Anzeige Ausbildungsstelle Muster

Werbung für den Ausbildungsplatz Muster

um ein oder zwei weitere berufsrelevante Fähigkeiten, die nicht in der Werbung stehen, unterzubringen - umso besser. Das ideale Stellenangebot (2) Unten finden Sie zwei Beispielanzeigen mit gleichem Content, aber unterschiedlichen Layouts. Auf diese Weise wirkt sich die Anzeige auf potentielle Antragsteller aus: In beiden Inseraten wird der Auftraggeber unter Nennung des Standortes des Unternehmens mit Namen erwähnt, so dass sich potentielle Antragsteller zurechtfinden können. Die Musterwerbung 1 gibt jedoch nicht an, welche Artikel zu dem "hervorragenden Produktbild" beigetragen haben.

Dies wird in der Beispielanzeige 2 besser aufgelöst, indem auf die marktführende Position im Bereich der elektronischen Schnittstellentechnik verwiesen wird. Mit der Musterwerbung 1 wird eine bedeutende Gelegenheit verpasst, die Leserschaft aufzufordern und zu interessieren. Am Ende der Anzeige bietet der Link zur Startseite die Gelegenheit, mehr über das Untenehmen zu erfahren.

Gerade im Hinblick auf die von der Firma in ihrer Eigendarstellung hervorgehobenen Qualitätsstandards ist es eine Katastrophe, dass der Unternehmensname in der Musteranzeige 1 in der Homepage-Spezifikation fehlerhaft wiedergegeben wird. In beiden Darstellungen in der Kopfzeile wird die Stelle markiert und im nachfolgenden Kapitel genauer erklärt. Die zweite Rubrik verdeutlicht den Fokus auf die USA, was einem starkem Akzent auffällt.

In den beiden Patterns steht im folgenden Kapitel auch die zusätzliche Information, dass eine alleinige Macht angestrebt wird. Für beide Inserate findet daher eine erste Vorauswahl der Antragsteller statt. Bereits in der Anfangszeile beider Displays werden die Voraussetzungen als kundennah und anpassungsfähig erachtet. In der Musterwerbung 1 ist die Wortwahl "Anpassung der Arbeitszeiten an die Bedürfnisse unserer Kundschaft in den USA" jedoch etwas ungünstig, da sie durchaus den Anschein erwecken kann, dass der Zeitunterschied zu den USA von sechs bis neun Arbeitsstunden reiner Nachtschwerarbeit sein könnte.

Außerdem gibt die Strukturanzeige 1 nicht an, wann die Stelle zu füllen ist. Beide Inserate machen keine Aussage über die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Bezugnahme auf "leistungsabhängige Vergütung" oder ein "interessantes Gesamtvergütungspaket" würde hier mehr Leistungsanreize aufzeigen. In beiden Inseraten ist der erste Telefonkontakt in beiden Fällen erfreulich. Zugleich haben Sie als Unternehmer die Möglichkeit, die Vorauswahl der Kandidaten zu treffen.

Bei beiden Inseraten steht der Verantwortungsbereich der zu besetzenden Planstelle im Vordergrund. Schließlich erfordert die Tätigkeit eine mehrere Jahre andauernde Praxis. Im Unterschied zur Probenanzeige 2 erscheint die Probenanzeige 1 nicht einheitlich. Durch die Integration des Unternehmenslogos würde die Werbung professionalisiert werden. Auch die große Zahl von Zeilen unterhalb der Kopfzeile in der Beispieldarstellung 1 entmutigt das Nachlesen.

Dabei kann es sinnvoll sein, die Anforderung wie in der Beispieldarstellung 2 mit Kugeln aufzulisten. Schlussfolgerung: Bei Musterwerbung 1 wird klar, dass das Design nicht von einem Fachmann kommt. Achten Sie in jedem Falle darauf, dass sich die CI-Regeln (Corporate Identity) Ihres Hauses in der Werbegestaltung widerspiegeln.

Handeln Sie hier nicht ungekoppelt, sondern koordinieren Sie die Werbung im Haus.

Mehr zum Thema