Altenpfleger Infos

Informationen für Altenpflegerinnen und Altenpfleger

Betreuerinnen und Betreuer für ältere Menschen betreuen hilfsbedürftige Menschen und unterstützen sie im Alltag. Mit den Informationen in der Broschüre können Sie sich für eine Karriere entscheiden und. Alle Informationen zur Altenpflegeausbildung haben wir für Sie zusammengestellt. Hier finden Sie die Stellenbeschreibung, Ausbildung und Gehalt zur Altenpflegerin und freie Ausbildungsplätze.

Industrieinformationen

Seniorenpflege ist ein Spezialgebiet der Gesundheits- und Sozialdienste. Bei der Seniorenbetreuung geht es in der Regel um die Betreuung von Menschen, die Hilfe benötigen und/oder krank sind. Die Seniorenpflege kann sowohl in privaten Haushalten als auch in so genannten Pflegeheimen erfolgen. Mit zunehmendem Alter nimmt der Fachkräftebedarf im Altenpflegebereich zu.

Es gibt neben den Klassikern der Alten- und Pflegeheime auch immer mehr neue Konzeptionen. Altenpflegerinnen und Altenpfleger betreuen ältere Menschen und Menschen in Not. Das Gesundheitswesen und die Krankenschwestern sind neben den Altenpflegern auch in der Geriatrie zuhause. Sie werden von stationären Krankenpflegediensten oder als stationäre Patienten in Pflegeeinrichtungen, Spitälern, Pflegeheimen und Reha-Zentren eingesetzt. Diakonie und Hospize benötigen auch die Alten- und Krankenpflege.

Jeder, der als examinierter Altenpfleger tätig sein will, muss zunächst eine 3-jährige Berufsausbildung durchlaufen. Darüber hinaus ist es möglich, mit einem Haupttschulabschluss und einem jährlichen Praktikum als Pflegehelferin für ältere Menschen zu studieren und anschließend eine Berufsausbildung zur Altenpflegerin zu starten. Als Altenpflegerin oder Altenpfleger haben Sie derzeit gute Aussichten.

Als recht spannend können auch die Aufstiegsmöglichkeiten im Altenpflegebereich bezeichnet werden. Für die Betreuung von älteren, kranken und bedürftigen Menschen werden in den nÃ??chsten Jahren immer mehr Menschen gebraucht. In der Seniorenpflege fehlt es auch deshalb an Personal, weil es in der Regel schlecht bezahlt wird. Darüber hinaus ist auch die psychologische Beanspruchung in der Seniorenpflege nicht zu unterlassen.

Hoffentlich wird die Regierung etwas mehr für die Mitarbeiter in diesem Gebiet tun.

Fortbildung für Altenpfleger - Info

Sie sollten ein aufgeschlossenes Gehör haben und Ratschläge geben, da viele Menschen, die pflegebedürftig sind, keine Verwandten mehr haben, an die sie sich richten können. Weil Sie während Ihrer Berufsausbildung zur Altenpflegerin auch für die Freizeitaktivitäten der Patientinnen und Patientinnen einstehen. Außerdem musst du erlernen, schwerkranke Menschen auf ihrer letzen Reise zu unterstützen.

Grundsätzlich ist ein Sekundarschulabschluss erforderlich, aber auch diejenigen, die einen Realschulabschluss haben und bereits eine Lehre abgeschlossen haben, haben gute Aussichten auf eine Aufnahme. Weil der Beruf der Altenpflegerin physisch und psychisch anspruchsvoll ist, müssen Sie ein medizinisches Zertifikat über Ihre gesundheitliche Situation mitbringen. Der Ausbildungszeitraum umfasst drei Jahre hauptberuflich, kann aber auch in Teilen abgeschlossen werden, was dann fünf Jahre dauert.

Wer das Training in vollem Umfang absolvieren möchte, hat auch die Chance, das Training zu kürzen. Das Entgelt kann im ersten Ausbildungsjahr etwa 880 EUR, im zweiten Jahr 940 EUR und im vergangenen Jahr 1040 EUR betragen. Die Einstiegsgehälter nach Abschluss der Berufsausbildung betragen ca. 2400 bis 2500 insg.

Im Falle von öffentlich-rechtlichen Körperschaften beträgt die Entschädigung 955 EUR im ersten Jahr, 1017 EUR im zweiten Jahr und 1118 EUR im vorigen Jahr. Doch auch aufgrund der aufgrund der Bevölkerungsalterung zunehmenden Nachfrage nach Altenpflegern hat dieser Lehrberuf eine Chance! Auch nach Abschluss Ihrer Berufsausbildung haben Sie noch vielfältige Möglichkeiten der Weiterqualifizierung, wie z.B. die Fortbildung zum Pflegedienstleiter.

Mehr zum Thema