Arbeitsagentur Offene Ausbildungsplätze

Agentur für Arbeit Offene Ausbildungsplätze

Stellenmarkt der Agentur für Arbeit und Soziales. Die Arbeitsagentur Jenain informiert an einem Aktionstag. In fast allen Bereichen gäbe es noch offene Ausbildungsplätze.

Agentur für Arbeit Jena: 800 freie Ausbildungsplätze

Zwar haben viele Abiturienten bereits am 1.8. eine Lehre begonnen, aber noch immer haben nicht alle Auszubildenden eine Lehre erlangt. Etwa 800 Ausbildungsplätze sind nicht besetzt. Jena. Die Unternehmen und Institutionen im Umfeld der Arbeitsagentur Jena haben in den vergangenen zehn Monate 1.839 Ausbildungsplätze gemeldete, 4 Prozentpunkte mehr als vor einem Jahr.

Für die Landeshauptstadt Jena wurden 624 Ausbildungsplätze und 368 Bewerbungen ausgewiesen, für den Kreis Saalfeld-Rudolstadt 659 Ausbildungsplätze und für den Kreis Saale-Holzland 556 Ausbildungsplätze. Dafür registrierten sich 1.224 junge Menschen, um bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz die Berufsberatungsstelle in Anspruch zu nehmen. der Ausbildungsplatz wurde von der Berufsfachkraft genutzt. Es besteht die Möglichkeit, sie als Antragsteller für einen betrieblichen Ausbildungsplatz zu registrieren.

Mit -103 oder -7,8 Prozentpunkten lag die Anzahl der Antragsteller unter dem Niveau des Vorjahres. Regional: 368 Antragsteller sind in der Hansestadt Jena, 564 im Kreis Saalfeld-Rudolstadt und 292 im Kreis Saale-Holzland eingeschrieben. Im Monat Juni waren noch 807 Stellen367 junge Menschen auf der Suche nach einem Lehrberuf, die übrigen Antragsteller haben bereits einen Lehrplatz oder eine andere Variante mitgebracht.

Andererseits gab es noch 807 Ausbildungsplätze. "Viele Absolventen haben ihre Berufsausbildung bereits am ersten Tag des Jahres begonnen. Es ist bereits jetzt gesichert, dass auch in diesem Jahr viele Ausbildungsplätze frei sein werden. Das Berufsberatungsteam steht in enger Verbindung mit den bei uns registrierten jungen Menschen, berät sie über ihre Chancen und vermittelt ihnen Ausbildungsplätze, damit sie einen erfolgreichen Berufsstart machen können", sagt Holger Bock, Leiter der Agentur für Arbeit Jena.

Tausenden von freien Ausbildungsplätzen in Suedhessen

Auch in einigen Bereichen können Schulabsolventen noch kurzzeitig einen Lehrplatz finden - zum Beispiel in der Nahrungsmittelindustrie oder im Bauwesen. DEUTSCHLAND - Obwohl viele junge Menschen noch auf der Suche nach einem Lehrstellenplatz sind, stimmen die Bedürfnisse der Absolventen und die Angebote der Betriebe oft nicht überein. In ganz Hessen sind im vergangenen Jahr rund 10.500 Ausbildungsplätze frei geblieben.

Die Agentur für Arbeit hat zu Jahresbeginn wieder mehrere tausend Ausbildungsplätze für Suedhessen registriert. Alleine in Darmstadt stehen 580 Ausbildungsplätze zur Verfügung, dazu 472 im Stadtteil DarmstadtDieburg, 524 im Stadtteil Bergstraße und 456 im Stadtteil Groß-Gerau. Junge Menschen haben in einigen Bereichen eine kurzfristige Perspektive auf einen Ausbildungsstellenplatz, z.B. in der Nahrungsmittelindustrie oder im Bauwesen.

Der Verband der Lebensmittel- und Gastronomiebetriebe (NGG) ruft die Absolventen auf, sich in der Lebensmittelindustrie umzuschauen. In Darmstadt gibt es nach Gewerkschaftsangaben noch 21 Ausbildungsplätze, je 36 in den Bezirken Darmstadt-Dieburg und Groß-Gerau und 66. "Ausbildung Südhessen" im Bezirk Bergstraße. Junge Menschen können sich dann entweder selbst anmelden oder einen IHK-Mitarbeiter zuerst aufsuchen.

Mehr zum Thema