubildende unter 18 Jahren sind in der Schweiz in der Schweiz in der Regel nicht an Sonn- und Feiertagen tätig. Außerdem ist es für Auszubildende eine ziemliche Ausnahmeregelung, an einem Sonnabend zu sein. Wer an einem Sonnabend arbeitet, bekommt dafür einen weiteren Tag Urlaub.

Ihre Ausbildung erstreckt sich in der Regelfall über drei Jahre. Sie können die Trainingsdauer jedoch auf unterschiedliche Weise abkürzen. Mit einem High School-Abschluss reduziert sich die Ausbildungszeit auf zwei Jahre, da Sie bereits in der Grundschule viel theoretische Kenntnisse erworben haben. Bei einer anderen Berufsausbildung oder einem Wechsel von einer anderen Ausbildung zu dieser, wird auch die Ausbildungszeit reduziert.

Wer sich viel anstrengt, besonders hart arbeitet und gut arbeitet, kann sein Training schnell beenden. Sprechen Sie mit Ihrem Instruktor darüber. Natürlich gibt es auch die Option, Ihre Ausbildungszeit zu erweitern. Danach kannst du die Ausbildung in Teilen beenden.

Ihre Ausbildung erstreckt sich in der Regelfall über drei Jahre und Ihr Lohn erhöht sich mit jedem Jahr. Auszubildende unter 18 Jahren müssen in der Regelfall nicht an Sonn- und Feiertagen mitarbeiten. Wenn Sie in Ihrem Übungsfirma in Ausnahmefällen an einem Sonn- oder Feiertag tätig sind, gibt es auch eine wesentliche Ergänzung zu Ihrem Ausbildungsgeld.

Der Ausbildungsinhalt in der Berufsfachschule ist sehr vielfältig. Sie erhalten von der Sprachschule das notwendige Wissen für Ihre Tätigkeit. Außerdem erlernen Sie die technischen Grundlagen des Backhandwerks. Selbstverständlich werden Sie auch viele Rezepturen und Backmethoden kennen lernen, die die Grundlage Ihrer Tätigkeit bilden. Falls Sie jemals mit fremden Kooperationspartnern zusammenarbeiten, ein Mitarbeiter kein Deutsch spricht oder Sie selbst ins europäische Ausland gehen wollen, werden Sie die englische Sprache erlernen.

Während der halben Zeit Ihrer Bäckerausbildung wird eine Vorprüfung abzulegen sein. Nach Abschluss des Trainings erfolgt eine Abschlusstest. Nach bestandener PrÃ?fung sind Sie ausgebildeter BÃ?ckerbegleiter oder BÃ?ckergeselle und können Ihre BÃ??ckerlaufbahn in der BÃ?ckerei anstreben!

Mehr zum Thema