Arbeitslos und Krank

Erwerbslose und Kranke

Sollten Sie arbeitslos sein und krank werden, lassen Sie es uns bitte sofort wissen. Zu dir springen sind arbeitslos und krank? - Informieren Sie das AMS unverzüglich über Ihren Krankheitszustand.

Was jetzt? Muß ich das irgendwoher meldet werden? Was ist mit dem offiziellen Gehalt?

Arbeitslosenunterstützung und Krankheit - und jetzt? Muß ich das irgendwoher meldet werden? Der Betrieb der Abdeckungen läuft weiterhin ordnungsgemäß. Die Kanzlei ist jetzt Ihr Auftraggeber. Aus privaten Motiven war ich drei Jahre lang arbeitslos. Ich würde es berichten - meist spielt es keine Rolle, denn nichts geschieht, aber im schlimmsten Fall fliegt ein Bürotermin oder ein Interview durch Zufall in Ihr Zuhause und Sie können es nicht annehmen.

Es ist egal, ob es sich um die Decke handelt. Die Arbeitslosenunterstützung wird wie der Arbeitslohn für sechs Kalenderwochen gezahlt, danach muss die Krankenversicherung einschreiten. Die Krankenscheine müssen in der Arbeitsstätte eingereicht werden, damit sie wissen, dass Sie im Moment nicht vermittelt werden können. Bei ALG II ist die Situation anders, wo die ARGE keinen einzigen Pfennig und die Krankenversicherung den gleichen Betrag zahlen muss.

Je nach Ihrer Erkrankung sollten Sie darüber nachdenken, ob Sie krank werden wollen oder nicht. Ja, wenn Sie krank sind, erhält das Arbeitsministerium die kleine Krankmeldung. Weil Sie im Krankheitsfall nicht mediierbar sind. Sie müssen sich am gleichen Tag im Büro anmelden und ausdrücken, dass Sie krank sind, dann verbleiben 3 Tage für Sie zur Einreichung der Krankenversicherungsbescheinigung.

Die große Rechnung muss an die Versicherung geschickt werden. In den ersten 6 Schwangerschaftswochen gibt es weitere Zahlungen vom Arbeitsministerium. Wenn die Krankenmeldung darüber hinausgeht, tritt die Versicherung für alle weiteren Zahlungen in ein. Ist jemand arbeitslos angemeldet und empfängt ALG I, ist er immer noch in einer Pflichtversicherung in einer GKV versichert.

Neben ALG I werden diese Zuschüsse dann von der BA erstattet. Tritt eine krankheitsbedingte Situation ein, während ALG eine Leistung erhält, wird diese von der Arbeitsagentur nur für maximal 2 Monaten in voller Höhe erstattet. Er ist dann gezwungen, die arbeitsunfähige Person ohne Umschweife zu informieren und ein medizinisches Gutachten vorzuweisen.

Mehr zum Thema