Arbeitslosengeld 1 Berechnen

Leistungen bei Arbeitslosigkeit 1 Berechnung

Wenn es darum geht, die Arbeitslosigkeit zu überbrücken, gibt es finanzielle Hilfe, die Sie zuvor selbst verdient haben. SoWas am 29.08.18 um 16:47 Uhr.

Arbeitslosenunterstützung nach dem Elternurlaub - Fiktivberechnung des ALG

Besteht nach dem Elternurlaub ein Recht auf Arbeitslosengeld? Haben Sie den Leistungsanspruch erlangt? Sie haben den Leistungsanspruch ausgeübt, wenn Sie in den vergangenen zwei Jahren vor Ihrem Eintritt in die Arbeitslosenversicherung für einen Zeitraum von zwölf Monaten erwerbstätig waren. Als versicherte Zeit wird der Elternurlaub bis zum dritten Lebensjahr Ihres Babys angesehen, wenn Sie direkt vor der versicherten Person angestellt waren ( 26 Abs. 2a S. 1 S. III SGB).

Haben Sie während des Elternurlaubs ein anderes Kleinkind und bewerben Sie sich auch für den Elternurlaub dieses Kleinkindes, müssen Sie eine Versicherung für den gesamten Zeitraum von der Entbindung des ersten (älteren) Kleinkindes bis zur Beendigung des dritten Lebens-Jahres des zweiten (jüngsten) Kleinkindes abschließen (LSG Rheinland-Pfalz, 31.03.2011 L 1 AL 43/10). Verlängerter Elternurlaub wegen der Transfermöglichkeit (bis zu 24 Monate) für mehrere Kinder oder auch längerer Elternurlaub wegen einer betrieblichen Vereinbarung und Arbeitslosigkeit nach Ablauf des Elternurlaubs, haben Sie unter Umständen keinen Leistungsanspruch.

Ausschlaggebend ist immer, ob Sie im Rahmen von zwei Jahren vor der Arbeitslosenzahl in einem versicherten Arbeitsverhältnis waren. Weil als Pflichtversicherungszeit nur die Zeit der Erziehung bis zum dritten Altersjahr des kleinsten Kleinkindes gilt, dürfen Sie keine 12 Monaten zusammenkommen, wenn Sie für mehrere Kinder auch nach dem dritten Altersjahr des kleinsten Kleinkindes Elternurlaub beantragen.

Besser ist es dann, während des verbleibenden Elternurlaubs zumindest in Teilen zu praktizieren, damit ein versicherungsfähiges Arbeitsverhältnis entsteht. Inwieweit ist das Arbeitslosengeld hoch? Die Arbeitslosenunterstützung beläuft sich auf 60% der Sockelzahlung. Bei einem oder mehreren Kinder beläuft sich das Arbeitslosengeld auf 67% der Leistungshöhe. Das pauschale Nettogehalt wird in Abhängigkeit vom Bruttoeinkommen berechnet, das Sie im Jahr vor Eintritt der Erwerbslosigkeit erzielt haben (Bewertungsrahmen).

Die Arbeitseinkünfte umfassen alle steuerpflichtigen und mitwirkenden Einkommen. Haben Sie im Jahr vor der Erwerbslosigkeit keine 150 Tage verdient, verlängert sich der Bewertungsrahmen auf zwei Jahre (§ 150 Abs. 3 Nr. 1 SGB III). Wenn Sie im Jahr vor der Erwerbslosigkeit im Elternurlaub waren und kein Einkommen hatten, wird der Bemessungszeitraum auf zwei Jahre verlängert.

Wenn Sie nur ein Jahr lang Elternurlaub gemacht haben, wird Ihr Erwerbseinkommen im Jahr vor dem Babyurlaub angerechnet. Sie wird immer zwei Jahre nach dem Tag der Erwerbslosigkeit berechnet, um zu sehen, ob Sie in den beiden vergangenen Jahren mindestens 150 Tage Gehalt erhalten haben.

Bei der Bemessung des Arbeitslosengelds können weder das Elternbeihilfe noch das Schwangerschaftsgeld noch der Beitrag des Arbeitgebers zum Schwangerschaftsgeld miteinbezogen werden. Dies ist kein beitragspflichtiger Lohn. Sie kann daher bei der Bemessung des Arbeitslosengelds nach dem Elternurlaub nicht herangezogen werden. Mutterschutz und Elternurlaub werden nur bei der Inanspruchnahme von Arbeitslosengeld als zukünftige Ansprüche angerechnet, nicht aber bei der Bemessung des Arbeitslosengelds.

Wenn Sie zwei Jahre Elternurlaub gemacht haben und daher im Rahmen der Erweiterungsbemessung von 2 Jahren vor Arbeitslosenunterstützung keine 150 Tage verdient haben, wird das Arbeitslosengeld nicht nach Ihrem letzten Lohn, sondern nach einer gewissen fiktiven Pauschalsatz berechnet (§ 152 Abs. 1 SGB III). Das ist in der Regel der Falle, wenn Sie seit zwei Jahren oder mehr im Elternurlaub sind.

Gleiches trifft zu, wenn Sie während der Erziehungszeit teilweise mitarbeiteten. Und dann wurde dir ein Lohn gezahlt. Bei der Festlegung des Veranlagungszeitraums werden jedoch nach der Rechtsvorschrift ( 150 Abs. 2 Nr. 3 SGB III) Betreuungs- und Erziehungszeiten eines unter drei Jahren liegenden Minderjährigen nicht berücksichtigt, wenn das Entgelt oder die Durchschnittswochenarbeitszeit durch die Pflege und Aufzucht des Minderjährigen reduziert wurde.

Die Bestimmung soll den Arbeitslosen davor schützen, dass bei der Bemessung des Arbeitslosengelds Abrechnungsperioden berücksichtigt werden, für die das Gehalt nicht ausreichend war (Bundestagsdrucksache 15/1515, S. 85). Das Arbeitslosengeld wird nur dann auf der Basis des Vollzeitverdienstes berechnet, wenn in den vergangenen zwei Jahren mindestens 150 Tage Vollzeitlohn verstrichen sind (erweiterter Bewertungsrahmen).

Wenn in den vergangenen zwei Jahren nicht die agilsten 150 Tage mit (Vollzeit-)Gehaltsanspruch stattgefunden haben, ist die Kalkulation retrospektiv. Ausnahmen: Ist die Fiktivberechnung des Bemessungslohns für Sie jedoch ungünstiger als der Lohn aus der Teilzeitarbeit, wird das Arbeitslosengeld auf der Grundlage des tatsächlichen erreichten Teilzeitgehalts berechnet. In § 150 Abs. 2 der Technischen Richtlinie der BA zu 150 SGB III ist vorgesehen, dass die Bestimmung des 150 Abs. 2 nicht anzuwenden ist, wenn dies zu einem schlechteren Resultat führen sollte.

Mit Beschluss vom 16. Dezember 2009, B 7 Alt 39/08 R, bestätigte das BFS, dass die Bestimmung (damals noch 130 Abs. 2 SGB III) den Erwerbslosen (nur) davor bewahren soll, dass Abrechnungsperioden für pflichtversicherungspflichtige Tätigkeiten in die Berechnung der Verdienstbemessung einbezogen werden, bei denen die erzielten Verdienste untypisch gering und damit nicht repräsentationsfähig seien.

Wodurch wird die Fiktivbezahlung errechnet? Das Fiktivgehalt wird nicht auf der Grundlage eines individuell erreichbaren Gehalts, sondern auf der Grundlage einer Pauschalregelung errechnet. Der Grund dafür ist, dass die Pauschalvergütung dieser Qualifizierungsgruppe in der Regel erheblich unter dem tatsächlichen Lohn liegt, der im Rahmen des Berufs erhalten wird. Dies war bei einem Pharmareferenten im Einsatz, der vor der Babypause 3.087 EUR erreichte.

Weil sie in ihrem Fach ausgebildet war, aber "nur" eine 3-jährige Berufsausbildung zur medizinisch-technischen Laborantin (MTA) absolvierte, wurde sie von der Agentur für Arbeit in die Qualifizierungsgruppe 3 aufgenommen. Die Fiktivlöhne betrugen in dieser Qualifizierungsgruppe nur 1.959,90 EUR. In Einzelfällen kann die Fiktivberechnung des Arbeitslosengelds nach der Erziehungszeit für Sie auch billiger sein als Ihr letztes Erwerbseinkommen aus Arbeit.

Wurden Sie sehr schlecht entlohnt und ist das falsch errechnete ALG größer, bekommen Sie trotzdem das erhöhte Arbeitslosengeld (BSG, Spruch vom 21.07.2009, B 7 Alt 23/08 R). In ähnlicher Weise kann der Nominallohn über dem tatsächlichen Gehalt liegen, das während der Teilzeitarbeit erzielt wird. Welche fiktiven Vergütungen für Sie gelten, zeigt die folgende Tabelle: 2017: 2018: 2018: 2017: 2018: 2017: 2018: 2017: 2017: 2018: 26.11. 2015, B 11 Alt 2/15 R), die Referenzkennziffer für die Zuweisung an die Qualifizierungsgruppe ist ausschliesslich der Westen, auch wenn sich die Platzierungsbemühungen nur auf die neuen Länder ausweiten.

Inwieweit ist das Arbeitslosengeld nach der Erziehungszeit hoch? Fällt ein Zeitraum von mindestens 150 Tagen mit Lohnbuchhaltung in den verlängerten Bemessungszeitraum von zwei Jahren, wird das ALG nicht retrospektiv errechnet. Dabei wird die Höhe des Beitragseinkommens, das in die vereinbarten Lohnzeiten fällt, durch die Zahl der in die Lohnzeiten fließenden Kalendartage dividiert.

Beispiel: Wenn der Veranlagungszeitraum ein ganzes Jahr beinhaltet, in dem das Gehalt ermittelt wurde, ist das Jahresgehalt durch 365 Tage zu dividieren. Nach der Ermittlung des Bruttolohns ist der erste Arbeitsschritt zur Ermittlung des Arbeitslosengelds nach dem Elternurlaub erfolgt. Die so genannte Netto-Performancegebühr muss nun errechnet werden. Ein Pauschalbetrag von 21% des Bemessungslohns wird als Arbeitnehmerbeitrag zur sozialen Sicherheit einbehalten.

Das tatsächliche Arbeitslosengeld können Sie selbst berechnen. Das Arbeitsamt bietet einen Arbeitslosengeldrechner an. Wähle auf der Webseite zunächst das Jahr, in dem du arbeitslos wirst, und gibst das Monatsbruttogehalt ein. Dazu wird der berechnete Tageslohn (entweder der Ist- oder der Fiktivlohn aus der Tabelle) mit 365 Tagen geteilt durch 12 Kalendarmonate multipliziert.

Im Arbeitslosengeldrechner tragen Sie die berechnete rechnerische Bemessungsgebühr von 2.412,95 EUR in das Eingabeformular "Durchschnittliches Brutto-Monatsgehalt" ein. Auf " Berechnen " tippen. Im Beispiel der Steuergruppe III für die Altbundesländer resultiert daraus ein Anspruch auf Arbeitslosengeld von 1.212,90 EUR. Wie kann ich nach der Erziehungszeit in einer Teilzeitarbeit tätig werden?

Es wird noch drastischer, wenn Sie Ihren Arbeitsplatz verlieren oder kündigen, weil Sie nach der Babypause teilweise berufstätig sein wollen, um sich um Ihr Kind zu kümmern. Das Arbeitsamt wird dann sorgfältig prüfen, ob Ihr Kind im Falle der Arbeitsaufnahme betreut wird. Wenn Sie nur geringfügig beschäftigt sind, wird das Arbeitslosengeld entsprechend der Kurzarbeit auf Vollzeit reduziert.

Wenn Sie z.B. nur 20 Std. halbtags mitarbeiten wollen, bekommen Sie nur die halbe Arbeitslosenunterstützung im Vergleich zu einer 40-stündigen Vollzeitstelle. Bei der Beantragung von Arbeitslosengeld sollte nur dann ein Häkchen gesetzt werden, wenn Sie wirklich in der Lage oder wollen, in der Lage sind, teilweise zu werden. Es ist am besten, nach der Babypause nicht erwerbslos zu werden.

Vor der Beendigung des Arbeitsverhältnisses nach der Erziehungszeit selbst oder vor der Benachrichtigung durch Ihren Dienstgeber sollten Sie sich an einen Berater wenden. Hat Ihr Unternehmen mehr als 15 Arbeitnehmer, haben Sie nach dem Elternurlaub bei Ihrem Dienstgeber einen Teilzeitanspruch. Der Auftraggeber kann Ihren Gesuch um Altersteilzeit nur aus betriebswirtschaftlichen Erwägungen abweisen.

Wird Ihre Teilzeitbewerbung abgelehnt, haben Sie gute Aussichten, mit Ihrem Auftraggeber eine gütliche Einigung zu erwirken. Für eine individuelle Betreuung nach dem Elternurlaub oder der Teilzeitarbeit stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mehr zum Thema