Aufgaben Industriekaufmann

Pflichten Industriekaufmann/-frau

Seine Ausbildung ermöglicht es ihm, flexibel von einer Aufgabe zur nächsten zu wechseln. Darüber hinaus übernehmen Industriekaufleute Controlling-Aufgaben zur Unterstützung der Unternehmensführung. Berufsbild Industriekaufmann/-frau Die Industriekauffrau oder der Industriekaufmann ist in Industrieunternehmen tätig und betreut die Korrespondenz mit den Auftraggebern und erhält Aufträge. Darüber hinaus erstellen er Offerten und kümmern sich um die Auftragsabwicklung einschließlich der Instandhaltung im entsprechenden Datsystem. Für den Beruf des Industriekaufmanns ist eine 3-jährige Berufsausbildung in Berufschule und Unternehmen erforderlich.

Wenn Sie einen Industriekaufmann suchen, haben Sie in der Regel ein gutes Gefühl für die Berufsbeschreibung vor sich, aber Sie wissen nicht, wie Sie diese genau ausformulieren sollen.

Der Aufgabenbereich eines Industriekaufmannes ist vielseitig. Sein Training ermöglicht es ihm, sich von einer Aufgabenstellung zur anderen beweglich zu bewegen. Zu den Hauptaufgaben eines Unternehmers in der Branche gehören: WareneinkaufDer Händler nimmt von Lieferanten Offerten entgegen und überprüft diese. Die Bestellung erfolgt dann in schriftlicher oder telefonischer Form.

Rechnungserstellung und Angebotserstellung Der Händler stellt Eingangsrechnungen und Offerten zusammen, um sicherzustellen, dass die Kundschaft pünktlich bezahlt und neue AuftrÃ??ge an das Unternehmen vergeben werden. Korrespondenz mit den Auftraggebern und MitarbeitendenSchreiben, Faxversand und schriftliche Bestätigung von Terminen erfolgen hier. Zugleich werden mit den Arbeitnehmern Verträge abgeschlossen und ebenso wie schriftliche Bestätigungen vorgenommen.

Akquisition von Neukunden und InteressentenPer E-Mail oder telefonisch gewinnt der Industriekaufmann neue Neukunden. Der Beruf des Industriekaufmannes hat viele Ziele. Im Laufe seiner Tätigkeit ändert der Industriekaufmann kontinuierlich seine Stelle. Sie kann sich den Aufgaben anpassen und ihre Tätigkeit entsprechend ausrichten. Eine Tätigkeit als Industriekaufmann/-frau setzt eine solide Berufsausbildung, aber auch ein Höchstmaß an Eigenkompetenz voraus.

Der Facharbeiter erhält wie in jedem Berufsstand Aufgaben, die höchste Aufmerksamkeit und Widerstandsfähigkeit verlangen. Um unsere Vertriebsaktivitäten im In- und Auslande zu unterstützen, sucht die Hot&Spicy AG zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Industriekaufmann für die Abwicklung von Frachtdokumenten, Kundensupport und Schriftverkehr mit angelsächsischen Interessenten. Vermisst du eine Aufgabenstellung, die dich wirklich herausfordert, dann solltest du nicht mehr nachdenken.

Tätigkeiten - Kaufleute für Industrie und Handel

Der Industriekaufmann steuert die Geschäftsprozesse in den verschiedensten Betrieben. Im Produktionsmanagement plant, steuert und überwacht sie die Produktion von Waren oder Leistungen und erstellt begleitende Auftragsdokumente. Die Ausarbeitung von Berechnungen und Tariflisten sowie die Durchführung von Verkaufsgesprächen mit den Käufern gehören zu ihrem Aufgabenbereich im Vertrieb. Wenn sie in den Sparten Buchhaltung oder Finanzen arbeiten, verarbeiten, verbuchen und verwalten sie die an Geschäftsvorfällen beteiligten Vorfälle.

In der Personalwirtschaft werden die Personalbedarfe ermittelt, an der Rekrutierung und Auswahl teilgenommen und der Einsatz von Personal geplant. Darüber hinaus nehmen kaufmännische Angestellte Controlling-Aufgaben zur Entlastung der Unternehmensleitung wahr. Soll-Ist-Vergleiche führen Sie in den Anwendungsbereichen Produktion, Waren- und Produktverarbeitung sowie im Lohn-, Gehalts- und Personalmanagement durch. Schließlich sind die kaufmännischen Angestellten für die Buchhaltung, kaufmännische Auswertungen, Inventarlisten und allgemeine Verwaltungstätigkeiten im täglichen Büroleben verantwortlich.

Das Management von Industrieprodukten und Dienstleistungsangeboten schafft oft Jobs für diese Arbeitskreis. Unternehmensstruktur und -größe bestimmen den Aufgabenbereich der Industriekaufleute. Sie sind neben der Rechnungsbearbeitung für Aufträge sowie für Vertrieb und Korrespondenz zuständig. Darüber hinaus helfen sie bei der Inventur, dem Geschäftsverkehr und der Lohn- und Gehaltsabrechnung.

Die Verantwortungsbereiche sind in großen Unternehmen in der Regel stärker spezialisiert.

Mehr zum Thema