Arbeitsagentur Ausbildung Suchen

Personalvermittlung Training Suche

die Suche nach einem betrieblichen oder schulischen Ausbildungsplatz ist richtig. Die Arbeit Frankfurt am Main sucht bundesweit einen Ausbildungsplatz. Consultant bei der Suche nach einem Studien- oder Ausbildungsplatz, noch einen Monat Zeit, um einen Job im neuen Beruf zu suchen.

Allgemeine und berufliche Bildung

Für weitere Informationen zur Ausbildung steht Ihnen die Arbeitsagentur Oberhausen gerne zur Verfügung. Bei der Berufs- und Ausbildungsplatzwahl sollte man es nicht dem Zufall überlassen, sondern sorgfältig und zeitnah vorgehen. Ebenso notwendig ist es, frühzeitig mit der Karrierewahl zu starten. Für weitere Informationen steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung.

Bist du ein Gymnasiast und interessierst dich für die Fächer Mathe, Naturwissenschaften, Computerwissenschaften und Technologie (MINT)? Der Jugendverband Oberhausen offeriert Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre unter einem gemeinsamen Haus beraten, vermitteln und unterstützen: Es geht darum, junge Menschen beim Wechsel von der schulischen Ausbildung ins Berufsleben zu unterstützen.

Aus diesem Grund sind die Beschäftigten auch Kontaktpersonen, vor allem für junge Menschen, die noch keine Schul- oder Berufsausbildung erhalten haben.

Meldung offener Ausbildungsplätze an die Handwerkskammer und die Arbeitsagentur

Angesichts der demographischen Entwicklungen und des universitären Wandels wird die Belegung von betrieblichen Ausbildungsplätzen eine der großen Aufgaben in den nächsten Jahren sein. Der Handwerksverband Köln rät seinen Mitgliedsunternehmen, offene Stellen sowohl dem HWK als auch der Arbeitsagentur zu melden. Der HWK und der Arbeitsagentur. Der untenstehende Flyer erklärt die schnelle Einbindung der Vermittler der Arbeitsvermittlungen.

Für Beratung und Unterstützung steht auch die Trainingsberatung und -vermittlung der Handwerkskammer zur Verfügung. Auf diese Weise werden die Möglichkeiten, offene Stellen auszufüllen, optimal genutzt. Nicht nur aus betriebswirtschaftlicher Perspektive ist die Erfassung von freien Ausbildungsplätzen und die Vergabe von Platzierungsaufträgen von Vorteil. Auf der Grundlage von Zahlen der Agentur für Arbeit diskutieren das Ausbildungsbündnis auf bundesweiter Ebene und der Ausbildungskonsensus NRW die Ist-Situation auf dem Lehrstellenmarkt.

Dies hat in den vergangenen Jahren zu einem verzerrten Blick geführt, da viele offene Stellen dort nicht erfasst wurden und daher nicht erfasst werden konnten. Das Ergebnis war eine ungerechtfertigte Beanstandung des Ausbildungsengagements der Unternehmen. "Mit dem Appell an unsere Mitgliedsunternehmen wollen wir gegensteuern", sagt Dr. Markus Th. Eickhoff, Stellvertreter des Geschäftsführers für Ausbildungspolitik bei der Handwerkskammer Köln.

"Das liegt im Sinne des Einzelunternehmens, des handwerklichen Gewerbes im Allgemeinen und natürlich der Jugendlichen auf der Suche nach einem Ausbildungsstellen.

Mehr zum Thema