Abschluss Kaufmännische Ausbildung

Absolvierung der kaufmännischen Ausbildung

Entscheidend für den Erfolg nach dem Abschluss ist der Einstieg in eine verkürzte kaufmännische Grundausbildung. Ausbildungsabschluss - mögliche alternative Abschlussarten. Die Studierenden müssen die Prüfung zur Fachhochschulreife und den Abschluss "Staatlich geprüfte(r)" ablegen.

Zweite kaufmännische Ausbildung| Minerva Zürich

In nahezu allen Branchen ist kommerzielles Wissen gefordert, sei es im Handel, Handel oder Vertrieb. Mit einer Grundausbildung (Eidg. Fähigkeitszeugnis EFZ oder El. Berufattest EBA) können Sie dieses Wissen in unterschiedlichen Ausprägungen ( "Teilzeit oder Vollzeit") erwerben, Ihre Karrierechancen deutlich steigern und/oder sich auf einen anderen Bundesabschluss (z.B. Elitefachausbildung ) vorarbeiten.

In der Hotel Tourism Business School hoteliesuisse wird eine komplette praktische kaufmännische Ausbildung mit einem in der Hotel- und Tourismusbranche anerkanntem Abschluss von hotellesuisse angeboten. Mit dem Minerva können Sie das kaufmännische Diplom VSH (Verband Schweizerische Handelsschulen) in zwei Teilzeitsemestern erwerben (modular, mit Leistungspunktsystem, ohne Abschlussprüfung). Das erfolgreich abgeschlossene Studium wird als von der Schweiz anerkannte Bestätigung für eine solide kaufmännische Basisausbildung angesehen und vom Berufsverband Schweiz (sgv) bestätigt.

Die VSH kaufmännische Ausbildung, der direkte Draht zur Ausbildung zum Kaufmann oder zur eidgenössischen Fachkraftprüfung ohne Deltatest. Mit der attraktiven Ausbildung an der VSH-Handelsschule können Sie eine Vollausbildung abschließen und einen erfolgreichen Einstieg in die kaufmännische Welt finden. Das kaufmännische Diplom VSH und das eidgenössische Kompetenzzertifikat in Betriebswirtschaft B/E-Profil für den Dienstleistungs- und Verwaltungssektor sind das Ergebnis eines modularen Ansatzes.

KV-Diplom D&A zweisprachig auf Englisch und Französisch in Zürich im Einsatz.

Mit der attraktiven Ausbildung an der VSH-Handelsschule haben Sie die Möglichkeit, eine Vollausbildung zu machen und einen erfolgreichen Einstieg in die kaufmännische Welt zu finden. Minerva ist die erste privatwirtschaftliche Schule in der Deutschschweiz, die ein bilinguales Lehrkonzept (Deutsch/Englisch) umsetzt! Das Bürodiplom VSH, das Diplom VSH-Handwerker und der Eidgenössische Fachausweis für Betriebswirtschaftslehre (B/E-Profil/BM1) werden nach dem Baukastenprinzip vergeben.

Die Ausbildung umfasst ein einjähriges Pflichtpraktikum in einem Dienstleistungsbetrieb (mit Minerva Praktikumsmanagement) sowie ein internationales Sprach- und IT-Zertifikat. Abiturienten, die eine kaufmännische Ausbildung anstreben. Der Minerva ist 114 Jahre jung!

Bildung und Beruf: Die Geburtskohorten 1919-1961 auf dem Weg vom ..... - Ralf Konietzka

Auf der Grundlage lebensgeschichtlicher Daten des Max-Planck-Instituts für menschliche Entwicklung befasst sich die Untersuchung mit dem nachhaltigen Wechsel der Übergangsprozesse zwischen Schul-, Berufsbildungs- und Berufsleben in der BRD. Basierend auf den Bildungs- und Arbeitserfahrungen unterschiedlicher Geburtsjahrgänge werden sowohl strukturelle Veränderungen als auch Bestandsveränderungen im Berufsbildungsbereich über einen Zeitabschnitt von mehr als vier Dekaden dargestellt.

Im Rahmen der Einzelkapitel werden die Bildungswege und der Zugang zum Arbeitsmarkt für Männer und auch für Männer und für Männer aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Unter anderem werden die zeitlichen Strukturen des Wechsels in den Arbeitsmarkt, die geschlechtsspezifische Natur der Berufswünsche und die Problematik des Wechsels in der Besetzung von Beschäftigungsmustern eingehend untersucht.

Mehr zum Thema