Altenpfleger Ausbildung

Ausbildung zur Altenpflegerin

In der Pflege gibt es einen Fachkräftemangel - insbesondere in der Altenpflege. Es sind 26 Ausbildungsstellen als Altenpflegerin in Frankfurt am Main frei. Überprüfen Sie Ihren Suchbegriff nochmals auf Fehler, versuchen Sie eine vergleichbare Rubrik oder wählen Sie einen anderen Platz in der Stadt. In Frankfurt am Main und Umland stehen derzeit 26 offene Ausbildungsstellen im Altenpflegebereich zur Verfügung. Alle notwendigen Infos finden Sie auf der TalentHero-Webseite.

Unzufrieden mit dem Training? An dieser Stelle werden Ihnen fünf Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie den Abschluss des Trainings richtig angehen können.

Nordrhein-Westfalen: 280 offene Stellen für die Altenpflege in Nordrhein-Westfalen

Überprüfen Sie Ihren Suchbegriff nochmals auf Fehler, versuchen Sie eine vergleichbare Rubrik oder wählen Sie einen anderen Platz in der Stadt. Derzeit sind in Nordrhein-Westfalen und der näheren und weiteren Region 280 Ausbildungsstellen im Pflegebereich zu besetzen. Alle notwendigen Infos finden Sie auf der TalentHero-Webseite. Unzufrieden mit dem Training? An dieser Stelle werden Ihnen fünf Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie den Abschluss des Trainings richtig angehen können.

Trainingsvoraussetzungen für die Ausbildung

Die Ausbildung in der Seniorenpflege ist eine Selbstverständlichkeit: Immer mehr Menschen sind auf Pflegebedürftigkeit angewiesen, und der Fachkräftebedarf für die Seniorenpflege steigt stetig. Neben der Gesundheitseignung ist für die Ausbildung zur Altenpflegerin in der Praxis in der Praxis in der Regel ein Sekundarschulabschluss oder ein anderer als gleichwertiger Abschluss erforderlich: eine Hauptschulabschlussprüfung und eine absolvierte Ausbildung in Gesundheits- und Pflegehilfe oder Alten- und Pflegehilfe, eine weitere absolvierte 10-jährige allgemeinbildende Schulausbildung.

Wer den Berufsstand vor einer Ausbildung kennen lernen möchte, hat die Gelegenheit, vorher ein Berufspraktikum zu machen. Haben Sie sich für eine Ausbildung zur Altenpflegerin oder zum Altenpfleger entschlossen, wenden Sie sich an einen Ambulanz- oder Krankenhausausbildungsbetrieb. Sie können sich auch an Seniorenpflegeeinrichtungen wenden - sie kooperieren mit Ausbildungsbetrieben.

Jeder der Lehrbetriebe arbeitet mit einer Pflegefachschule für ältere Menschen zusammen, die sowohl theoretisch als auch praktisch unterrichtet. Die privaten Altenhilfeschulen berechnen ein monatliches Schuldgeld von 50 bis 175 EUR. In einigen Fällen wird diese Studiengebühr von den Übungsfirmen bezahlt, so dass dem Praktikanten keine zusätzlichen Ausgaben entstanden sind. Ist der Übungsfirma ein Tarifvertrag auferlegt, ist dies der Fall: Das Training erstreckt sich über drei Jahre.

Es besteht aus 2100 Schulstunden und 2500 Schulstunden im Ausbilderbetrieb. Die Ausbildung in der Altenpflege kann unter gewissen Bedingungen gekürzt werden. Altenpfleger sind in:: Senioren- und Pflegeheime, Ambulanzen, Tages- und Nachtpflegeeinrichtungen, Kurzzeitpflegeeinrichtungen, Altenstationen in Spitälern, gerontopsychiatrische Einrichtungen, Behinderteneinrichtungen und Rehabilitationseinrichtungen.

Entsprechend vielfältig und umfangreich ist die Ausbildung, die Sie auf die unterschiedlichen Arbeitsfelder in der Seniorenpflege ausrichtet. Ein Praktikum im Ausland kann während der Ausbildung absolviert werden. Fragen Sie nach dieser Option auf den Internetseiten der Altenhilfeschulen. Haben Sie Ihre Ausbildung in der Seniorenpflege durchlaufen? Danach können Sie beim Gesundheitsamt die Genehmigung zur Verwendung der Stellenbezeichnung "Altenpflegerin" / "Altenpfleger" einholen.

Die Ausbildung in der Seniorenpflege bietet vielfältige Aufstiegsmöglichkeiten. Umfangreiche Information rund um das Thema Training findet man auf den nachfolgenden Webseiten: Sie können die kostenfreie Broschüren "Altenpflegeausbildung" beim verantwortlichen Bundesamt bestellen.

Mehr zum Thema