Altenpflegeschulen Nrw

Seniorenpflegeeinrichtungen Nrw

Eine Übersicht über die Altenpflegeschulen in Nordrhein-Westfalen. Dies erfordert auch gut ausgestattete Pflegeeinrichtungen für ältere Menschen. Im Rahmen des Fachseminars in Troisdorf werden jedes Jahr zwei Schulungen für die dreijährige Pflegeausbildung für ältere Menschen angeboten.

Soziale Verbände stehen in NRW an der Schwelle zum Zusammenbruch der Altenpflegeschulen.

Im Inland besteht derzeit ein großer Fachkräftebedarf. Sie sehen das Problem in der Verpflichtung des Landes und fordern mehr Mittel für die Bildung. Ein dreistelliger Wert verdeutlicht den hohen Fachkräftebedarf: In NRW hat die Besetzung einer Position in der Seniorenpflege nach einer Bewertung der Agentur für Arbeit im Jahr 2017 im Durchschnitt 155 Tage gedauert. soziale Verbände wie die Arbeitswohlfahrt beschuldigen die schwarz-gelbe Bundesregierung, den Fachkräftemangel zu verschärfen:

Uwe Hildebrandt, Hauptgeschäftsführer von Ewo NRW, sagt, weil die berufsbildenden Schulen für Seniorenpflege nicht ausreichend ausgestattet sind, sind viele vom Aussterben bedroht. "Unsere Senior-Zentren verlieren ihre Nachkommen."

Stärkung der Altenpflegeschulen

Vor einem Mangel an Pflegefachkräften mahnen die Sozialverbände in NRW. Die diözesane Caritas-Direktorin des Bistums Aachen verlangte, dass die rechtlichen Rahmenbedingungen dafür geschaffen werden, dass auch die Versorgung angemessen mitfinanziert wird. "â??Wenn Politiker immer wieder bekunden, dass sie die Partizipation fördern wollen, mÃ?ssen sie auch die Strukturen der Partizipation von PflegebedÃ?rftigen und deren Angehörigen finanzierenâ??, sagte Schröders.

Um auch in den kommenden Jahren ein ausreichendes Interesse an der Krankenpflegeausbildung zu haben, verlangt der Freiwilligensektor von der politischen Seite, dass die Krankenpflegeausbildung angemessen finanziert wird. Weil die Mittel nicht ausreichen, kritisiert Brigitte von Germeten Ortmann, Referatsleiterin Gesundheit und Seniorenhilfe beim Di?zesan Caritasverband Paderborn. "â??Die QualitÃ?t der Altenpflegeausbildung kann zur Zeit nur dadurch sichergestellt werden, dass sich die Anbieter Ã?ber das MaÃ? hinaus einschÃ?tzen.

Der seit mehr als 20 Jahren nicht korrigierte und gar reduzierte staatliche Zuschuss von 280 EUR pro Person und Tag deckt nicht die erforderlichen Aufwendungen für die Pflegeausbildung älterer Menschen. "Die Organisatoren von Spezialseminaren für die Seniorenpflege werden bei nicht angemessener Erhöhung des Betrages entscheiden müssen, ob sie ihre schulische Ausbildung beenden wollen. Damit wäre die gute Pflege in NRW eindeutig gefährdet", sagte Brigitte von Germeten-Ortmann.

Im Gegensatz dazu wird von den Gesundheitskassen, die die Kosten für die Gesundheits- und Pflegeausbildung tragen, etwa das Doppelte pro Lehrstelle finanziert. In der Freien Wohlfahrtspflege in NRW werden jährlich rund 13.000 Pflegende in ihren rund 2.600 Dienstleistungen und Anlagen sowie 115 Altenpflegeschulen ausgebildet. Der Paderborner Caritasverband Diözesan weist auf eine weitere Verschlechterung der Lage im Pflegesektor hin.

Dabei wollte der Caritasverband des Diözesan unterstützt werden, damit sie verantwortungsbewusst mit ihrer eigenen gesundheitlichen Situation umgehen können. Weiterführende Artikel zum Themenbereich "Altenpflege" findest du hier in unserem Dossier.

Mehr zum Thema