Arbeitslos über 50

Erwerbslose über 50 Jahre

Derjenige, der über 50 ist und arbeitslos wird, fühlt sich sortiert, nutzlos, hilflos. Derjenige, der über 50 ist und arbeitslos wird, fühlt sich sortiert, nutzlos, hilflos. Personen ab 50 Jahren und Langzeitarbeitslose erhalten auf dem Spar-Caritas-Markt eine befristete Beschäftigung.

ab 50 Jahre, arbeitslos, nichts als Ablehnung - Schweiz: Standard

Andrea Frömmherz ist verzweifelt, wenn Ältere arbeitslos werdende Menschen zur Therapie kommen. Ein allgemeiner Risikofaktor auf dem Arbeitmarkt sind nicht die über 50-Jährigen, wenn Andrea Frömmherz sich auf die etwa 600 Menschen bezieht, die jedes Jahr in ihrem Büro beraten werden. Damit bekräftigt der Leiter der Informations- und Beratungsstelle für Arbeit und Beruf (frac) in Biel, Franz Frömmherz, die Ergebnisse der nationalen Statistik.

"Jedoch ist die Hoffnungslosigkeit, wenn über 50-Jährige arbeitslos werden, viel größer als bei jungen Menschen", sagt sie. In diesem Zusammenhang hält er bereits jetzt Handlungsbedarf im Hinblick auf die dritte nationale Tagung für Ältere, die morgen am kommenden Donnerstag stattfinden wird (siehe Kasten). Aber auch die Hoffnungslosigkeit der Betroffenen kann Frómmherz gut verstehen. Genau hier beginnen die Mitarbeiter von Frommherz:

Aber die Kernbotschaft von Frömmherz lautet: Bleib tätig, knüpfe Verbindungen und lasse dich nicht abweisen. Ob Hinken, Übergewichtig oder etwas ganz anderes, das Themengebiet gehört auf den Schreibtisch. Bei den Löhnen rät Frommherz, ein branchenübliches Gehalt zu verlangen, aber zur Diskussion bereit zu sein. Frømmherz, der vor allem Damen betreut, ermutigt sie, Unternehmen zu besuchen, die derzeit niemanden finden, oder auf Jobmessen mit ihnen in Verbindung zu treten.

Aber sie erwarte auch etwas von der anderen Seite: Vor allem die Unternehmer müssen sich mit Vorurteilen auseinandersetzen, sagt sie. Beunruhigend ist auch ein Ergebnis von Untersuchungen, bei denen Mitarbeiter ab 45 Jahren rund ein Viertel weniger häufig weitergebildet werden. Die Arbeitgeberin ist verpflichtet, ihre Mitarbeiter fit für den Arbeitsmarkt zu halten. "Frömmherz ist davon Ã?berzeugt, dass "das Wagnis, in Zukunft lange Zeit arbeitslos zu sein, schon seit langem zunimmt, bevor es zu einem Arbeitsplatzverlust kommt".

"â??Das ist vor allem bei FrÃ?hlingen ein Problemâ??, fragt sie. Ab morgen, Donnerstag, Dienstag, wird die dritte Nationalkonferenz über ältere Arbeitnehmer stattfinden. Vergangene Wochen hat der Arbeitnehmerdachverband Qualvailsuisse Anforderungen wie den nichtdiskriminierenden Weiterbildungszugang oder eine längere Frist gestellt. Jeder, der im Alter von 50 Jahren seinen Arbeitsplatz verlÃ?sst, hat Schwierigkeiten, den Weg zurÃ?ck auf den Markt zu finden.

Der Wirtschaftswissenschaftler George Sheldon kann nicht verstehen, warum viele Menschen das Rentenalter 67 ablehnen.

Mehr zum Thema