Aufbereitungsmechaniker Gehalt

Verarbeitungsmechaniker Gehalt

Lehre als Verfahrensmechaniker: Wählen Sie den Schwerpunkt Naturstein, Kohle oder Sand & Kies. Kostenlose Ausbildungsplätze und Gehaltsinformationen finden Sie hier. Womit verdient ein Sandkiesverarbeiter?

Wieviel Gehalt erhält ein Verfahrensmechaniker?

Verdienst du als Verfahrensmechaniker genug? Die Vergütung als Verfahrensmechaniker ist von verschiedenen Einflussfaktoren abhängig, z.B. in welcher Gegend er arbeitet oder wie viel Berufserfahrung er hat. Aber auch das Gender des Arbeitnehmers ist von Bedeutung, denn die männlichen Verfahrensmechaniker erhalten in der Praxis in der Regel ein besseres Gehalt als ihre männlichen Kollegen.

Das tatsächliche Gehalt ist auch hier von den bereits genannten Einflussfaktoren abhängig. Nach erfolgreichem Abschluss seiner Lehre erhält der Verfahrensmechaniker ein Monatsgehalt zwischen 1.800 und 3.100 EUR netto. Das Gehalt ist je nach Industriezweig unterschiedlich, denn beispielsweise können die Beschäftigten der Baustoffbranche bis zu 2.800 EUR und die Beschäftigten der Chemie bis zu 3.100 EUR pro Kalendermonat einnehmen.

Wenn Sie ein besseres Gehalt erreichen möchten, können Sie sich in unterschiedlichen Funktionen weiterentwickeln. Auf dem Gebiet der Steintechnologie sind als Facharbeiter Einnahmen von bis zu 3.700 EUR pro Tag möglich. Wenn Sie sich für Geologiethemen interessieren, können Sie auch ein Studiengang abschließen, z.B. in der Rohstofftechnik. Die Lehrveranstaltung umfasst bis zu 8 Std..

Das Gehaltsniveau nach dem Abschluss ist auch von der Industrie abhängig.

Verarbeitungsmechaniker Gehalt > Gross > Gehalt, Löhne, Durchschnittslohn, Durchschnittslohn

Der durchschnittliche Bruttogehalt eines Verfahrensmechanikers beträgt 2.891 pro Jahr. Ausschlaggebend für unsere verfahrenstechnische Lohnstatistik ist die Zahl der Sätze von 2.695: In der ersten Zeile der Gehaltsliste stehen die Löhne nach dem ersten Quantil (Q1), d.h. 25% der Löhne unterschreiten diesen Salär. Das dritte Quantil (Q3) gibt in der letzen Kolonne unserer tabellarischen Darstellung an, dass 25% der Löhne über diesem Betrag angesiedelt sind.

Sämtliche Gehaltsdaten sind Monats- und Bruttodaten. Alle für Ihre ausführliche Lohnanalyse wichtigen Gehaltsbestandteile werden in unserem Fragenkatalog erfragt. Die wichtigsten Gehaltsbestandteile, die zur Bestimmung der Höhe des Gehalts herangezogen werden, sind: Unternehmensgröße ist einer der maßgeblichen Lohnfaktoren für das Gehaltsniveau. In der Regel gilt: Je grösser das Untenehmen, umso besser ist das Gehalt. Abhängig von Erfahrungen, Angeboten und Anforderungen kann das Gehalt eines Arbeitnehmers in einem kleinen Betrieb über dem in einem großen Betrieb liegen.

Die Betriebsgröße hat für diese Lohnstatistik für Verfahrensmechaniker folgende Auswirkungen: Auch der Sitz des Unternehmen ist ein sehr bedeutender Einflussfaktor bei der Gehaltsgestaltung. Das durchschnittliche Gehalt für Verfahrensmechanikerinnen und Verfahrensmechaniker im nordöstlichsten Land Schleswig-Holstein liegt bei 2.690 Euro pro Jahr. Ein Verfahrensmechaniker im benachbarten Hamburg erwirtschaftet im Durchschnitt 2.927 Euro Bruttoverkauf. In Süddeutschland, wie z.B. Bayern, sind die Löhne in der Regel etwas erhöht, in diesem Falle belaufen sie sich auf 2.906 ?.

In Ostdeutschland dagegen betrugen die Löhne für Sachsen-Anhalt 2.159 ? und für Berlin 2.665 ?. Die Gehaltsstatistiken basieren auf 2.695 Datensätzen.

Mehr zum Thema