Assistierte Ausbildung was ist das

Unterstützte Ausbildung Was ist das?

Das Assisted Training bietet Ihrem Unternehmen eine intensive Unterstützung vor oder während des Trainings. Sowohl Pierre als auch Ahmad befinden sich in ihrem ersten Ausbildungsjahr. Sie nehmen beide an der Assistierten Ausbildung teil. Ab Anfang Mai gibt es ein neues Ausbildungsmodell: die "Assistierte Ausbildung".

Unterstützte Ausbildung

Die geförderte Ausbildung ist ein Beispiel für eine kooperative Ausbildung. Als dritter Ausbildungspartner stellt eine Bildungseinrichtung allen Beteiligten geeignete Leistungen zur Verfügung. Berufliche Vorbereitung und Ausbildung sind miteinander verbunden, die Ausbildung wird flexibler und individueller gestaltet. Im SGB III ist die geförderte Ausbildung fest etabliert. Betreute Ausbildungsansätze schließen die Lücke zwischen den Bedürfnissen der Unternehmen und den Bedingungen der jungen Menschen, indem sie die regelmäßige innerbetriebliche Ausbildung mit umfassenden Vorbereitungs- und Unterstützungsleistungen untermauern.

Der Bereich der geförderten Ausbildung bietet Jugendlichen mit unterschiedlicher Qualifikation Zugang zu einer regelmäßigen Ausbildung und fördert den Abschluss ihrer Ausbildung. In Baden-Württemberg hatte das qualiboXX-Team (heute Portale überaus) mehrere Orte besucht, an denen die Assisted Training im Rahmen des Projekts "Carpo" seit mehreren Jahren durchlaufen wird. Die Assistierte Bildung zeichnet sich durch das Prinzip der Normalität und das Prinzip des Dienstes aus.

Die assistierte Ausbildung ist keine besondere Form, sondern eine ganz gewöhnliche innerbetriebliche Ausbildung. Im Gegensatz zur überbetrieblichen Berufsausbildung liegt die Verantwortung für die Ausbildung bei den Unternehmen. Der Auszubildende arbeitet in einem regulären Unternehmen, schließt einen regulären Lehrvertrag ab und erhält das reguläre Ausbildungsgeld. Der Vorbereitungsaufwand für das Training wird auf das jeweils angemessene Niveau beschränkt.

Das Training bietet genau so viel Hilfestellung, wie im jeweiligen Fall notwendig ist. Im Bereich der geförderten Ausbildung nimmt ein Bildungsträger die Funktion eines Anbieters ein, der sich sowohl an den Anforderungen junger Menschen als auch an denen von Unternehmen ausrichtet. Durch sein maßgeschneidertes Betreuungsangebot stellt er sicher, dass Trainingsbeziehungen aufgebaut und zum Erfolg geführt werden.

Das Angebot für die jungen Menschen umfasst erprobte Bausteine wie Bewerbungstraining und Praktikum in der Vorbereitung, Betreuung, Beratung, Hilfe bei der Lebensgestaltung und Sicherung des Lebensunterhalts in der Ausbildung. Die Unternehmen werden mit Leistungen wie Bewerbungs- und Trainingsmanagement, zielgruppenspezifische Beratungs- und Informationsangebote sowie in Zusammenarbeit mit der Berufsfachschule an Lernorten unterstützt.

In Krisensituationen und Konfliktsituationen können beide Parteien gleichermaßen gefördert werden. Der Service ist von Beginn an verfügbar und verhindert einen Abbruch des Trainings. Zudem können die Trainingsstrukturen an die entsprechenden Bedürfnisse angepaßt werden, wie z.B. die Begleitung bei der Durchführung von Teilzeitausbildungen.

Mehr zum Thema