Aufgaben Anlagenmechaniker

Tätigkeiten Anlagenmechaniker/in

Systeme sind eine ihrer Aufgaben. Arbeitsvermittlungsunternehmen: Anlagenmechaniker finden in erster Linie Arbeit. Aber der Name des Stellenprofils sagt schon alles: Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik können noch viel mehr.

Anlagenmechaniker/in

Der Anlagenmechaniker ist ein Fachberuf in der Wirtschaft, der gute mathematische und handwerkliche Fähigkeiten mitbringt. Der Anlagenmechaniker ist ein gemäß Berufsausbildungsgesetz zugelassener Ausbilder. Das 3 1/2-jährige Training wird in der Wirtschaft durchlaufen. Es gibt keine Zulassungsvoraussetzung â" auÃ?er dem Hauptschulabschluss â". Aber auch gute mathematisch-physikalische Grundkenntnisse sind von Vorteil, technisch Fähigkeiten und physikalisch tragfähig sind ebenso gefragt wie das techn. Schicksal.

Während Auszubildende erhalten im ersten Jahr 622/638 EUR (Ost/West), im zweiten Jahr 667 oder 724 EUR, im dritten Jahr 721 oder 778 EUR und im vierten Jahr 758 oder 829 EUR. Das Vergütung in der Schulung zum Anlagenmechaniker/zum Anlagenmechaniker für Sanitär, Heizungs- und Klimaanlagentechnik ist in jedem Fall ca. 250 ?350. EUR unterlegen.

Die Aufgaben eines Anlagenmechanikers umfassen die Fertigung von Industrieanlagen aus Rohr und Blech. Dabei kann es sich um Produktionsstätten der Chemieindustrie, aber auch um Steam-Generatoren für und andere handeln. Dabei werden die Einzelteile entweder von Menschenhand oder per Maschine hergestellt, und auch das Schneiden der Werkstoffe gehört zu den Aufgaben des Anlagenmechanikers.

Biege-, Schweiß-, Wartungs- und Pflegearbeiten an der Schweißmaschine, Arbeits- und Umweltschutzmassnahmen sind wesentliche Ausbildungsbereiche und damit Wissen, die zum Anforderungsprofil gehören. Anlagenmechanikerinnen und -mechaniker sind in Produktionshallen und auf Montagestellen tätig. Betriebsmechaniker für Sanitär, Heizungs- und Klimaingenieure sind grundsätzlich Gas- und Wasserversorger, die Aufgaben der Heizung und Lüftungsbauers übernehmen übernehmen können.

Die Berufsgruppe ursprüngliche Gas- und Wasserinstallateur besteht nicht mehr in diesem Sinn, sondern ist in das Tätigkeitsprofil des Anlagenmechanikers integriert. Anders als im ursprünglichen ist das Wissen der Gas- und Wasserinstallateure im solaren und elektrotechnischen Teil der Lehre als Anlagenmechaniker für Sanitär, Heizungs- und Klimaanlagentechnik, wobei Anlagenmechaniker/innen nach erfolgreichem Abschlussprüfung auch Fachkräfte für einfachere elekt. Anwen dugen sind das ist noch nicht bekannt.

Anlagenmechaniker haben nach Beendigung der Schulung den Rang eines Handwerksberaters. Auf ihm können sie sich weiterentwickeln und innerhalb von ein bis zwei Jahren (berufsbegleitend oder in Vollzeit) den Masterstatus erreichen, als Servicetechniker ausgebildet werden können (berufsbegleitend mit 240 Std. Schulung) oder eine nationale Prüfung an den überregionalen Prüfung Technikern niederlegen.

Mehr zum Thema