Altenpflegeausbildung mit Hauptschulabschluss

Ausbildung in der Altenpflege mit Hauptschulabschluss

wurde in Hessen, das die Pflegeausbildung für ältere Menschen einheitlich regelt, in Kraft gesetzt. Altenpflegeausbildung Altenpfleger....

.... Das Training ist sehr vielfältig. Es werden die notwendigen Voraussetzungen geschaffen, um professionelles Verhalten wie nachfolgend beschrieben zu ermöglichen: De vielfaltige van het training zijn zijn zijn zijn het komplexiteit van het professionele anfordering. Für die Theorieausbildung gelten an allen Berufsschulen für die Seniorenpflege die gleichen Zulassungsvoraussetzungen. Diese sind im Altenpflegegesetz geregelt.

Das Praktikum kann in einer Station (Pflegeheim) oder einer Ambulanz erfolgen. In den beiden externen Praktika im zweiten Jahr der Berufsausbildung werden weitere Praxiserfahrungen gewonnen. Pflege und begleitende Tätigkeit einer älteren Person,

Darf ich die Seniorenpflege mit einem Hauptschulabschluss erlernen? Das ist eine Altersvorsorge.

Für alle, die das Gegenüber beanspruchen: Einige meiner Klassenkameraden haben ihre Schulausbildung mit einem Hauptachulabschluss gestartet! Sie mussten das erste Jahr mit einer Hilfsprüfung und einem gewissen Notenschnitt (~ 2,3 - ich bin mir nicht ganz sicher) bestehen. Möglicherweise ist diese Möglichkeiten nicht an allen Orten und an allen Orten vorhanden, aber in der katholischen Altenpflege "St. Ursula" in Freiburg i. Br. ist das möglich!

Training für Flüchtlinge ohne Schulabschluss

Flüchtige Jugendliche ohne Matura können an der Hochschule für Pflege- und soziale Berufe in Wiesbaden eine qualifizierende Berufsausbildung zum Altenpflegehelfer machen und zugleich den Hauptschulabschluss erwerben. Als " 2-in-1-Training " bezeichnet die Academy diese Schulung, da sie einen Hauptschulabschluss mit einer Berufsausbildung in der Altenpflege verbindet. Das Training erstreckt sich über zwei Jahre und wird in Zusammenarbeit mit der Ludwig-Schröder-Schule Wiesbaden durchlaufen.

Wenn der Hauptschulabschluss nicht geschafft wird, machen die Schüler noch die Abschlussprüfung zur Pflegehelferin für ältere Menschen. Dann können Sie als Pflegehelferin oder Pflegehelfer z. B. in einem Seniorenpflegeheim mitarbeiten. Wenn der Hauptschulabschluss zu einem spÃ?teren Termin erworben wird, können die Damen und Herren nachtrÃ?glich in den Berufsstand der "Altenpflege" aufgenommen werden. Das Training ist kostenfrei. Weiterführende Hinweise zum Tätigkeitsprofil der Altenpflege erhalten Sie hier.

Seniorenpflege: Bald in Hessen ohne Hauptschulabschluss ausbilden?

In Hessen ist eine Neuausrichtung der Ausbildungsberufe im Altenpflegebereich geplant. Künftig wird die Altenpflegeausbildung auch für Menschen ohne Hauptschulabschluss zugänglich gemacht und das Seniorenpflegegesetz in Hessen angepasst. Seniorenbetreuung: Gefährdetes Qualifikationsniveau? Die BLGS bemängelt vor allem, dass die angestrebte Reformierung zu einer weiteren Entprofessionalisierung der Krankenpflege führen würde. In diesem Kontext sagte die Stellvertreterin der BLGS-Vorsitzenden Christine Vogler, dass "die Politik immer noch nicht verstanden hat, dass ein weiterer Rückgang des Bildungsniveaus nicht ausreicht, um den Notstand in der Krankenpflege zu bewältigen".

Nach Ansicht von Herrn Dr. R. Vogler beinhaltet die Gesetzesnovelle auch eine nicht zulässige Gleichung in der Erläuterung zwischen Hilfskräften mit geringer Qualifikation und zertifiziertem Fachwissen. Besonders gefährlich ist für ihn, die konzeptionellen Differenzen in Bezug auf das Qualifikationsniveau abzubauen. Dies würde zu einer systematischen Abwanderung von zertifiziertem Personal durch gering qualifizierte Hilfskräfte führen.

Selbst wenn die Ausbildung in der Altenpflege erfolgt, war bisher zumindest ein Hauptschulabschluss Voraussetzung. In der Altenpflege ist die Ausbildung gleichbedeutend mit der Ausbildung in der Krankenpflege, die je ein Jahr dauert. Obwohl sich viele Betriebe bereits über das geringe Schulabgängerniveau beschweren, ist die schwerwiegende Qualifikationslücke absehbar, die sich ergeben würde, wenn Menschen ohne Hauptschulabschluss zur Ausbildung in der Altenpflege eingelassen werden.

Weil die Politiker ein klares Signal setzen, dass "jeder für sich sorgen kann und Sorgfalt nicht einmal eine fundierte Berufsausbildung oder einen Reifezeugnis erfordert".

Damit steht das Reformprojekt der Hessen im starken Kontrast zu den Anforderungen einer steigenden Akademiebildung im Pflegebereich. Deshalb müssen für Interessenten in der Altenpflegeausbildung zielgerichtete Unterstützungsmöglichkeiten für den Abschluss der Sekundarschule und der anschließenden Altenpflege eingerichtet werden. Allerdings unterstützt das Hessenprojekt den Pflegestaat, anstatt ihn im Sinne der Berufsattraktivität zu eliminieren, neben der Gefährdung durch eine Flut welle von gefährlichen Pflegeleistungen von gering qualifiziertem Fachpersonal.

Auf der Website des Landes Hessen können Sie die aktuellen Zulassungsbedingungen für die Ausbildung im Altenpflegebereich einsehen. Was haben Sie in Ihrer täglichen Arbeit als Krankenschwester mit der Ausbildung der Pflegefachkräfte erlebt? Stets auf dem Laufenden über Neuigkeiten aus dem Pflegebereich.

Mehr zum Thema