Arbeitsamt Stellenmarkt

Agentur für Arbeit Stellenmarkt

Sie können die gesuchten Stellen beim Arbeitsamt nicht finden? Benutzen Sie jetzt hier als Jobbörse eine private Jobbörse....

.

Arbeitsamt und der Arbeitsmarkt der Zeit?

Auf dem Arbeitsmarkt verfügbare Fach- und Führungskräfte können trotz der Perspektive einer frühzeitigen Weiterführung ihrer Laufbahn nicht auf einen Besichtigungstermin beim Arbeitsamt verzichten: Bei der Arbeitssuche ist das Arbeitsamt jedoch nicht der richtige Ort, insbesondere für hoch qualifizierte Menschen. Die Erbringung von Ausgleichsleistungen ist eine der wichtigsten Aufgaben des Arbeitsmarktservice.

Insbesondere Fach- und Führungskräfte besuchen in der Regelfall nur das Arbeitsamt, um das ihnen zustehende Arbeitsentgelt zu erhalten. Als größtes Dienstleistungsunternehmen auf dem Arbeitsmarkt hat das Arbeitsamt 178 Arbeitsagenturen, 660 Niederlassungen und eine Vielzahl von Abteilungen. Das Arbeitsamt der Gesellschaft ist jedoch nicht der Arbeitsmarkt der zukunftsträchtigen Branche. Das Arbeitsamt ist die zweite zentrale Aufgabe der Arbeitsvermittlung.

Auf dem Arbeitsmarkt für Fach- und Führungskräfte ist der Arbeitsmarkt jedoch oft beherrschbar. Persönliche Initiative ist der bedeutendste Faktor auf dem Arbeitsmarkt, um rasch eine neue Aufgabe zu meistern und damit den nächstfolgenden Berufseinstieg zu meistern. Das Arbeitsamt nimmt auch aus Sicht des Unternehmens eine nachgeordnete Stellung auf dem Arbeitsmarkt für Fach- und Führungskräfte ein. Für das Unternehmen ist das Arbeitsamt ein wichtiger Bestandteil.

Sowohl kleine und mittlere als auch große Betriebe scheuen sich, ihre Vakanzen dem Arbeitsamt zu melden. Für sie ist es wichtig, dass sie sich an die Arbeitsverwaltung wenden. Personalverantwortliche, die auf dem Arbeitsmarkt nach Fach- und Führungskräften suchen, verlassen sich daher nicht auf die Dienstleistungen des Arbeitsmarkts, sondern zunehmend auf die Stärke der Online-Stellenmärkte. Dies bietet den Betrieben die Chance, die gewünschte Personengruppe zielgerichtet zu erreichen.

Die Arbeitsagentur gibt das in dieser Weise nicht heraus. Ein Internet-Stellenmarkt ist auch für qualifizierte Fachkräfte selbst die beste Chance, einen passenden Arbeitsplatz zu haben. Der Vorteil für sie: Geeignete Jobangebote - ganz gleich in welchem Gebiet - sind von zu Hause aus immer abrufbar. Auf diese Weise können Sie sich umgehend über das jeweilige Untenehmen erkundigen und sich dann gleich im Internet eintragen.

Über die Online-Jobbörsen erhalten Fach- und Führungskräfte per E-Mail maßgeschneiderte Offerten, die genau auf ihr persönliches Anforderungsprofil abgestimmt sind. Ganz einfach: Nach der Wahl eines bestimmten Suchkriteriums bekommt der User die aktuellen und auf ihn zugeschnittenen Jobangebote. Der deutsche Arbeitsmarkt ist gegenwärtig durch einen Fach- und Führungskräftemangel gekennzeichnet.

Für sie ist daher eine gezielte Suche auf dem Arbeitsmarkt unerlässlich. In diesem Zusammenhang bietet eine Vielzahl von Stellenportalen im Netz den Bewerbern die Chance, ihren CV direkt über das Netz einzureichen. Der viel zu große und nicht immer aktualisierte Datenbestand des Arbeitsamts erlaubt einen solchen Ansatz nicht. Die Fach- und Führungskraft sollte immer gut über den Arbeitsmarkt in ihrem Bereich Bescheid wissen.

Ein einfacher und unkomplizierter Weg, auf dem neuesten Stand zu sein, ist der Bezug eines E-Mail-Newsletters, der in regelmässigen Zeitabständen die wesentlichen Arbeitsmarkttrends auflistet. Fast jeder Online-Jobmarkt stellt einen solchen Service kostenfrei zur Verfügung. Für Fach- und Führungskräfte sind die Internet-Stellenmärkte die erste Adresse, wenn es um die Planung des weiteren Karriereschrittes geht - ob aus einer sicheren oder aus einer aktuellen Stelle, ist zunächst egal.

Das hat nun auch das Arbeitsamt anerkannt. Auf der Website des Arbeitsamts gibt es eine umfassende Linksammlung zu den wichtigen Arbeitsmärkten im Intranet. Stellensuche - rechnet es sich, zum Arbeitsamt zu gehen? Probieren Sie die Stellensuche bei Stepstone aus und suchen Sie z.B. nach

Mehr zum Thema