Arbeitgeber Duales Studium

Duales Studium des Arbeitgebers

Profilierung Ihres Arbeitgeberimages: Mit dem Angebot, in Ihrem Unternehmen ein Dual. zu studieren, sowie die Anwesenheit deiner. Doppelstudenten erhalten von ihrem Arbeitgeber ein Gehalt. Ein weiterer zeitlicher oder räumlicher Ausschluss vom Arbeitgeber ist nicht erforderlich.

Doppelstudium Wirtschaftsrecht: Info für offene Stellen

Genau das will Ihr Ausbildungsbetrieb: Das brauchen Sie für die Universität: Ihr duales Studium im Wirtschaftsrecht: Nummern, Abschlüsse, Absätze. Mit dem dualen Studium des Wirtschaftsrechts sind Sie kein Anwalt, sondern ein gefragter Fachmann für Steuer-, Personal- und Verlagswesen. Sie lernen hier die betriebswirtschaftlichen Grundkenntnisse und vertiefen Ihre Kenntnisse in den verschiedensten Rechtsbereichen, damit Sie in Steuerberatungsbüros, Prüfungsgesellschaften oder Rechts- und Sozialabteilungen einen guten Start hinlegen können.

In der Abteilung Betriebswirtschaftslehre lernen Sie alles über das Thema Buchhaltung. Ein großer Teil des Doppelstudiums ist dem Zivilrecht gewidmet, das die Grundlage für Vertiefungen wie Wirtschaftsrecht, Arbeits- und Kartellrecht, Insolvenz- und Ordnungsrecht ist. Sie lernen, im Steuerdschungel einzusteigen und die Gestaltung von Verträgen und Allgemeinen Bedingungen.

Diesen Modulen begegnet man beispielsweise im Rahmen des Doppelstudiums Wirtschaftsrecht: Arbeitsgesetz: Hier geht es um den Anstellungsvertrag und die Funktion von Arbeitgeber und Mitarbeiter. Sie erfahren, was in einem solchen Kaufvertrag enthalten sein muss, welche Rechte und Verpflichtungen bei Vertragsabschluss und wann er unter Berücksichtigung des Kuendigungsschutzes auflösbar sind.

Ob Einkommenssteuer, Mehrwertsteuer oder Gewerbeertragsteuer - in diesem speziellen Bereich des Öffentlichen Rechtes erfahren Sie, welche Steuerarten der Gesetzgeber auf Firmen und Einzelpersonen abwälzt. Buchhaltung: Im Rahmen des Interne Rechnungswesens lernen Sie, wie Sie mit der Kosten- und Leistungsrechnung nachvollziehen können (KLR). Sie erstellen im Rahmen des Fremdbuchhalters unter Berücksichtigung des Bilanz- und Steuerrechts einen Jahresabschluss für das Steueramt.

Aber das ist praktisch: So sehen die Ausbildungen im aus. Ein duales Studium des Wirtschaftsrechts kann integriert, praxisnah oder teilzeitlich abgeschlossen werden, bei dem jedes Studienmodell seine eigenen besonderen Merkmale hat. Im Rahmen eines berufsintegrierten Studiums kombinieren Sie Universität und Berufsfach. Kompatibel zum dualen Studiengang Wirtschaftsrecht: Steuerfachangestellte: Hier erfahren Sie, wie Sie für Betriebe Abschlüsse und Erklärungen erstellen oder prüfen können.

Also sollten Sie nicht mit Nummern und Tischen im Krieg sein! In der praxisintegrierten Studienrichtung Unternehmensrecht absolvieren Sie keine berufliche Grundausbildung, sondern sammeln durch ein oder mehrere Kurzpraktika an. Wenn Sie bereits eine Lehre haben und neben Ihrem Beruf Ihren Universitätsabschluss machen möchten, können Sie in einem doppelten Korrespondenzstudium auch Teilzeit einkaufen.

Das ist die rechte Perspektive: So sehen Sie Ihr zukünftiges Arbeitsfeld. Denn Ihr Betrieb hat in Ihre Weiterbildung gesteckt und will nun von Ihrem Know-how zulegen. So werden Sie beispielsweise in den Bereichen Recht, Finanzen und Personalwesen von Firmen, Kreditinstituten oder Versicherungsgesellschaften eingesetzt. Für die Zulassung zur Prüfung zum Steuerberater benötigen Sie aufgrund Ihres Abschlusses nur zwei Jahre Berufspraxis.

Auch während des Doppelstudiums haben Sie finanzielle Vorzüge gegenüber den Regelstudenten. Im Rahmen eines berufsintegrierten Studiengangs erhalten Sie ein Ausbildungsvergütung pro Monat. Wenn Sie ein praxisnahes Studium absolvieren, ist das Entgelt für ein Dauerpraktikum variabel. In der Regel werden die Studienbeiträge ganz oder zum Teil vom Arbeitgeber bezahlt. Durchschnittliches Jahresgehalt: Duales Studium im Bereich des Wirtschaftsrechts.

Mehr zum Thema