Arbeitslosengeld

Leistungen bei Arbeitslosigkeit

Sind Sie arbeitslos und auf der Suche nach Arbeit, sichert das Arbeitslosengeld Ihre Existenz in diesem Zeitraum - vorausgesetzt, Sie erfüllen die Voraussetzungen. Arbeitslosenunterstützung in Österreich " alle Angaben Sind Sie erwerbslos und auf der Suche nach einer Beschäftigung, sichern Sie sich mit dem ALG in diesem Zeitraum Ihre Lebensgrundlage - sofern Sie die Voraussetzungen mitbringen. Wenn Sie diese Voraussetzungen erfuellen, haben Sie prinzipiell ein Anrecht auf Arbeitslosengeld: Du bist in der Lage zu arbeiten, arbeitsbereit und erwerbslos. Diese können auf den Markt gebracht werden. Die Mitarbeiter sind darauf vorbereitet, eine Arbeitszeit von mind.

20 Wochenstunden zu übernehmen.

Ausnahmen: Sie haben Betreuungsverpflichtungen für ein Kleinkind unter 10 Jahren oder für ein behindertes Kleinkind und es gibt keine nachgewiesene Betreuungspflicht, die es Ihnen erlaubt, mind. 20 Wochenstunden zu arbeiten: Es genügt dann, wenn Sie sich darauf einstellen, einen Job von mind. 16 Wochenstunden anzunehmen. Du hast einen bestimmten Zeitraum gearbeitet und bist arbeitslos (Anspruch).

Außerdem: Die Höchstdauer des Arbeitslosengelds ist noch nicht verstrichen. Leistungsanspruch: Sie müssen in den vergangenen zwei Jahren im Prinzip 52 Arbeitswochen als Arbeitsloser geleistet haben. Bei einem zweiten oder häufigerem Antrag auf Arbeitslosenunterstützung genügen auch 28 Arbeitswochen, die im vergangenen Jahr der Arbeitslosenversicherung unterstellt waren. Unter 25 Jahren, 26 Arbeitswochen im vergangenen Jahr arbeitslos versichert - bei erstmaligem Antrag auf Arbeitslosenunterstützung für den Basisbetrag, evtl. Familienzulagen.

Du willst wissen, wie hoch dein Arbeitsentgelt ist? Die Jahresbeitragsgrundlage für die Bemessung des Grundbetrags ist abhängig vom Zeitpunkt des Antrags auf Arbeitslosengeld: Zeitraum Januar bis Juni: Jahresbeitragsgrundlage für das vorletzte Kalenderjahr. In der Zeit vom 11. August bis 12. Dezember: Jährliche Beitragsgrundlage des vergangenen Jahrs. Bei der Ermittlung des Grundbetrags gibt es viele Besonderheiten - z.B.: Es gibt keine Jahresbeitragsgrundlagen für das letzte oder vorletzte Jahr?

Der Basisbetrag wird dann auf der Grundlage der zuletzt verfügbaren Jahresbeitragsgrundlage errechnet. Anschließend wird der Basisbetrag auf der Grundlage Ihres Lohns in den vergangenen 6 Monaten errechnet. Für weitere Informationen steht Ihnen Ihr Betreuer zur Verfügung: Wir beraten Sie gern selbst. Resultat: Der Basisbetrag Ihres Arbeitslosengelds beträgt 55 Prozent dieses Nettoeinkommens - in Tage umgewandel.

Liegt der Basisbetrag Ihres Arbeitslosengelds unter dem regulären Ausgleichsgeld, erhalten Sie von uns einen zusätzlichen Betrag - so dass Sie mindestens den regulären Ausgleichsgeldbetrag erhalten. Haben Sie keinen Anrecht auf ein Familiengeld, darf Ihr Arbeitsentgelt einschließlich des Zuschlags 60% Ihres Netto-Tageseinkommens nicht überschreiten. Haben Sie Anrecht auf Familienbeihilfe, darf Ihr Arbeitsentgelt einschließlich Zuschlag und Familienbeihilfe 80% Ihres Netto-Tageseinkommens nicht überschreiten.

Für Ihr Baby, zu dessen Lebensunterhalt Sie einen wesentlichen Beitrag leisten, zahlen wir Ihnen ein Familiengeld - sofern das Baby in Österreich ein Anrecht auf ein Familiengeld hat. Das Gleiche trifft auf Ihr Stiefkinder, Wunschkinder, Pflege- oder Kindeskinder zu: Diese hat kein oder nur ein geringes Gehalt, hat Anrecht auf ein Familiengeld für ein Minderjähriger oder ein behindertes Jahr.

Im Prinzip bekommen Sie 20 Kalenderwochen lang Arbeitslosenunterstützung. haben 3 Jahre lang in der Arbeitslosenversicherung gearbeitet: nach 30 Kalenderwochen. haben in den vergangenen 10 Jahren das Alter von vierzig Jahren erreicht und 6 Jahre in der Arbeitslosenversicherung gearbeitet: nach 39 Kalenderwochen. haben das fünfzigste und neunzigste Jahr in den vergangenen 15 Jahren in der Arbeitslosenversicherung gearbeitet: nach 52 Register.

Arbeitslosenunterstützung nach Beendigung einer Maßnahme zur Berufswiedereingliederung: 78 Kalenderwochen - unter gewissen Bedingungen. Teilnahme an einer Ausbildung im Zuge einer Arbeitsstiftung: Beantragung von Arbeitslosenunterstützung. Denn nur so können Sie Ihr Arbeitsentgelt pünktlich abbekommen. Nur wenn Sie dem Arbeitmarkt ohne nennenswerte Einschränkungen zurÃ??ckgreifen können, haben Sie ein Anrecht auf Leistungen bei Arbeitslosigkeit. Mit anderen Worten: Ihr Baby wird nachweisbar versorgt - z.B. in einem Vorschulkindergarten, nach der Schule oder bei einer Kinderbetreuerin.

Erkundigen Sie sich bei Ihrer regionalen Krankenkasse, ob das Arbeitsentgelt Ihren Leistungsanspruch auf Kinderbetreuung beeinflusst.

Mehr zum Thema