Asphalt Bauer

Landwirt für Asphalt

Der Asphaltarbeiter (auch Asphalter oder veralteter schwarzer Straßenarbeiter) ist ein anerkannter Ausbildungsberuf und umfasst die Herstellung von Straßenbelägen für z. Was tun Sie in diesem Beruf? Aus Asphaltmischungen stellen Asphaltbauer Straßenbeläge und andere Bodenbeläge her. Die Asphaltbauer produzieren Bodenbeläge aus Asphaltmischungen für Straßen, Brücken, Parkdecks, Schulhöfe, Sportanlagen, Werkstatthallen usw. Ohne die Arbeit der Asphaltbauer könnte der Verkehr auf den Straßen nicht rollen, Flugzeuge könnten nicht starten.

Ein Pionier von Berufs wegen

Asphaltfertiger sind nicht nur im Strassenbau gefragt. Der Asphalt - das ist das Material, von dem Bitumenbauer träumen. Rund 95 prozentig besteht die Straße im Land aus einer Mischung aus kleinen Steinen und Asphalt und je nach Art anderen Werkstoffen. Asphalt wird oft vergossen - daher der Begriff Gussasphalt.

Wenn der Asphalt in einem Spezialfahrzeug, dem sogenannten Asphalt-Kocher, angeliefert wird, ist er fließend und etwa 230° C warm. Darunter fallen sowohl Asphaltbeton als auch klassische Pflastersteine. Es handelt sich um Hackschnitzel, Sande und Felsmehl, die mit Asphalt gemischt sind. Die Straßenfachleute hingegen setzen für die Reparatur der Fahrbahnoberfläche Asphaltkitt ein. Ja, Sie haben richtig gelesen - diese Art von Fahrbahnoberflächen bestehen aus feinem Fahrbahnsand, Felsmehl und Asphalt, sind fließend und daher ideal zum Füllen von Schlagloch.

In jedem Fall müssen Bitumenbauer immer die für das Material typischen Merkmale berücksichtigen. Ausschlaggebend ist daher, wie sehr die Straße belastet wird und wie sehr sie den widrigen Wetterbedingungen unterliegt. Die Anfahrt zur Großbaustelle erfolgt im Rahmen eines Baukonvois. Zusätzlich zum Bau einer neuen Straße oder der Sanierung bestehender Straßen können auch Autobahnbrücken oder Parkhäuser saniert werden.

Dabei müssen sich Bitumenbauer oft mit Flüssigkunststoffen, synthetischen Harzen oder anderen chemischen Stoffen auseinandersetzen, die auf den Boden aufgetragen werden. Aber nicht immer sind die Mitarbeiter den ganzen Tag auf einer Website - wenn es mal schneller geht, kommt es auch vor, dass an einem Werktag auf mehreren Websites gleichzeitig Arbeiten ausgeführt werden.

Die Asphalt-Spezialisten werden auch für Bauarbeiten an Wasserbauten, Industrie- oder Gebäudeanlagen eingesetzt. Auch in Innenräumen, z.B. bei der Anwendung von Asphalt als Fußbodenbelag für eine Gewerbehalle, sind die Kompetenzen von Straßenbauern gefordert. Die Arbeiten mit dem siedenden Asphalt sind hier eine ziemlich verschwenderische Sache. Bei Arbeiten in einem Gebäude können daher zwischen 50 und 60 °C auftreten.

Hast du schon mal einen Munitionswärter oder einen Vogelfänger bei der Jagd gesehen? Für Bodensanierungen muss die Baugrundlage vor Beginn der Bauarbeiten exakt gemessen werden. Vorsicht und Genauigkeit sind bei der Ausführung von Arbeiten sehr gefragt, gerade bei Arbeiten im Haus ist es oft eine Frage von Millimetern. Dafür müssen Bitumenbauer über ein ausgeprägtes Fachwissen verfügen. Ebenfalls wichtig: Eine gute physische Verfassung, denn die Tätigkeit ist fordernd.

Ein Realschulabschluss sollte für die Berufsausbildung zum Asphaltbauern bereitstehen. Während der 3-jährigen, vom Staat genehmigten Berufsausbildung erfahren die zukünftigen Straßenbauern nicht nur den richtigen Gebrauch der verschiedenen Asphaltarten und deren Beschaffenheit, sondern auch, wie man den Boden bereitet oder Pflastersteine einbaut. Im Anschluss an die Schulung sind sie in der Lage, einzubauen, Wände zu bauen und mit Beton zu betonieren.

Du lernst die Struktur einer Strecke besser kennen. Zum Beispiel die Struktur einer Straßen. Aus welchen Einzelschichten besteht eine Strecke? Die Lektüre von Bauzeichnungen, der Einsatz von Dämmstoffen auch im Gebäudeinnenausbau und die Abdichtung von Straßen, Brückensystemen und Bauteilen gegen Nässe und schließlich die Verwendung verschiedener Asphaltarten, z.B. beim Bau einer neuen Straße oder eines Parkhauses oder bei der Renovierung eines Parkhauses, sind weitere Bestandteile der Lehrinhalte.

Zusätzlich zu der physisch anspruchsvollen Tätigkeit birgt der Berufsstand weitere Nachteile. Außerdem arbeiten Bitumenbauer im Außenbereich bei Tag und Nacht, manchmal im Mehrschichtbetrieb. Der Einsatz ist vielfältig und immer eine große Aufgabe von Standort zu Standort. Auftraggeber sind vor allem Bauunternehmen, die sich auf den Brücken- und Strassenbau, den Hoch- und Tiefbau, den industriellen Bau sowie den Tief- und Wasserbau ausrichten.

Mehr zum Thema