Aufregende Berufe

Spannende Berufe

Das sind die zehn spannendsten Berufe für Abenteuerlustige. Zehn Berufe mit viel Bewegung, auf der Suche nach dem Großen. Und dann geht es los in diesem Blogbeitrag mit Berufsgruppen voller Aktion, Spass und Abwechslung. Sie können auch Fahrer* des Fahrzeugs oder Hubschrauberpilot* werden, wenn Sie möchten. Befreie Menschen von Flamen oder zertrümmerten Fahrzeugen, reanimiere sie möglicherweise vor Ort, heile ihre ersten Wunden, bringe sie ins Spital und/oder lösche das brennende Brand.

Dazu braucht es Energien wie Drahtseile, schnelle und mutige Aktion, Kondition, Tapferkeit und Enttäuschung.... denn es wird immer wieder vorkom-men... dass man einem Menschen nicht mehr kann. Spannende Berufe sind sie. Berufsmöglichkeiten: Sanitäter, Notfallsanitäter (auch im Bergrettungsdienst oder Wasserrettungsdienst), Notarzt, Feuerwehrmann, Ingenieur im Rettungsdienst, etc. Potentielle Berufe:

Arzt*Ärzte (Fachgebiete z.B. Anästhesiologie, Innere Medizin oder Operation etc.), Gesundheits- und (Kinder-)Krankenschwester*Ärzte (evtl. Weiterbildungsfachkraft (Kinder-) Krankenschwester* auf der Intensivstation/Anästhesiologie), Chirurgischer*Assistent*, Anästhesiologischer*Assistent*in, Pflegeassistent*in*in etc. Tssss, du willst etwas über echte Berufe erfahren und keinen Blödsinn? Die Betäuberin mag ein außergewöhnlicher Berufsstand sein, aber Sie können damit Ihren Lebensunterhalt bestreiten!

Du machst in diesem Berufsstand Doppelschauspieler und gewagte Tricks - zum Beispiel Crashs oder Autounfälle, Motorräder etc. spielen - und du bist nicht der einzige Mitspieler. In verschiedenen Stunt-Schulen kann man zwar eine angemessene Schulung absolvieren, aber das ist nicht unbedingt nötig. Entscheidend sind vor allem Angstlosigkeit, Kondition, Spaß an der Bewegung und ideal unterschiedliche Fertigkeiten, die für den Kurzfilm - z - von Nutzen sind.

Eine manuelle oder elekronische Schulung kann auch von Nutzen sein, denn Sie können bei Montage- und Instandsetzungsarbeiten behilflich sein und damit für Filmteams attraktiver werden. Wenn du Spaß an der Aktion hast, sie aber nicht zwangsläufig jeden Tag brauchst, dann sind diese Berufe vielleicht genau ansprechbar. Einsatzmöglichkeiten: Lotse*in, Schiffsmechaniker*in mit Fortbildung zum Navigator*in, Nautischer*r Offizier*in (ja, das bedeutet auch außerhalb der Bundeswehr), Kapitän*in, Binnenschiffer*in, etc.

Sie können auch erlernen, sich Ihren Befürchtungen im Rüstungsbau und bei allen Fassaden- und Fenstereinsätzen zu stellen, die auch in den Obergeschossen von Wolkenkratzern ablaufen. Aber nicht nur Sprengungen und schnelle Fahrgeschäfte lassen Sie in Bewegung kommen. Auch andere Menschen können viel Aufhebens machen.

Egal ob es sich um eine überschwängliche Kinder-Rasselbande, aggressiv und gewalttätig werdende Heranwachsende, Geisteskranke, Drogenabhängige oder frühere Täter handelt, in der Arbeit mit Menschen kann der Pulsschlag auch einen guten Start haben. Wow, aber jetzt zurück zu Berufsgruppen, die viel Lärm machen und sehr gefährlich sind. Um diesen anspruchvollen Berufsstand zu erfüllen, müssen Sie eine Reihe von Anforderungen erfüllen:

Ab 21 Jahren, eine Bescheinigung über die Unbedenklichkeit, eine absolvierte Ausbildung, die Beteiligung an diversen Kursen und umfassende praktische Erfahrungen z.B. mit Großfeuerwerken und in Steinbrüchen. Sehr gute Leistungen. Nun, das ist ein aufregender Job! Fachrichtungen: Nahezu alle naturwissenschaftlichen Fächer, z.B. (Meeres-)Biologie, Erdwissenschaften, Wetterkunde, Bauphysik, Luft- und Raumfahrtingenieurwesen, Gletscherkunde, Hydrologie, Umweltbildforschung, Meereskunde, etc.

Mit dieser Bildung wirst du vielleicht einen Arbeitsplatz in Australien oder Namibia finden oder was auch immer für dich nach einem Erlebnis aussieht. Aktion und Erlebnis für dich bedeutet mehr Wellenreiten, Schlittschuhlaufen, Snowboarden, Freeclimbing, Skydiving, Bungeejumping, Achterbahnfahren, Motorradfahren und mehr? Machen Sie das dann zu Ihrem Metier.

Doch dann kann es eine großartige Alternativkarriere sein. Berufsmöglichkeiten: Möglicherweise eine Alternativausbildung, die Ihnen viel Zeit gibt ("Ein Freund von mir ist Bankkaufmann und Snowboardlehrer in Innsbruck").

Mehr zum Thema