Anschreiben bei Online Bewerbung

Bewerbungsschreiben für die Online-Bewerbung

Aber was muss ich beim Schreiben eines Anschreibens beachten? Damit ist das Anschreiben in der Online-Bewerbung erfolgreich. "Wir bitten Sie, uns Ihre kompletten Unterlagen per Briefpost zuzusenden. "Dieser Text wird heute nur noch sehr ungern gelesen, denn Online-Anwendungen sind schon lange zum Standart geworden. Aber es gibt ein paar Dinge zu berücksichtigen, wenn man ein Anschreiben schreibt.

Auf dieser Seite finden Sie Vorschläge und Standards für die Formulierung des Bewerbungsschreibens für Ihre Online-Bewerbung. Als freiwillige Norm für die Aufbereitung von Geschäftsbriefen wird die DIN 5008 angesehen, die sich auch bei der Erstellung von Bewerbungsbriefen etabliert hat.

Es handelt sich um eine Empfehlung - und insbesondere für Anmeldungen, die sich durch ihre Eigenständigkeit von der Masse der Bewerber absetzen sollen, nicht in Meißelform! Serifenschrift arten (Antiqua-Schriften) wie Times New Roman werden im Buch- und Zeithorizont verwendet und haben ihren Ursprung in den serifenförmigen Schriftarten, den kleinen Haken an den Schriftzügen. Groteske Schriftarten wie z. B. Aral werden in der Werbebranche oder in Zeitschriften verwendet.

Sie sollten für Online-Anwendungen ohne Serifenschrift arbeiten, da sie auf dem Display besser zu lesen ist als Serifenschriftarten. Ausgefallene Schriftarten eignen sich nicht für Jobs, bei denen ein Höchstmaß an Ernsthaftigkeit und Zuverlässigkeit gefordert ist, z.B. in Kreditinstituten oder JuristInnen. Verlassen Sie sich hier auf Serifenlose Klassische wie z. B. Orial, Helvetica oder Calibri.

Für Anwendungen für PR- und Werbeagenturen oder im Bereich des Marketings kann die Schrift ( "Font") (wie auch das komplette Seitenlayout) etwas ungewöhnlicher sein. Für die Größe der Schrift im Anschreiben sollten Sie die Regel 12-14-16 (wenn Sie Serifenschriftarten verwenden) oder die Regel 11-13-15 (wenn Sie Serifenlos-Schriftarten verwenden) verwenden: Hier richten Sie sich nach der Textgröße Ihres Bewerbungsschreibens.

Der 1,15-fache Linienabstand ist ideal, bei kürzeren Fließtexten erhöhen Sie diesen allmählich, bis Ihr Anschreiben nicht mehr "zu leer" erscheint. Nachdem Sie Ihre eigenen Kontaktdaten (Name, Anschrift und Stadt, Telefonnummer und E-Mail-Adresse) eingegeben haben, können Sie das Adressfeld für das jeweilige Untenehmen ausrichten. Im Adressfeld befinden sich immer 9 Linien, von denen die ersten drei für Postnoten vorgesehen sind.

Reicht die verbleibende 6-Zeilenzahl für die Firmenadresse nicht aus, können Sie zu den 3 Zei- ten des Hinweisfeldes wechseln. Der Zeilenumbruch im Anschreiben ist auf einen Blick ersichtlich: Das Anschreiben: Bei den meisten Stellenausschreibungen finden Sie auch einen Kontakt, an den Sie Ihre Bewerbung senden sollten. Wenn nicht, fragen Sie auf der Homepage des Betriebes oder per Telefon nach der verantwortlichen Stelle.

Wenn wieder zwei Kontaktpersonen genannt werden, nennen Sie sie unter sich und den "höherrangigen" Angestellten zuerst: "Sehr geehrte Damen und Herren Schmidt, lieber Herrn Müller, ? Der Rahmen für Ihre Bewerbung ist geschaffen. Nun ist es an der Zeit, den passenden Akzent zu setzen und den Personalverantwortlichen von Ihnen zu unterrichten. Die vier Impulsgeber sollten Ihr Anschreiben anstoßen.

Anwendungsexperten raten zum Prinzip "Ich, du, wir". Sie beschreiben im Teil "I" Ihrer Bewerbung Ihre Fähigkeiten, Ihre Berufstauglichkeit und Ihre Leistungsbereitschaft. Dieses Kapitel fängt bereits mit der Einführung an und sollte den grössten Teil des Textes Ihres Anschreibens einnehmen. Sie stellen im Teil "wir" eine Verbindung zwischen Ihrem früheren Karriereweg und Ihrer angestrebten Tätigkeit im Konzern her.

Personalverantwortliche sind in der Regelfall allergieauslösend auf Einführungssätze wie "Ich bewirb mich hier um die Stelle von ? "Denn Sie haben den Inhalt und die Zielsetzung Ihres Briefes bereits in der Betreffzeile angedeutet. Derartige Formulierungen sind überflüssig, bezeugen einen Mangel an Phantasie und haben keinen Platz im Anschreiben. Ähnlich wie im Bereich Publizistik und Werbewirtschaft soll der erste Absatz die Neugierde und das Neugierde des Lesers erwecken.

Beginnen Sie also mit dem überzeugendsten Motiv, warum Sie der geeignete Bewerber für die gesuchte Position sind. Zeige deine Stärke souverän, aber lasse dich nicht von Großwahn überwältigen! Satzteile wie "Ich bin der ideale Bewerber für diesen Job" machen Ihre Bewerbermappe zum idealen Kandidaten für den Papierkorb in der Personalabteilung. Im Idealfall kombinieren Sie im größten Teil Ihres Bewerbungsschreibens Ihre Qualifikationen mit Ihrer Leistungsbereitschaft, sich auf diese Position bei exakt diesem Konzern zu bewerben.

Haben Sie bereits ähnliche Aktivitäten unternommen, beschreiben Sie diese präzise und machen Sie klar, welchen Vorteil Sie daraus für die angestrebte Position ableiten können. Ihre Wettbewerber sind in ihren Bewerbungsunterlagen sicherlich die gleichen. Sie haben für Ihre letzte Firma einige Monaten im In- und Ausland gearbeit? Hier vermeiden Sie den Subjunktiv ("Ich würde mich über eine Intervieweinladung freuen") und übertrieben anspruchsvolle Rezepturen ("Wann darf ich zu einem Interview erscheinen?").

Eine ansprechende Bewerbungsunterlagen geben die richtigen Antworten für die Besetzung einer Position. Oh, was-ist-Ihr Unternehmen-zu-Mann-Ausdrücke, Überzeichnungen, Relativisierungen (vielleicht, tatsächlich, ganz, etc.) und Untertreibungen sollten Sie sich selbst retten und einfache Gründe nennen, warum Sie den Job verdienen. Sie verwenden eine Aktivsprache mit kräftigen Verbräuchen und verwenden keine Hilfsvebräuche ("Ich kenne mehrere Programmiersprachen" statt "Ich habe mehrere Sprachen gelernt").

So verwalten Sie Ihr Anschreiben auf einen Blick: Kopieren Sie kein Einführungssatzbeispiel aus dem Application Guide! Es gibt keine Standardsätze ("Ich beantrage hiermit", "mit grossem Interesse")! Versetzen Sie sich in die Funktion des Personalverantwortlichen und lesen Sie Ihr Anschreiben sorgfältig durch - würden Sie sich anpassen? zurück zum Reiseführer "Online Bewerbung

Mehr zum Thema