Arbeitsaufgaben

Aufgabengebiete

Arten von Lern- und Arbeitsaufgaben. Je nach Ausführung können die Anforderungen der Arbeitsaufgabe das Stresserlebnis erheblich beeinflussen. Der Ausgangspunkt für Lern- und Arbeitsaufgaben ist, soweit möglich, ein realer, aber möglicherweise auch ein simulierter Arbeitsauftrag, der überwiegend im Unternehmen bearbeitet wird.

Arten von Lern- und Arbeitsaufgaben

In der obigen Differenzierung sind zwei verschiedene ¤be enthalten. Sobald die Lernumgebung: echter Vorgang oder nicht, (1) gegen (2). Auf der anderen Seite, die Merkmale der Aktion: Arbeit oder Bildung, (1) gegen (3), "Arbeit Arbeit" gegen "Lernarbeit".

Andererseits, ist es mehr wie Arbeit oder mehr wie Bildung zu sein? Themenübersicht: Beim arbeitsbezogenen Lernprozess sind der Ort des Lernens und der Ort der Arbeit gleich; das Erlernen ist mit dem Arbeitsumfeld verknüpft. Deshalb sprechen wir auch vom arbeitsmäßigen Erlernen. Im arbeitsbezogenen Lernprozess sind der Ort des Lernens und der Ort der Arbeit gleich; das Erlernen ist mit dem Arbeitsumfeld verknüpft.

Deshalb sprechen wir auch vom arbeitsmäßigen Erlernen. Das arbeitsorientierte Erlernen erfolgt in den wichtigsten Bildungsstätten, wie z.B. Berufsschulen, Ausbildungszentren oder einem betrieblichen Ausbildungsraum. Sie beginnt mit der Lern- und Arbeitsphase, dem wesentlichen methodischen Mittel des arbeitsbezogenen Lernprozesses. Es sieht eine Aufgabenstellung so, inwieweit die Aufgabenelemente Arbeiten und/oder Erlernen von enthält:

Tätigkeiten mit rein beruflichem Fokus: Der Schwerpunkt liegt hier auf der Arbeitsleistung. Gemäà der Ausgestaltung der Aktion vollständigen erfordert diese Art von Aufgabe, dass der Auszubildende Arbeitstätigkeiten selbständig, durchführt und die Resultate prüft geplant und ausgewertet werden, z.B. Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Handhabung von Geräten, der Maschine oder der Anlage: In der Praxis erlernen.

Aufgabenstellung mit lernorientierter Arbeitsorientierung: Hier stehen Begleit- und Vorbereitungsaufgaben im Rahmen der Planungen, Durchführung und der Bewertung von real Arbeitstätigkeiten: im Vordergrund: Erlernen von für echtem Arbeiten. Lern- und Arbeitsnachweis: Ein fachdidaktisch aufbereitetes Arbeitstätigkeit ist vorgesehen, durchgeführt und steuert selbständig Unterstützt wird die Lerntätigkeit durch die didaktische Vorbereitung des Arbeitsablaufs.

Objekt und Zielsetzung des Handlens ist real Arbeitstätigkeit: das Erlernen von (Hand)realer Pädagogik. Aufgabenstellung mit arbeitsbezogenem Lernbezug: Die Planung, Durchführen, Überwachung und Bewertung von Arbeitstätigkeiten erfolgt nicht mehr als wirklichkeitsgetreu im Sinne von Tätigkeit, sondern innerhalb der Lernumgebung als Abstraktion von Aktion: Sprachenlernen an (hand)präsentierter Work. Rein lernrelevante Aufgaben: Sie sollen das Wissen über die Grundzüge des Fachgebietes erwerben und vertiefen.

Sie haben Vor- oder Nachbereitungscharakter: Learning für Wissen. haben das Lehrziel im Blick, wofür hat die entsprechende Lern- und Tätigkeitsaufgabe im Blick, berücksichtigt den Leistungsgrad der Lernenden, klassifiziert in einer systematischen Abfolge inhaltsbezogene Tätigkeiten, um den Ausbildungsgrad zielgerichtet weiterzuentwickeln.

Mehr zum Thema