Aktueller Arbeitsmarkt

Gegenwärtiger Arbeitsmarkt

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes ist weiterhin gut. Jetzt will die Bundesagentur für Arbeit ihre eigenen Vorschläge vorlegen. Auf dem deutschen Arbeitsmarkt etablieren sich immer mehr Flüchtlinge. Flüchtlinge auf dem Arbeitsmarkt: Ausgebildet und abgeschoben? die aktuellen Arbeitsmarktdaten und Informationen über den Arbeitsmarkt.

Derzeitiger Arbeitsmarkt in M-V - Regierungsportal M-V

So ist die Arbeitslosigkeit in Mecklenburg-Vorpommern im Monat Sept. 2018 stark gesunken. Laut BA beträgt die Arbeitslosigkeit 7,2 Prozentpunkte. Derzeit sind 58.700 Menschen als Arbeitslose registriert. Gegenüber dem Vormonat Sept. 2017 bedeutet dies einen deutlichen Anstieg um 5.700 Arbeitslose (-8,8 Prozent), d.h. weniger als die Hälfte der Menschen sind zum ersten Mal ohne Beschäftigung.

Es gibt so wenige Erwerbslose wie nie zuvor in M-V. Der Fachkräftebedarf im Lande ist groß, Firmen erschaffen und schützen Arbeit. Denn wer über gefüllte Orderbücher verfügt, benötigt auch qualifiziertes Personal, das diese einführen kann. Qualifikation muss in den Betrieben noch mehr zur Gewohnheit werden.

Aufgrund des rasch voranschreitenden strukturellen Wandels auf dem Arbeitsmarkt sind neue Qualifikationen erforderlich. Die Qualifikationsrichtlinie gibt den Betrieben die Gelegenheit, Bildungsgutscheine für branchen- oder sektorübergreifende Qualifizierungsmaßnahmen ihrer Arbeitnehmer zu beantragen oder, wenn es sich um Betriebe mit überregionalen Umsätzen handelt, eine Förderung für unternehmensspezifische Trainingsprojekte zu bekommen. Zudem unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie kleine und mittelständische Betriebe mit überregionalen Umsätzen bei der Erstrekrutierung von Mitarbeitern mit Hochschulabschluss in einem techn. Bereich.

Mit der Qualifikationsrichtlinie und der Rekrutierungsrichtlinie hat das Bundeswirtschaftsministerium den Personenkreis der potenziellen Begünstigten deutlich ausgeweitet. In der Zeit vom 9. bis 9. September 2018 waren 21.749 Menschen langfristig arbeitslos. Es geht zum Beispiel durch Bürgerengagement darum, eine langfristig und nachhaltig ausgerichtete Arbeitsmarktsituation für die Langzeitarbeitslosen auf dem ersten Arbeitsmarkt vorzustellen. Daneben besteht auch die Chance, die Arbeitslosen durch eine Vielzahl von Integrationsprojekten im Lande in den Arbeitsmarkt zu binden.

Derzeit gibt es 573.900 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte - Zahlen vom Juni 2018, das sind 6.100 mehr als im gleichen Monat des Vorjahres. Im Gesundheits- und Sozialbereich (+2.900) und im Dienstleistungsbereich (+1) wurden neue versicherungspflichtige Stellen geschaffen, in vielen Bereichen werden noch immer Stellen auf dem ersten Arbeitsmarkt geschaffen.

Aus den Angaben zu den Betrieben geht hervor, ob es sich um einen "TOP-Ausbildungsbetrieb" der Handwerkskammer in MV oder auch um ein Angebot an Praktika und vieles mehr geht. Das Online-Portal dient als Orientierungshilfe für potenzielle Auszubildende, Erzieher und Familien. Für Firmen ist die Registrierung und die Verwendung für Lehrstellensuchende kostenfrei.

Bereits seit neun Jahren fördern das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit und die Industrie- und Handelskammern in MV zusammen die positiven Karriereperspektiven in MV. Der Start der im Okt. 2009 gestarteten Fachkampagne (www.durchstarten-in-mv. de) wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und der Industrie- und Handelskammer MV gefördert. Nähere Infos gibt es auch in den Kanälen Facebook und Instagram der Werbekampagne.

Sämtliche Infos zur Aktion unter:

Mehr zum Thema