Asphaltsorten

Aspekte

Der Einsatz der "neuen" Asphaltsorten in der RVS. Beschreibung der in Boningen produzierten Asphalttypen. Die Asphaltprodukte unterliegen einer regelmäßigen Kontrolle. Bei uns finden Sie eine große Auswahl an Asphalttypen. Verlässlich, sicher, beständig - das Wort Asphalt leitet sich von der griechischen Bedeutung von Asphalt ab.

Asphaltartart

Eine Unterbrechung von acht Stellen ermöglicht es, den Wasserdurchsatz an die Art des verwendeten Asphalts anzupassen. und AC 11 Ds für die Dekkschicht. Binderschicht und AC 11 DS für die Rollencouch. notwendige Mengenanpassung werden. in der richtigen Qualität und in der geforderten Mengen. rhythmusangepasst. auf. er.

Un abdingbar für den Einsatz dieser Technologie ist eine optimale Rate für die Zuführung der Fertiger in die Mischung. aus Alreifenled. aus wurde. aus Altreifen wurde. aus. Die neuen kautschukmodifizierten Bindemittel mit Granulat aus hochwertigen Recycling-Materialien wurden dann in den nächsten beiden jeweils 1,5 km langen Abschnitten verarbeitet.

Asphalt- und Teerstraßen: Asphaltierte Straßensysteme - B.J. Kerkhof, E. Ilse

Der vorliegende Büchertitel ist Teil des Digitalisierungsprojektes Springer Book Archive mit Veröffentlichungen seit Beginn des Verlages im Jahr 1842. Mit diesem Angebot bietet der Verlagshaus sowohl für die Geschichts- als auch für die Jüngerschaftsforschung eine Quelle, die in ihrem geschichtlichen Zusammenhang zu betrachten ist. Es handelt sich um einen vor 1945 erschienenen Verlagstitel, der daher nicht in seiner typischen politisch-ideologischen Orientierung vom Verlagshaus ausgeschrieben wird.

Nummer 16

Bei der Herstellung der 5,9 Kilometer lange Trasse im "hot on hot"-Verfahren konnte der InLine Einbau-Maschinenstrang all seine Vorzüge unter Beweis stellen - und damit den neuen Straßenbau besonders kostengünstig und zügig abschließen. Bei der Errichtung der B 178 (n) bei Löbach waren vor allem eine gute Einbaubedingungen, vor allem der Asphaltstraßenbelag, sowie eine gute Kosteneffizienz gefragt.

Der Bauherr, das Bautzener Strassenbauamt, hat aus Wettbewerbsgründen keine technologischen Beschränkungen für kompakten Asphaltbeläge vorgenommen. Schliesslich konnte sich die Kompaktbauweise mit zwei Straßenfertigern, nämlich InkLine Pave®, gegen die Konkurrenz durchsetzen. Entsprechend hoch ist das Transportaufkommen und ein hoher Schwerlastverkehrsanteil zu erwarten. 01 // Neubauten der Bundesstraße 178 (n) in "kompakter Bauweise": Der Zug der Firma InnoPave® sorgte für ein perfektes Einbauprinzip.

Bei dem 5,9 Kilometer langem Abschnitt mussten sechs von acht BrÃ?cken in die Installation einbezogen werden. Die Einbauteams der Strabag AG, Landeshauptstadt für Strassenbau Sachsen, haben sich dieser Aufgabe mit ihrem Einbauzug aus dem Hause l nLine ebnet. Es handelte sich um einen Zuführapparat MT 1000-1, einen Binderfertiger SUPER 2100-2 IP und einen Deckenfertiger SUPER 1600-2, die zwischen den beiden Brucken verriegelte Binder- und Decklagen auf den Gussasphalt stellten.

"Bei dieser Technik ist es von Bedeutung, dass beide Asphaltarten im rechten Takt geliefert werden. Eigens für solche Einbausysteme hat VÖGELE das InLine Einbaukonzept® nach dem neuartigen "hot on hot"-Verfahren entwickelt. Dies ist besonders geeignet für den Bau von kompaktem Asphaltbelag. Mit der InLine Einbautechnik können aber auch herkömmliche Bauarbeiten qualitativ und besonders wirtschaftlich durchgeführt werden.

Der Einbau von Bindemittel und Oberflächenschicht erfolgt bei der Verwendung von lnLine Pavé® in einem Durchgang, was nicht nur zu einem perfekten Verbund zwischen den einzelnen Lagen, sondern auch zu einem intensiven Verbund zwischen den einzelnen Lagen führt. Die Grundlage für die Herstellung von In-Line Einbauelementen bildet der Betrieb von normalen Reihenmaschinen, die leicht für den Betrieb "hot on hot" umgerüstet sind. Für den Bauherrn heißt das, dass er jede Einzelmaschine des Zuges auch für herkömmliche Bauarbeiten nutzen kann.

Damit ist das Modulkonzept auch für mittelgroße Baufirmen sehr interessant. Jedes Einzelgerät des Zuges konnte über einen Hang die Fahrbahn verlassen und ohne Modifikationen unmittelbar nach der Überführung weiter einbauen. Hier spielt die Firma einen ihrer großen Vorzüge aus: die Modulbauweise. Die Maschinenkonzeption erlaubt es, den mobilen Anleger MT 1000-1 und den SUPER 2100-2 IP für die Binderschicht vom Zug zu entkoppeln.

Bis zu den sechs Brückenträgern, auf denen nur die Verschleißschicht eingebaut werden musste, wurde mit dem Zug aus dem Hause in Kombination eingebaut. Auch hinter den Stegen konnten die drei Geräte im Zusammenspiel "hot on hot" weiter einbauen. Der weitere Pluspunkt des Konzeptes ist, dass es gegenüber Großserienmaschinen ein weiteres Plus des Konzeptes ist: Die Maschine ist mit einem speziellen, integrierten System ausgestattet: Die Einbauteams haben den "Heiß auf Heiß"-Prozess routinemäßig durchgeführt.

Auch wenn der Löbauer Betrieb die ersten Erfahrungen mit dem InLine Bohle® Maschinenstrang war, war das Strabag-Team schnell mit den Anlagen ausgelastet. Davon profitierte auch das Einbauteam der B280 (n) "hot on hot". Die 10 cm dicke Asphalt-Binderschicht und die 2 cm dicke Deckschicht wurden mit dem InLine Paval® Maschinenstrang mit hervorragenden Ergebnissen eingebaut.

Zu den Asphaltierungsarbeiten gehörten auch die Zu- und Abfahrt zur BAB. Die Einbauart InkLine Pavé® steht für eine maximale Gleichmäßigkeit der einzubauenden Asphaltdecken. Für den Einsatz von lnLine Strassendecken® gibt es keine besonderen Vorgaben an die Planheit der Deckschicht. Mit der üblichen Tragschichttoleranz von bis zu 10 Millimetern ist es für den Einsatz von InkLine Buche® völlig problemlos möglich, ein Endergebnis mit maximaler Gleichmäßigkeit zu erzielen.

Der bestehende Tragschichtaufbau dient damit als Grundlage für die Einebnung. "Zwei HAMM DV 90 Pendelwalzen direkt hinter dem Fertigerzug sorgen für eine einwandfreie Rückverfestigung der Asphaltbeläge. Bei herkömmlichen Asphaltbelägen betragen die Dicken der Binder- und Deckschichten 8 cm bzw. 4 cm, bei zweilagigen Belägen 10 cm bzw. 2 cm.

Produktion der Nachverdichtung mit Schwingung: Die HAMM-Verdichtungstechnologie sorgt für einen gut ineinander greifenden Verband zwischen den beiden installierten Lagen "hot on hot".

Mehr zum Thema