Anlagenmechaniker Meister Ausbildung

Betriebsmechaniker Meister Handwerker Ausbildung

Hier besteht die Möglichkeit, die Meisterschule in Teilzeit zu besuchen (ca. Berufsbild Anlagenmechaniker). Auf Ihre Meisterprüfung können Sie sich in Meistervorbereitungskursen der Handwerkskammern optimal vorbereiten. Du nach der hauptberuflichen Meisterausbildung für Installateure und Heizungsbauer. Auch in der sich ständig verändernden Wirtschaft hat der Meisterbrief nichts von seiner Bedeutung verloren.

Installationstechniker und Heizungsbauer Meisterschule - Ausbildung zum Meister in Voll- oder Teilzeitbeschäftigung

Im Anschluss an die Handwerksmeisterausbildung für Monteure und Heizungstechniker übernimmst du Managementaufgaben und bist verantwortlich für die Personalaufteilung sowie die fachgerechte Ausführung der Arbeiten. An unserer Meisterhochschule für das SHK-Handwerk wird das nötige Know-how vermittelt. Nach einer hauptberuflichen Masterausbildung für Monteure und Heizungstechniker sind Sie für die Projektierung, Montage, Inbetriebnahme und Instandsetzung von Heizungs- und Sanitäranlagen wie Zentralheizung, Feuerungen, Bäder oder Lüftungs- und Klimatisierungsanlagen verantwortlich.

Sie als SHK-Meister vermitteln Ihr technisches Know-how und das Wissen aus mehrjähriger Tätigkeit an den Facharbeiternachwuchs. Die Überwachung und Koordination der Ausbildung der Facharbeiter von morgen ist auch ein Thema der Masterausbildung für Monteure und Heizungstechniker. Ab wann erfolgt die Masterausbildung im SHK-Handwerk? Im Rahmen dieses Vorkurses lernen Sie alle notwendigen Fähigkeiten, um die Master School erfolgreich zu absolvieren.

Was braucht und was braucht man, um einen Anlagenmechaniker zum Meister auszubilden? In Summe umfassen die Teilzeit- oder Vollzeitausbildung zum Meister für Anlagenmechaniker im SHK-Gewerbe (Teil I-II) 1.200 Std. und die Aufwendungen für die Hauptschule Teil I & II 10.427 EUR (zuzüglich Prüfungshonorare für Installateure und Heizungsfachkräfte). Nach erfolgreichem Abschluß der Master School im Kunsthandwerk vergibt das Brandenburgische Staatsministerium für Volkswirtschaftslehre und Energetik einen Masterbonus in der Größenordnung von 1.500 EUR.

Im SHK-Handwerk gibt es eine Meisterhochschule? Tipp: Wir veranstalten in regelmässigen Zeitabständen Informationsabende über die Meisterin. In einer angenehmen Umgebung werden dort alle offen gebliebenen Fragestellungen bearbeitet, um den Anspruch, den Titel Meister zu erhalten, weiter zu unterstreichen. Info-Abend der MeisterschuleWelche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

Ausbildung zum Meister - Fachverband SHK Thüringen

Auch in der sich stetig verändernden Wirtschaftslage hat der Handwerksmeisterbrief nichts von seiner Wichtigkeit verlor. Es geht also nicht mehr nur um individuelle Kenntnisse und Fähigkeiten, sondern um gesamtheitliche Qualifizierungen, die Planung, Gestaltung, Umsetzung, Bewertung und Controlling mit einbeziehen. Das Meisterexamen soll feststellen, ob der Kandidat in der Lage ist, ein Unternehmen selbstständig zu leiten, Führungsaufgaben in den Fachbereichen Technologie, Betriebswirtschaftslehre, Personalmanagement und -entwicklung zu übernehmen, die Ausbildung durchzufÃ?

Das Meisterdiplom bietet gute Aufstiegsmöglichkeiten zum Industriekaufmann im Fachhandwerk und ist eine Grundvoraussetzung auf dem Weg in die Selbständigkeit. Nur wer die Masterprüfung besteht, darf den Master-Titel vorweisen. Zu den Meisterprüfungen zugelassen wird jeder, der eine Meisterprüfung oder eine gleichwertige Abschlußprüfung in einem zugelassenen Lehrberuf absolviert hat.

Zu den Meisterprüfungen zugelassen wird auch, wer eine andere Gesellen- oder eine andere Abschlußprüfung in einem zugelassenen Lehrberuf abgelegt hat und nachweist, daß er seit mehreren Jahren in dem Beruf tätig ist, in dem er die Prüfung zum Meister bestehen will. Das Meisterexamen wird von dem zuständigen Meisterexamenskomitee abgelegt und besteht aus den folgenden rechtsunabhängigen Teilen der Prüfung: Ausführung eines Stammprüfprojektes, das einem Auftrag zuordnet.

Anhand des Meisterprüfungsprojektes wird ein Expertengespräch aufgesetzt. Im Rahmen von vier Prüfungsthemen (Sicherheits- und Wartungstechnik, Anlagenbau, Auftragsabwicklung, Betriebsführung und-organisation ) sollen durch die Kombination von Technik, Sicherheitstechnik, Verfahrenstechnik, Werkstofftechnik, Mathematik und Ökonomie Problemfelder analysiert und bewertet werden, einschließlich der Identifizierung von Lösungen. Korrespondiert mit dem Beweis professioneller Handlungskompetenz als Unternehmer oder Manager durch die Analyse und Bewertung betriebswirtschaftlicher, kaufmännischer und rechtlicher Problemstellungen bei der Aufdeckung und Dokumentation der Lösungen, einschließlich der Betrachtung aktueller Entwicklungen.

Stimmt mit dem Beweis berufs- und arbeitspädagogischer Fähigkeiten für die ordnungsgemäße Ausbildung von Auszubildenden und für die eigenständige Planung, Durchführung und Kontrolle der beruflichen Bildung überein. Das Rahmencurriculum schreibt vor, dass 280 Unterrichtsstunden in Teil I, 920 Unterrichtsstunden in Teil II, 240 Unterrichtsstunden in Teil III und 120 Unterrichtsstunden in Teil IV gelehrt werden. Die Finanzierung kann nach den Vorschriften des AFBG (Aufstiegsfortbildungsförderungs-Gesetz) - (Meister-BAföG) vorgenommen werden.

Weiterführende Infos sowie die genauen Einsatzmöglichkeiten für Meisterausbildungen und Meistervorbereitungskurse im SHK-Handwerk findest du auch auf den Internet-Seiten deiner lokalen Handwerkskammer:

Mehr zum Thema