Arbeitssuche Schweiz

Stellensuche Schweiz

Je nach Herkunftsland ist der Schweizer Arbeitsmarkt für Arbeitssuchende auf unterschiedliche Weise zugänglich. In der Schweiz tätig sein Uni Bern Je nach Herkunftsland ist der schweizerische Stellenmarkt für Arbeitssuchende auf unterschiedliche Weise zugänglich. Vor der Arbeitssuche empfiehlt es sich daher, einen Überblick über das Themengebiet "Zugang zum Arbeitsmarkt" oder "Diplomanerkennung" zu erhalten. Je nach Wohn- und Arbeitsort sind gute Landes- und Amtssprachenkenntnisse eine unerlässliche Grundvoraussetzung für die Arbeitssuche.

Die Amtssprache des Kantons Bern ist zweisprachig: Englisch und Französich. Die Mehrheit der Bevölkerung ist jedoch deutschsprachig, so dass in den meisten Gebieten fundierte Kenntnisse der deutschen Sprache für die Arbeitssuche vonnöten sind. Wenn Sie auch gut Französich sprechen, haben Sie einen großen Vorsprung bei der Stellenbewerbung. Seien Sie bei der Arbeitssuche beweglich und erweitern Sie Ihren Suchradius.

Mit dem Zug sind Sie in nur einer Autostunde von Bern aus in Zürich und Basel. Obwohl das Willkommenszentrum keine individuelle Beratung über die Arbeitsmarktlage und die Arbeitsmöglichkeiten in der Schweiz anbieten kann, werden Ihnen die hier aufgelisteten Angaben hoffentlich zu einem ersten Eindruck verhelfen.

Arbeitssuche in der Schweiz

Jeder Schweizer Bürger im In- und Ausland kann in der Schweiz mitarbeiten. Dafür brauchen Sie keine Arbeitserlaubnis. Öffentliche und privatwirtschaftliche Arbeitsagenturen sind für Sie da. Falls Sie eine Arbeitsstelle im In- oder Ausland in der Schweiz anstreben, kann Ihnen das SECO bei der Vermittlung von Arbeitsplätzen helfen. Zusammen mit den kantonalen Arbeitsagenturen unterhält das SECO ein gemeinschaftliches Auskunftssystem für freie Arbeitsstellen zur Vermittlung und Beobachtung des Arbeitsmarktes.

Ihr Gesuch wird zu Händen der verantwortlichen Regionalarbeitsstellen (RAV) in den von Ihnen gewünschten Gebieten an die Kantonsarbeitsämter weitergereicht und in das Infosystem des öffentlichen Arbeitsmarkts eingestellt. Wenn Sie es wünschen, kann Ihr Unterlagen dort allen betroffenen Unternehmern und registrierten Privatagenturen offen oder in anonymer Form zur Verfuegung gestellt werden. Die SECO wird Sie bei der Erstellung Ihrer Gesuchsdokumente beraten und Sie auf Verlangen bei der Arbeitssuche unterstützen.

Weiterführende Infos auf dem Webportal arbeit.swiss: In der Schweiz benötigen die privaten Arbeitsagenturen eine Bewilligung. Eine Auflistung der zugelassenen Unternehmen befindet sich im Adressbuch "Arbeitsagenturen und Personalleasing" des Staatssekretariates für Wirtschaft SECO. Sowohl die Jobangebote als auch die Form der Mediationshilfe durch diese Handelsstellen sind vielfältig. Weiterführende Infos und Ratschläge sind im Leitfaden "Rückkehr der Auslandschweizer" des EDA zu entnehmen.

Mehr zum Thema