Arbeitslosengeld nach Schulischer Ausbildung

Leistungen bei Arbeitslosigkeit nach der Schulausbildung

eine rein schulische Ausbildung hat auch keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld. Arbeitslosenunterstützung nach der Schule? Abwesenheitszeiten (Kindergeld, Arbeitslosengeld, Ergotherapie) Im Juni werde ich meine Schulausbildung zur staatlichen Beschäftigungstherapeutin abschließen. Als 23-Jähriger lebe ich in Niedersachsen. Ich suche einen Job und suche nichts.

..... Erhalte ich Arbeitslosengeld? In der Tat habe ich keine eigenen vier Wände, bin ledig und lebe noch bei meinen Vorfahren.

Möchte mit meinem Partner einziehen, aber ich weiss nicht, wie das wirtschaftlich möglich ist, wenn ich nicht verhältnismässig rasch einen Job erhalte? Meine Frage ist also: Wann kann ich Arbeitslosengeld bekommen? Inwieweit werden meine Erziehungsberechtigten auch dann noch Geld bekommen, wenn ich keine Beschäftigung erhalte? Geordnet nach: Arbeitslosenunterstützung lieber nicht, oder haben Sie bereits etwas in die Arbeitslosigkeitsversicherung einbezahlt?

Das glaube ich nicht. Nach Abschluss der Ausbildung wird auch das Erziehungsgeld gestrichen. Du musst also nur zur Arbeitsvermittlung gehen, aber sie werden dir wahrscheinlich erzählen, dass deine Erziehungsberechtigten dich bis zum Alter von fünfundzwanzig Jahren unterstützen müssen. Sie erhalten kein Arbeitslosengeld, weil Sie noch nicht berufstätig sind und daher keinen Leistungsanspruch darauf haben.

Altlastenanspruch nach der Schulausbildung - E25

Mit 22 Jahren absolvierte ich nach dem Gymnasium eine 2-jährige Schulausbildung zur Sprachkorrespondentin.

Mein Arbeitsagent im Büro sagt nachdrücklich, dass ich keinen Anspruch auf irgendwelche Vergünstigungen habe, nicht einmal auf eine Grundrente, weil ich nicht bezahlt habe. Wenn ich das Arbeitsämter noch einmal anspreche, werde ich immer an meine Agentur für Arbeit erinnert, aber sie posiert sich hartnäckig. Möglicherweise ist es auch besser, wenn ich die Online-Formulare benutze, um mich für das Gelingen zu bewerben?

Hallo, da Sie keinen Rechtsanspruch auf ALG I haben, sind die Angaben des Sachbearbeiters korrekt: Sie haben keinen Rechtsanspruch auf weitere Vorzüge. Du bist bis zum Alter von 25 Jahren und gehört zur Bedürfnisgemeinschaft deiner Mami. Infolgedessen kann nur deine Mama eine Leistung in Betracht ziehen, und du wirst in diese Leistung einbezogen.

Also bedeutet das, dass meine Mütter das Gold bekommen, auf das wir vielleicht Anspruch haben?! Das Arbeitsämter will das Mittel vom Arbeitsämter, das Arbeitsämter sagt, dass ich mit meiner Mama weiter krankenversichert sein muss, aber die KVA sagt, sie will einen Bericht von der Arbeitsvermittlung selbst, dass ich erwerbslos bin und somit das Recht habe, weiter krankenversichert zu sein, aber die Arbeitsvermittlung fühlt sich nicht verantwortlich, da ich das selbst klarstellen müsse.

Am besten ist es also, das Formblatt aus dem Netz auszudrucken, auszufüllen und an uns zu senden, oder? Ihre Mütter müssen den Bewerbungsantrag selbst einreichen.

Mehr zum Thema