Ausbaufacharbeiter Beruf

Facharbeiter Berufstätigkeit

Film, Facharbeiter und Informationen zur Aus- und Weiterbildung im Bereich Bauwesen. Je nach Ausbildungsschwerpunkt führen Facharbeiter unterschiedliche Arbeiten durch: Fachkräfte - Gehälter und Löhne Selten bekommst du weniger als 600 EUR, aber du darfst nicht auf mehr als 710 EUR pro Kalendermonat aufstocken. Ein neuer Smartphone-Vertrag oder der Wechsel zur Premium-Version einer Anwendung - mit rund 200 EUR mehr pro Tag, das ist kein Nachteil. Abhängig von Beschäftigung, Unternehmensgröße und Staat kann Ihr Lohn um mehrere 100 EUR variieren.

Manchmal muss man zu Beginn sehr kleine Rollen braten und das Monatsstartgehalt von 1500 EUR Bruttolohn gut verwalten. Aber wenn Sie in ein grösseres tarifgebundenes Untenehmen eingetreten sind, können Sie bis zu 2400 EUR pro Woche abschöpfen. Der Durchschnittslohn mit Arbeitserfahrung beträgt je nach Land zwischen 1700 und 2800 EUR pro Jahr.

Wenn Sie noch Feder und Blatt statt Putz und Teller in der Handfläche haben und sich gar zum Master weitergebildet haben, winkte ein ungefähre Einnahmequelle von 4000 zu.

Facharbeiterausbildung: Stellenbeschreibung & Stellenangebote

Sie sind als Veredelungsfacharbeiter ein echter Allrounder im Interieur! Wie verfährt ein Veredler? Die Berufsbilder eines Bauunternehmers sind sehr vielfältig: Zu den wesentlichen Tätigkeiten in diesem Handwerk zählen der Innenausbau, aber auch Transport- und Nacharbeitsarbeiten. Wesentliche Arbeitsfelder im Beruf des Facharbeiters sind Estrich, Fliesen, Tischlerei sowie Wärme-, Kälte- und Schallschutz.

Die Veredelungsspezialisten sind im täglichen Arbeitsleben als Teams auf sich ändernden Baumaßnahmen oder in Workshops tätig. Abhängig vom gewählten Fokus werden unterschiedliche Baumaterialien wie z. B. Hölzer, Putz oder Dämmstoffe eingesetzt. Der Veredler ist auch für die Wahl der geeigneten Baumaterialien zuständig. Aber auch Vermessung, Skizzenplanung und die Erstellung von Bauwerken sind in diesem Beruf von Bedeutung.

Auch ein Veredler leistet einen Beitrag zur Qualitätskontrolle und muss die Sicherheitsvorschriften und den Umweltschutzbestimmungen befolgen. Beim Karriereprofil von Fachkräften können jedoch sehr verschiedene Verantwortungsbereiche im Mittelpunkt des Interesses von Unternehmen, Branchen und Berufsstellungen nachstehen. Was Sie während Ihrer Berufsausbildung lernen, ist in der Ausbildungsordnung für Fachkräfte geregelt. Sie können sich als Endbearbeiter auf verschiedene Bereiche wie z. B. Zimmerei, Stuckatur oder Trockenbau spezialisiert haben.

Für den Beruf des Baufacharbeiters gibt es keine gesetzlichen Schulanforderungen. Die Mehrheit der Auszubildenden hatte in der Regel einen Hauptschulabschluss, wie vom BIBB befragt. Inwiefern steht Ihnen dieser Beruf gut?

Mehr zum Thema