Aufgaben Examinierte Altenpflegerin

Verantwortlichkeiten Geprüfte Altenpflegerin

Eine ihrer Aufgaben ist es auch, ältere Menschen in der Sterbephase zu begleiten. Möglich bis hin zur staatlich geprüften und anerkannten Altenpflegerin! Altenpflegeversicherung | Das Gesundheitsministerium Das Training soll die für eine eigenständige und autonome Versorgung, einschließlich des Beratens, der Unterstützung und der Altenpflege, erforderlichen Wissen, Kompetenzen und Kompetenzen vermittelt werden. Erbringung von Fachpflege nach allgemeingültiger Pflegewissenschaft, vor allem medizinisches und pflegerisches Wissen, ganzheitliche und planmäßige Krankenpflege, Beteiligung an der Versorgung erkrankter älterer Menschen einschließlich der Durchführung von ärztlichen Verschreibungen, die Aufrechterhaltung und Wiederherstellung der individuellen Leistungsfähigkeit im Sinne von geriatrischen und gerontopsychiatrischen Rehabilitationskonzepten, Beteiligung an Qualitätssicherungsmaßnahmen in der Krankenpflege, -fürsorge und -fürsorge, Gesundheitswesen einschließlich Lebensmittelberatung,

Umfangreiche Sterbebegleitung, Orientierung, Beratung von Betreuern, die keine Pflegekräfte sind, Pflege und Erziehungsberatung für ältere Menschen in ihren privaten und gesellschaftlichen Belangen, Hilfestellung bei der Aufrechterhaltung und Aktivierbarkeit eines selbstständigen Lebens, einschließlich der Pflege von Sozialkontakten, Kooperation mit anderen an der Seniorenpflege beteiligten Menschen sowie die Durchführung von Verwaltungsaufgaben in direktem Bezug zu den Aufgaben der Seniorenpflege.

Von diesen sind 2.500 Std. für die Praxis und 2.100 Std. für den Theorie- und Praxisunterricht (theoretische Ausbildung) vorgesehen. Damit ist der Prozentsatz der Praktika überwiegend. Relevante Berufsqualifikationen können auf Anfrage zu einer Verringerung der Ausbildungszeit führen: Die Krankenschwester, Krankenschwester, Kinderkrankenschwester, Kinderkrankenschwester, Heilkrankenschwester und Heilkrankenschwester mit einer dreijährigen Berufsausbildung können bis zu zwei Jahre kürzer sein.

Bei Altenpflegehelfern, Krankenpflegehelfern, Pflegehelfern für die Heilpädagogik, Pflegehelfern für die Heilpädagogik können diese um bis zu ein Jahr gekürzt werden. Bei nachgewiesener anderer abgeschlossener beruflicher Bildung kann die Ausbildungszeit je nach Ausmaß der beruflichen Äquivalenz um bis zu zwei Jahre gekürzt werden. Das Staatsexamen besteht aus einem geschriebenen, einem gesprochenen und einem praxisnahen Teil.

Der Sekundarschulabschluss oder ein als äquivalent anerkannte Schulabschluss, sofern eine mind. zweijährige erfolgreiche Ausbildung oder die Zulassung zur Altenpflegerin oder zum Gerber.

Für die Weiterqualifizierung steht nach der erfolgreichen Schulung eine große Anzahl von Aus- und Weiterbildungskursen zur Verfügung, z.B. Schwerpunkte in den Bereichen Alten- und Pflegepsychiatrie, Ambulanzbetreuung, Pflegedienstmanagement oder Praxismanagement. Ausgehend von der Berufsausbildung ergeben sich bei entsprechender Vorraussetzung vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten im Pflegebereich wie z. B. medizinische Pädagogik, Krankenpflegepädagogik, Lehrberuf Gesundheit/Pflege, Pflegewissenschaft, Gesundheitswissenschaft oder Pflegen.

AGUS-Schule für Krankenpflege für ältere Menschen Neuruppin,

Mehr zum Thema