Ausbildung Abgebrochen was nun

Bildung abgebrochen Was jetzt?

Training beendet - was nun? Vielen Auszubildenden wird schon nach wenigen Wochen klar, dass ihnen die Ausbildung nicht gefällt. Es ist oft schwierig für dich, dich zu entscheiden, deine Ausbildung aufzugeben, denn letztendlich willst du das beenden, was du begonnen hast. Dennoch verlassen rund 20% der Auszubildenden die Ausbildung. Welche Optionen Sie nach einem Abbruch des Trainings haben, erfahren Sie von uns.

Jedes Ausscheiden hat seine Ursachen. Personenbezogene Auseinandersetzungen mit dem Vorgesetzten oder den Beschäftigten, miserable Trainer, nicht schulungsbedürftige Tätigkeiten oder ungünstige Arbeitszeitverhältnisse führten oft zu Entlassungen. könnte Ihnen bei Ihrer Berufswahl behilflich sein. Ehe du aufhörst, sollten du über ein paar Dinge nachdenken:

Überlegen Sie, warum Sie aus dem Training aussteigen wollen. Ist es der Berufsstand im Allgemeinen? Wer z.B. den Job mag, sich aber im Unternehmen nicht wohl fühlt, sollte vielleicht nur das Unternehmen wechsle und keinen anderen Job such. Was für ein Training könnte in Betracht gezogen werden und wäre konkret? Eine gute Arbeitgeberreferenz eröffnet Ihnen verbesserte Möglichkeiten auf dem Bildungsmarkt.

Haben Sie nach dem Wegfall Ihres Lehrstellenplatzes keine andere Möglichkeit entdeckt, müssen Sie sich als Arbeitsloser anmelden. Sind Sie jedoch selbst aus dem Training ausgeschieden und sind für den Wegfall des Lehrplatzes verantwortlich, kann ein 3-monatiges Verbot verhängt werden. Sie sollten auch herausfinden, wie Sie Ihre Krankenkasse bezahlen. Vielleicht kannst du wieder eine Familienversicherung abschließen.

Nach dem Abbruch des Trainings gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, wie du es machen kannst: Ob Berufspraktikum oder Schnuppertag - durch einen Einblick in einen Berufsstand und ein Unternehmen werden Ihnen keine unangenehmen und unangenehmen Erfahrungen mitgebracht. Trainer und Trainee können sich kennen lernen und feststellen, ob sie zusammenpassen. Ein neuer Arbeitsvertrag wird von der Haelfte der Auszubildenden abgeschlossen.

Es ist am besten, nicht aufzuhören, bis Sie einen anderen Arbeitsplatz oder eine andere Variante haben. Besonders wenn du in deinem dritten Jahr bist, gib nicht auf. In manchen Fällen ist ein Konflikt durchaus denkbar, wenn z.B. der Trainer Sie während der Berufspraxis entlassen hat. Wenn Sie Einwände erheben, können Sie den Vorgang eventuell wieder aufnehmen.

Das hat den Vorzug, dass Sie sich in aller Stille nach einem anderen Lehrplatz umsehen können. Sie müssen in der Lage sein, Ihre Abtreibung zu rechtfertigen. Wer in einen anderen Lehrberuf wechselt, sollte erläutern, was ihm an dem zuletzt ausgeübten Lehrberuf nicht gefiel und was er lieber tun möchte. Wie Sie eine Kündigung erläutern können, könnte ein Beispiel sein: "Ich mag die Arbeit mit Menschen sehr.

Dies war in meinem bisherigen Lehrberuf kaum der Fall. "Wenn Sie nur das Unternehmen ändern wollen, könnten Sie es so erklären: "Der Trainer hat nicht die Zeit damit verbracht, mich zu trainieren. Sie verfügen über wertvolle Hinweise, die Ihnen bei Ihrer Entscheidungsfindung behilflich sein können. Vielleicht kann auch ein Klärungsgespräch mit Ihrem Instruktor hilfreich sein.

Ein Klärungsgespräch vermeidet in 50% der FÃ?lle einen Abbruch der Schulung. Der Abbruch der Ausbildung sollte eine gut durchdachte Lösung sein.

Mehr zum Thema