Arbeiten beim Zoll Quereinsteiger

Bei Zoll Quereinsteiger arbeiten

Wenn Sie sich für eine Tätigkeit als Zollbeamter interessieren, sollten Sie mit der Stellenbeschreibung des Zollbeamten vertraut sein", erklärt Jens Ahland, Pressesprecher des Hauptzollamtes in Köln. Schulung am Zoll Nicht umsonst ist der Zoll einer der populärsten Arbeitgeber in Deutschland. Ein hoher Arbeitsplatzsicherheit, ein vielfältiger Arbeitsalltag, der Status eines Beamten und ein gutes Gehalt sind nur einige Argumente, die für die Tätigkeit am Zoll sprechen. In diesem Zusammenhang ist die Zusammenarbeit mit dem Zoll sehr wichtig. Es ist nicht einmal nötig, sich zum Zollbeamten ausbilden zu lassen.

Selbst Quereinsteiger haben gute Chancen, einen Job zu bekommen, wenn auch nicht notwendigerweise als Beamte.

Die Zollbehörden selbst bilden ihren Nachwuchs in unterschiedlichen Fachbereichen aus. Natürlich ist die Berufsausbildung zum Zöllner eine klassische Sache. Antragsteller können sich für die mittlere und obere Klasse des öffentlichen Dienstes aussuchen. Für den Mitteldienst ist ein Sekundarschulabschluss erforderlich, die Ausbildungszeit selbst beträgt zwei Jahre. In der Oberstufe des öffentlichen Dienstes müssen die Antragsteller die Fächerhochschulreife dabei haben.

Die Berufsausbildung findet auch in Gestalt eines dreijährigen Dualstudiums statt. Außerdem müssen die Zollbeamten die Staatsbürgerschaft der Bundesrepublik Deutschland oder der EU haben, schuldenfrei sein, einen ausgezeichneten Ruf haben und körperlich fit sein. Der Zoll schult neben dem Beamtenwesen auch IT-Administratoren und Bürokaufleute. Für die kaufmännische Berufsausbildung werden drei Jahre benötigt, die Fachinformatiker für Verwaltung drei Jahre.

Als Quereinsteiger am Zoll ist es in der Regel nicht möglich, in den Berufsweg des Beamten einzusteigen. Wenn Sie sich für die mittlere oder obere Klasse interessieren, müssen Sie auch eine entsprechend qualifizierte Schulung durchlaufen. Aber wie Sie an den Schulungsangeboten für Händler und IT-Administratoren erkennen können, gibt es im Zoll auch eine ganze Palette anderer Berufe.

Dabei ist es nicht unbedingt erforderlich, dass Sie Ihre Berufsausbildung beim Zoll abgeschlossen haben. So werden beispielsweise für Kaufleute und Informatikern immer wieder Arbeitsplätze angeboten, die auch für Quereinsteiger geeignet sind. Allerdings sind die Arbeitsplätze im Zoll nicht auf die Lehrberufe beschränkt. Da manchmal Angebote gemacht werden, die Sie vom Zoll in dieser Art nicht unbedingt verlangen, ist es hier sinnvoll, die Stellenanzeigen zu durchsuchen.

Entsprechend können Quereinsteiger in den unterschiedlichsten Einsatzbereichen eingesetzt werden.

Mehr zum Thema