Anlagenmechaniker Apparate und Behälterbau

Betriebsmechanische Geräte und Behälterbau

Im Apparate- und Behälterbau tätige Anlagenmechaniker fertigen Komponenten und montieren sie zu Baugruppen, Apparaten oder Behältern. Anwendungsgebiete: Anlagenbau, Apparate- und Behälterbau. Betriebsmechaniker bauen, montieren und reparieren Geräte wie Kessel, Behälter oder Rohrleitungssysteme. Betriebsmechaniker für Apparatebau, Behälterbau und Anlagenbau. Sie suchen eine Ausbildung im Bereich der Gerätetechnik?

Vielleicht interessiert dich auch das hier.

Anlagenmechaniker/innen aus dem Bereich des Apparate- und Behälterbaus stellen Komponenten her und bauen sie zu Aggregaten, Geräten oder Tanks zusammen. Wir haben ein sehr vielfältiges Aufgabenspektrum für Sie bereit, mit der Chance, an vielen unterschiedlichen und auch sehr großen Komponenten zu bearbeiten. Die Berufsausbildungsmodule wie "Brennschneiden", "Schrauben- und Flanschverbindungen" und "Mobile Dichtflächenbearbeitung " per E-Mail an: oder per Brief an:

Anlagenmechaniker/in

Die Anlagenmechaniker bauen nach Konstruktionszeichnungen und Arbeitsvorschriften die Werke und produzieren einzelne Teile von Hand oder mit CNC-Maschinen, bevor sie die einzelnen Komponenten zu Montagen zusammenbauen. Sie setzen diese zu Geräten und Pflanzen zusammen, deren Funktionalität sie dann testen. Wenn die Systeme an die Abnehmer übergeben werden, unterweisen sie sie in die Handhabung und geben ihnen nicht nur die Inbetriebnahme, sondern auch die Wartung der Systeme.

Forderungen

Anlagenmechanikerinnen und -mechaniker stellen anspruchsvolle industrielle Maschinen und Anlagen zusammen, versorgen Leitungssysteme sowie Container und Apparate für die Lebensmittelproduktion oder die Verfahrenstechnik und die Chemie. Außerdem pflegen sie sie sie, modifizieren sie bei Notwendigkeit oder beteiligen sich an Entwicklungs- und Designarbeiten. Fachkräfte aus den Fachbereichen Apparate- und Behälterbau, Dosomat-Endmontage, Blechverarbeitung, etc. Wir bitten Sie zu bedenken, dass wir Post- und E-Mail-Bewerbungen nicht mehr bearbeiten können, da wir unseren Bewerberprozess im Rahmen von Ausbildungen und Studien vollständig auf unser Online-System eingestellt haben.

Anlagenmechaniker/in mit Schwerpunkt Gerätetechnik

Für die Berufsausbildung zum Anlagenmechaniker mit Schwerpunkt Apparate- und Behälterbau sind wir auf der Suche nach interessierten und engagierten Menschen. Bei Erfüllung folgender Voraussetzungen können Sie bald Teil unseres Personals werden: Wir haben Ihr Neugierde wecken können? In diesem Fall erwarten wir Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen, die Sie an die folgende Anschrift senden können:

Brettspiel für Technologie - Anlagenmechaniker/in

Stellenbeschreibung: Der Anlagenmechaniker ist ein nach dem BBiG und der Umstrukturierung der gewerblichen Metallarbeit. Der Anlagenmechaniker ist hauptsächlich im Anlagen- und Pipelinebau für Betriebe der Ver- und Entsorgungswirtschaft, der chemischen Industrie, der Energieerzeugungs-, Kälte- und Klimatechnik, auf dem Gebiet der Belüftungstechnik sowie der Lebensmittel- und Getränkeindustrie beschäftigt. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Fertigung, dem Ausbau, dem Um- oder Ausbau oder der Wartung im Anlagen-, Apparate- und Behälterbau, der Verfahrenstechnik, der Versorgungs- und Belüftungstechnik.

Das Monobusiness wird ohne Fachrichtung nach Spezialisierungen oder Branchenschwerpunkten geschult, hat aber die Möglichkeit der Differenzierung durch operative Anwendungsbereiche. Die Schwerpunkte der fachspezifischen Berufsqualifizierung sind unter anderem: In unserer Berufsfachschule findet die Berufsausbildung im Wechsel mit zweiwöchigem Schulunterricht und vierwöchigem Praktikum im Unternehmen statt. Abschluss der Ausbildung: Teil 1 (eine Theorie- und Praxisprüfung zu den Kernqualifikationen) der erweiterten Abschlussprüfung wird im zweiten Ausbildungsjahr absolviert.

Nach Ablauf des vierten Ausbildungsjahres erfolgt der zweite Teil der Abschlußprüfung mit der Überprüfung der fachspezifischen Nachweise. Eine technische Diskussion beendet den zweiten Teil der Untersuchung. In die Stellungnahme der IHK gehen sowohl Teil 1 als auch Teil 2 der erweiterten Untersuchung ein. Die beiden Teile der Untersuchung werden von der Industrie- und Handelskammer abgehalten.

Schülerinnen und Schülern, die noch keinen Sekundarschulabschluss haben, wird der Sekundarschulabschluss verliehen, wenn sie einen Sekundarschulabschluss haben und die Berufsfachschule und die Matura der Industrie- und Handelskammer mit einem zumindest zufriedenstellenden Ergebnis absolviert haben. Folgende Dokumente sind einzureichen: Informelle Bewerbung, Haupttschulzeugnis, Abschlussnis der Berufsfachschule, Prüfzeugnis der Klasse (Zertifikate müssen im Originalton eingereicht werden).

Haben Sie einen Hauptschulabschluss (oder einen äquivalenten Zwischenschulabschluss) und haben diesen Berufsstand bereits absolviert, können Sie die 1-jährige technische Hauptschule an unserer Hochschule absolvieren, um die Matura zu erhalten. Für die 1-jährige technische Sekundarschule wird Vollzeit und Teilzeit angeboten. Durch die Teilnahme an einer Fachhochschule können Anlagenmechaniker ihre Ausbildung in einem Fachgebiet fortsetzen.

Auskünfte über die Berufsausbildung zum Facharbeiter für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik an unserer Hochschule erteilt das Büro des Sekretärs.

Mehr zum Thema