Arbeitsamt Paderborn

Agentur für Arbeit Paderborn

Das Jobcenter Kreis Paderborn betreut Menschen aus dem Kreis Paderborn in Bezug auf Dienstleistungen nach SGB II. Evaluierung der ARGE, Arbeitsvermittlung, Arbeitagentur, Sozialamt Paderborn In Paderborn wurden 86 Beiträge veröffentlicht. Performance-Abteilung in der Winfriedstraße: Auf den ersten Blick sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sympathisch. Die tatsächliche Handhabung ist nur an den Buchstaben zu erkennen. Die JC Paderborn legt die Gesetzgebung sehr grosszügig zu ihren eigenen Gunsten aus.

Die JC Paderborn legt die Gesetzgebung sehr grosszügig aus. Beanstandungen im Falle von Reklamationen werden schlichtweg übersehen, im Falle eigener Fehler ist man sehr nachgiebig.

Obwohl die ABC-Analyse und die über 50 Jahre alten Angebote noch nicht verpflichtend sind (siehe Kreis Nordfriesland, dort), ist es besser, die Hände von ihnen zu halten, erstere ist nichts anderes als eine Charakterstudie, die nichts mit der Stellensuche zu tun hat, die über 50 Jahre alten Angebote sind nicht die Mühe wert. Letztlich verändert dies nichts am Arbeitsplatz und dürfte nur dazu dienen, den Stress auf den Arbeitsuchenden H4 zu verstärken.

Aber es ist auch nicht besonders nützlich, wenn das gleiche Fahrzeug an mehrere Dutzend geschickt wird, aber nur ein einziger Platz zur Auswahl steht. Das, was der Parlamentgeber vorgibt und daraus das Konsortium macht, sind zwei ganz unterschiedliche Welt. Ich erlebe immer wieder, dass hilfsbedürftige Kundinnen und Kundschaft, die in der Paderborner Arena auf fruchtlosem Grund gestanden haben, endlich ihre Rechte am Bundessozialgericht bekommen haben.

Oft saßen in der Arena Paderborn ignorante, inaktive Kollegen, die komplett überlastet sind, Kollegen, die einmal mit dem Telek. und mit einem mehrfarbigen Schirm abgestürzt sind, - leider - mit der Arena gelandet sind. Die Angestellten machen Irrtümer (in Ordnung, es ist menschlich) und überlassen die Bank laufen, um sie wieder auszugleichen.

In Paderborn lebe ich seit anfangs May, seitdem sitze ich hier ohne einen Cents. In Köln lebte ich bis anfangs May, als ich damals dorthin zog, und zwar auch ohne jeglichen Pfennig, weil es den Menschen gibt, aber im Voraus bezahlt, weil der Mensch jemand nicht einen ganzen Kalendermonat ohne Gehalt verlassen kann.

Mir wurde bisher nicht weitergeholfen, alle meine Verbesserungsvorschläge werden grundsätzlich zurückgewiesen. Vielmehr versuchen sie, mich in Massnahmen zu stecken, die während meiner Ausbildung absolut nutzlos sind (Uni-Diplom) und mich nicht in die Nähe des Arbeitsmarkts führen. Die Sachbearbeiterin ist nicht zu kontaktieren, nur schriftliche Informationen werden von der Zentrale akzeptiert.

Seitdem bin ich nicht mehr versichert, schrieb eine "freundliche" Rückmeldung des Sachbearbeiters: Ich könnte mich doch privat absichern. Die Sachbearbeiterin ist nicht zu erreichen, nur die schriftlichen Informationen werden von der Zentrale akzeptiert. Seitdem bin ich nicht mehr versichert, schrieb eine "freundliche" Rückmeldung des Sachbearbeiters: Ich könnte mich doch noch privat absichern. Die Sachbearbeiterin ist nicht zu erreichen, nur die schriftlichen Informationen werden von der Zentrale akzeptiert.

Seitdem bin ich nicht mehr versichert, schrieb eine "freundliche" Rückmeldung des Sachbearbeiters: Ich könnte mich doch selbst privat absichern. Diese sind grob, feindselig und behandeln die Gäste, als hätten sie keine Würde mehr. Der Gedanke ist nicht bekannt.... dieses Sprichwort sagt alles über das Argument für den Job und die Arge, auch ich habe die Jobbörse vergessen.... von PADERBORN.....

meint meiner Meinung nach: dass dort jeder sein eigenes Ei leckt, auf die Schultern des Arbeitsuchenden und am Ende des Monates der beste Arbeitnehmer für Sanktion & Schnitt ist eindeutig, es werden genügend Kurse geboten. Zugänglichkeit der Mitarbeiter: Da das Management der Arbeitnehmer (intern) noch nicht in unserem Hause verfügbar ist und auch keine private Nummer hat, bin ich immer zum Glück dazu angehalten, den aktuellen Angestellten auch nach Terminvereinbarung zu treffen. Da das Kleinkind (Faktenakte) immer mehr ererbt wird, gibt es wie immer keinen, der für das Kleinkind mitverantwortlich ist. Wartezeit: Wartezeit: Wartetzeit ist der richtige Ausführungsbegriff, würde ich lieber GEDULD (beim Bürobesuch) nennen......

In der Frage "Freundlichkeit" kann ich mich überhaupt nicht beklagen - ich bin immer nett gehandhabt worden (aber ich behandle die Angestellten auch selbst freundlich). Reicht das Gelände nicht aus, dann geht es sicherlich nur um die Beschäftigten - um eine halbstündige Wartezeit, alle Räume sind gut durchdacht. Die männlichen Angestellten der Schwerbehinderten-Abteilung (BR) in Paderborn !!!!!!

Mitarbeiter der Performance-Abteilung sagt mir durch die Blumen, dass ich der Zustand auf der Tüte sein würde und das wird bald ein Ende haben. Äußerst unglücklich bis schockiert!! sehr ungehobelt & unanständig, in jeder Beziehung sehr unanständig, unglaublich lange Wartezeiten, unverständlich lange Bearbeitungszeit!!!!!!! Behandlung von Reklamationen? Sie können eine Reklamation vorbringen? Haha, sehr lustig!!!!!!

Ändert das aber was??? Meine Stellungnahme betrifft nur die Performance-Abteilung von Arena Pb! Mit den Arbeitern des Konsortiums sind wir bisher so weit befriedigt, wenn wir eine Frage haben, ersticken wir immer gut faktisch beantwortet, viele Menschen, wenig Menschen im Arbeitsamt Paderborn! Wie im Konsortium!

Meine verantwortlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind blitzschnell, sympathisch und kompetent. Die Auseinandersetzung mit Klagen, Beanstandungen, Beschwerden????? ist ebenso viel wie diese Befragung, überhaupt nichts! Was soll sie auch mitbringen? Ich oder jeder andere hilfsbedürftige Mensch, stoße gegen diese Intrigen, und die Bösen agieren schließlich doch nicht.

aber sobald du einmal vor dem Angestellten selbst sitzest und er dich von oben verdammt, weil du Hilfe brauchst, aus welchem Grund auch immer.... du erkennst sofort, wo du hingekommen bist! Dieses Gefuehl von Menschlichkeit, Erkältung und Erniedrigung ist nur denen bekannt, die die Gelegenheit dazu hatten! du fühlst dich wie ein Versuchstier, ein Parasit....

Nichts wird ohnehin passieren....denn es wird immer nur geredet...wir lassen das den anderen! Zugänglichkeit der Angestellten? oh Gott, wie sehr wünsche ich mir ab und zu einen Büroleiter oder eine ebenso hohe Besucherzahl...dass ich solche Leute in den meisten Momentaufnahmen, die mir passiert sind, nicht einfach am Zeigefinger anschauen kann! aber es ist wie ein Auto fahren, wenn ein rasender Fahrer genau dort mit dir ist und die Stadt schiebt oder beschleunigt...wo ist die Stadt dann??????

Die Zugänglichkeit ist gleich 0 ! Die Verständigung zwischen meinem Angestellten und mir erfolgt nur über Dritte! weil er es nicht für notwendig erachtet, den Zuhörer abzuholen und wenn er es dann erreicht.... dann bekommt man die völlige und unverwechselbare Boshaftigkeit ins Angesicht.... Verspätungszeit... wenn man bedenkt, dass man erwerbslos ist und trotzdem den ganzen Tag nichts zu tun hat... ja, dann geht sie....

auf dem Gelände, ja natürlich....wunderbar...diese Büros...sie haben bereits einen netten Arbeitsplatz...am Ende möchte ich ein oder zwei Sachen beseitigen, meine Kommentare und "leichte" Kritiken beziehen sich nur auf die "Performance-Abteilung der Arge" in Paderborn! aber wie ich bereits erwähnt habe....diese Leute dort...... der so genannte Sachbearbeiter....wird nie auf den Computer gebracht werden! weil diese Mail nur unter hundert im "Spam-Ordner" untergeht! und das ist sehr schade, weil ich zu 100% Fakten angerufen habe....so etwas passiert hier unter dem entsprechenden "Sachbearbeiter", wenn dein Nickname mit dem Anfangsbuchstaben E.... beginnt..

Dann wurde mir gesagt, dass ich noch Arbeitslosenunterstützung bekomme. Alle sechs Monaten bin ich aufgefordert, meine Integrationsvereinbarung zu unterzeichnen und das war's schon, ich habe tatsächlich das Gefuehl, von Seiten der Gruppe gelebt zu werden. Mein Vormund ist nur ekelhaft! Nach der Höflichkeit fehlen alle Spuren.......

Bei keinem der Kommentare handelt es sich auch um einen Hinweis - die Case Manager haben sich erheblich weiterentwickelt - aber die Serviceabteilung nicht. Unhöflich, hochmütig, abwertend, voreingenommen, streitlustig und verächtlich gegenüber Menschen sind nur einige der Begriffe, die mir in den Sinn kommen, wenn ich an den Kontakt mit den " Auftraggebern " in der ARGE Paderborn denke. Man fragt sich, warum es so ungemotivierte, gesellschaftlich völlig unfähige und wirklich engagierte Menschen gibt, die verzweifelt auf Arbeitssuche sind und wie Petenten von oben aufbereitet werden?

Möglicherweise sollten einige der Angestellten dort die Seiten tauschen. Mein Angestellter ist jedoch der Ansicht, dass der Hausherr nicht ausreichend über die tatsächlichen Heizenergiekosten informiert ist. Alles ist also nur zeitaufwendig und ich hoffentlich funktioniert es jetzt und der Hausherr ist nicht schon mit der geduldigen Zeit am Ende, bevor man den Pachtvertrag überhaupt unterzeichnet hat. Ich wurde von meinen Sachbearbeitern in der Fachabteilung sehr ungehobelt mitgenommen.... Es gab von meiner Altarmee benötigte Urkunden, die tatsächlich nicht genutzt wurden... Dadurch sind sehr große Unannehmlichkeiten aufgetreten.

Arbeits-> Arge-> Wohnungsgeldamt und zurück zur Ärztin, die dann nach längerer Zeit den Gesuch zurückzuweisen sucht (in meinem Falle gehen sie nur davon aus, dass mein Wohnungsgeldbescheid anstelle von EINDEUTIGEN 145EUR, 166EUR hoch/niedrig ist, um ihn zurückzuweisen. Man muss also mit längeren Standzeiten gerechnet haben, da man sich nicht unmittelbar an den persönlichen Verkäufer wenden darf, sondern sich mit EINEM anderen Verkäufer melden muss, der Herr/Frau A-Z an den Verkäufer sendet, was man sowieso schon weiß....

P.S.: Zum GlÃ?ck fÃ?r mich studiert meine Kumpanin Sozialarbeit und kann auf halbem Weg nachvollziehen, was die endlosen SÃ??tze und BÃ?cher in ihren endlosen SÃ?tzen verschachtelt haben und sich auf BÃ?cher von sich selbst beziehen. Ganz kleine Angestellte, die ihre Bewerbungen nicht selbst richtig beantworten können. Die Nutzung durch neue mediale Mittel wie Telefax und E-Mail ist nicht zwangsläufig gewünscht. Das Arbeitsamt Paderborn mit all seinen Nebenplätzen ist das arbeitsunfähigste Büro in meinem kurzlebigen Umfeld. Man wird nur verschickt, die Betonvermittlung erfolgt kaum, aber man lässt sich gern in vollkommen nutzlose Maßnahmen stecken. Kompetentes Antwortverständnis auf die dort auftretenden Häufigkeitsfragen. Die Pflege ist äußerst unglücklich. Man möchte als Kundin gebrandmarkt werden, aber man sollte vielleicht die Belegschaft. mal klären, was ein KAUFNEHMER überhaupt ist. Klären, was ein KAUFNEHMER ist.

Die vom Konsortium geforderten Zertifikate sind nicht vollständig auszufüllen. Der Angestellte ist völlig unfähig. Zwar muss nach 2 Gerichtsentscheidungen keine Vereinbarung zur Untermietung eingereicht werden, aber das Konsortium blockiert die Ausführung, weil sie nicht fristgerecht erbracht werden konnte. Die Paderborner sind alle sehr freundlich und umsichtig. Auch nach ca. 28 Jahren wieder ein erster Kontakt mit der damaligen Agentur für Arbeit noch immer Arbeitsamt.

Aber was mich wirklich begeistert, ist die völlige Unannehmlichkeit der Mitarbeitenden am Telephon und im Vorgespräch. Meine Stelle wurde aufgrund von Stellenabbau gekürzt und ich muss nicht wirklich wie Menschen behandelt werden, die weit weg vom Ural kommen. In Berlin war ich schon einmal arbeitslos, also.... dort war es auch so.

Der Mangel an Kompetenzen ist für mich das Schlimmste...., kann aber auch darauf zurückzuführen sein, dass die absolute Unterbesetzung..... Wenn man die Eigeninitiative ergriff und sich nicht abwenden ließ, ist der Verkehr mit dem SC durchführbar. Auf meine letzte Frage nach dem nahezu völligen Fehlen von Vermittlungsangeboten der AAA lautete die Antwort: "Du weißt, dass die Dinge in Paderborn schlecht aussehen....".

Unter anderem haben mich die Angestellten der Büros mit dem Schädel angeworfen: "Das ist es, was ich beschlossen habe, und das ist es, was es bleiben wird! Wundere dich nicht, dass du keinen Job findest! Das Arbeitsamt ist nur eine Maßnahme zur Schaffung von Arbeitsplätzen für Menschen, die ihre Frustration nicht zu Haus und damit am Arbeitsplatz, insbesondere bei jungen Menschen, vernachlässigen dürfen.

Kundenfreundlichkeit im Umgang mit Kunden ist bei der Arbeitsvermittlung Paderborn rar, geschweige denn Fachkompetenz. Du kannst das Arbeitsamt auch schliessen, wenn ich mir nicht selbst bedient hätte, wäre ich heute ohne Arbeit. Verbots recht, den Wohnsitz zu wechseln, wenn man einen Job in einer anderen Ortschaft sucht. Jungs, haltet euch von Paderborn fern. Die ARGE in Paderborn muss ÄRGE heißen, denn wenn es um die Verarbeitung vieler Widersprüche geht, dann braucht es bis zu 1 Jahr und ist immer noch lang !!!!!!!!

Eine Skandalgeschichte auf dem Rücken von mehreren tausend Menschen in Paderborn !!!!!! Dieses Konsortium ist völlig starr, nimmt keine Rücksicht auf die persönlichen Umstände, vernichtet jede Möglichkeit, aus der Unabhängigkeit herauszukommen, und macht dadurch nichts anderes, als Bewerber gelegentlich sympathisch, oft erniedrigend und immer systhematisch in den Tode zu drängen. Belästigung und Ungehorsam, Missachtung von Sozialgesetzen und Grundrechten, Willkür, erniedrigende Behandlung von mir als hilfesuchende Person und die Beugung des Gesetzes waren alle abscheulich.

Als Stellensuchende sollten wir flexibel sein! Nun, um einen zu erhalten, muss man einen Anstellungsvertrag haben, bevor man überhaupt mit der eigentlichen Tätigkeit beginnt. Kein ernstes Verlangen nach der eigenen Tätigkeit, geschweige denn nach jemandem, der neu zur Tätigkeit kommt,,,,,.... Die Art und Weise, wie die Angestellten mich wie eine allein erziehende Mütter behandeln, ist schrecklich.

Die Paderborner Kanzlei ist ein Büro, auf das man stolz sein kann. Du kannst die Alkoholiker ganz schnell aufgeben. Da will ich nicht ehrenamtlich tätig sein müssen! Meine Mitarbeiterin in der Sozialabteilung ist immer am Ende.

Mehr zum Thema