Arbeitsamt Ausbildungssuche

Agentur für Arbeit Ausbildungssuche

Agentur für Arbeit untersagt Praktikum! - Ausbildungsberuf, Berufsausbildung und Studien - Ausbildungsberufe Aber ich bin so wütend, dass ich explodieren könnte, und ich frage mich wirklich, wie dumm, ja, dumm! Einige Leute können es sein. Ich kann es wirklich nicht anders ausdrücken. Zur Zeit bin ich als Ausbildungssuchender (!

!!) registriert, da ich vor kurzem umgesiedelt bin und meine Berufsausbildung erst im Laufe des Monats Juli beginnen wird (Ergotherapeut).

Also gut, so habe ich mich vor 1 Monate ca. beim Arbeitsamt oder der Arbeitsagentur angekündigt und wollte mitteilen, dass ich nichts gestoppt habe und nach etwas etc. suche.... So weit, so gut, jetzt wurde ich an den Jobclub überwiesen, um dort Anträge zu stellen. Mindestens 10 pro Tag, also tat ich das, schrieb über 8 Anmeldungen für unterschiedliche Praktikumsplätze in 2 Woche, und bekam 3 Bestätigungen.

Mein Praxissemester läuft seit Mittwoch, mit der AWO, einem Tagesstätte mit dem Fokus Orthopädie, wie mein Karrierewunsch aufhört. Weil ich am Morgen keine Zeit habe, das Wohnhaus zu verlassen, rief meine Mama heute Morgen früh das Arbeitsamt an, um ihnen mitzuteilen, dass ich ein Praxissemester mache.

Eigentlich wollte sie mir sagen, dass ich mich AUSSCHLIESSLICH um einen Arbeitsplatz bewerbem? Da ich weder eine Schulung noch irgendwelche Erfahrung noch sonst etwas habe, nein, der stilvolle Mitarbeiter im Büro ist eigentlich der Ansicht, dass ich mich für eine Stelle als Pflegehelferin oder etwas anderes beworben MUSS. Weil sie das Praxissemester für mich nicht bewilligen.

Wir haben bereits über eine Verlängerung des Praktikums nachgedacht, da 4 Kalenderwochen etwas zu kurz sind. Bei strahdoofe frage ich mich wirklich, welche Leute da drinnen sind, dieses Praktika ist exakt das, worauf ich gewartet habe, und jetzt kommt dieses Büro zwischen mich und sagt, dass ich kein Recht auf ein Praktika habe und es mir untersagen wolle.

Die anderen Menschen sind seit 30 Jahren zu Hause und tun NICHTS, und ich möchte für meine kommende Berufsausbildung Erfahrung sammeln, und das Büro bedeutet, dass ich mir Sorgen um einen 1-Euro-Job machen muss oder sonst was mich 0, LEER, weiter bringt. Das Wichtigste ist, dass ich etwas mache, und ich frage mich wirklich: Ist das nicht mein Ding?

Egal, ob ich jetzt etwas verdiene und nichts lernen will, oder ob ich Erfahrung für meine anstehende Schulung sammle.

Mehr zum Thema