Aufgaben Handelsfachwirt

Tätigkeiten Kaufmännischer Spezialist

Kaufleute übernehmen Aufgaben auf der mittleren Fach- und Führungsebene. Du wirst Buchhaltungsaufgaben übernehmen und Entscheidungen für das Management vorbereiten. Durchschnittliche Branchen und Aufgaben des kaufmännischen Spezialisten.

Handelfachwirt Aufgaben - Anwendung & Jobs| Vergütung

Stellenbeschreibung und Aufgaben: Sie übernehmen als Kaufmann Fach- und Managementaufgaben im Groß- und Einzelhandel. Der Kaufmann ist für Sie da. Betriebswirte können in allen Belangen des Groß- und Kleinhandels (Einzelhandel, Ladenketten, Filialen, Filialen, Fachgeschäfte, Kaufhäuser und Vertragshändler) mitarbeiten. Kaufleute sind meist im Bereich des Mittelmanagements in den Branchen Finanz- und Buchhaltung, Einkauf und Vertrieb, sowie in den Branchen Vertrieb und Logistik tätig.

Sie haben die Funktion, die vom Management vorgegebenen Unternehmensprozesse zu überwachen, zu überwachen und zu überwachen. Zu ihren Aufgaben gehören die Entwicklung von Konzeptionen und Abläufen, die Durchführung von Wirtschaftlichkeitsstudien, die Korrespondenz mit den jeweiligen Verantwortungsbereichen, die Erstellung von Berichten für die Unternehmensleitung, die Festlegung des Budgets für den Warenkauf, die Durchführung von Kaufverhandlungen, die Festlegung von Liefer- und Zahlungskonditionen, die Kontrolle der Warenannahme und der Wareneinlagerung und ggf. die Einleitung von Beschwerden, die Durchführung einer Kosten-Nutzen- und Wert-Analyse, die Erstellung von Arbeits- und Lageplänen,

Teilnahme an bevorstehenden Entscheidungen, Personendossiers und Personalstatistik, Lohn- und Gehaltsabrechnung, Kundengewinnung und -auswertung, Verkaufspreiskalkulation und -ermittlung, Überwachung von Auftrags- und Bestellvorgängen, Fracht- und Zolldokumentenkontrolle, Marktforschungsergebnisauswertung, Verkaufs- und Werbeaktionen initiieren, Finanzbedarfsermittlung, Ein- und Ausgangsrechnungskontrolle, Geschäftsvorfälle buchstäblich und Jahresabschluss ausfÃ? Darüber hinaus werden Alter, berufliche Erfahrung und die damit verbundene Verantwortung der Stelle mit einbezogen.

Zusätzlich zur Basisvergütung gibt es korrespondierende Boni und Jubiläumsgelder (Urlaubsgeld, dreizehntes Monatslohn und vermögensbildende Leistungen). Das tariflich vereinbarte Grundgehalt beträgt je nach Qualifikation zwischen 2.300 und 3.200 EUR pro Jahr. Als kaufmännische Grundausbildung wird eine Grundausbildung mit Doppelqualifikation (Abiturausbildung) angeboten. Es schließt mit einem Abschluss in einem anerkannter Beruf und einem parallel dazu abgeschlossenen Studium der Betriebswirtschaftslehre ab.

Darüber hinaus besteht die Chance, seinen Abschluss in einer reglementierten (bundesweiten) Weiterbildungsmaßnahme (z.B. als zertifizierter Kaufmann) zu erlernen. Für den Berufserfolg ist es erforderlich, mit den neuesten Entwicklungen Schritt zu halten und das Spezialwissen durch geeignete Weiterbildungsmaßnahmen wie Praktika, Fortbildungen und Kurse zu untermauern. Wenn Sie beispielsweise im Außendienst tätig werden wollen, können Sie Ihre Fremdsprachenkenntnisse verbessern und sich entsprechend qualifizieren.

Aber nicht nur im gewerblichen Sektor müssen sich die Retail-Spezialisten an die veränderten Bedingungen anpassen, sondern auch im Hinblick auf das zukünftige Verhalten der Kunden vorgaben. In Kursen und Seminaren haben Sie die Gelegenheit, Ihre eigene innovative Kraft zu entfalten. Betriebswirte können mit einer korrespondierenden Hochschulreife ein Studium absolvieren oder einen Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaft anstreben. Dafür müssen Sie bei der Antragstellung die jeweiligen Anforderungen einhalten.

Sie können als Kaufmann/-frau einen Arbeitsplatz in allen Einzel- und Großhandelsbetrieben finden. Es gibt auch die Moeglichkeit, sich selbststaendig zu machen und ein Handelshaus zu eroeffnen.

Mehr zum Thema