Absage Ausbildungsplatz

Stornierung der Ausbildung

Hast du eine Ablehnung? Wie Sie mit Stornierungen umgehen, erfahren Sie hier. Widerrufsschreiben für die Anmeldung Bei der Stellenausschreibung gibt es in der Regel sehr, sehr viele Anmeldungen. Kandidaten, die nicht in die engere Auswahl kommen und keine Vorstellungsgesprächseinladung bekommen, werden mit ihren Unterlagen zurückgesandt. Natürlich geschieht dies nicht ohne Kommentar, sondern zusammen mit einem Ablehnungsschreiben.

Doch wie wird eine solche Ablehnung gestaltet?

Gruß: Sehr verehrte Frau[Name], Sehr geehrter Herr[Name], Hocherfreut Frau[Name], Hocherfreut Herr[Name], Einführung: Vielen Dank für Ihre Anmeldung ab[Datum]. Herzlichen Dank für Ihre Bewerbungsunterlagen und Ihr Engagement für unser Haus. Wir haben Ihre Bewerbungsunterlagen entgegengenommen und danken Ihnen dafür und freuen uns über Ihr Bewerbungsinteresse an einer Stelle/Ausbildung in unserem Haus.

Wir danken Ihnen für den Aufwand und die Zeit, die Sie in Ihre Bewerbungen investiert haben, sowie für die Zusendung Ihrer Unterlagen und das geäußerte Vertrauen in unsere Arbeit. Hauptsächlich: Bedauerlicherweise müssen wir Ihnen heute mitteilt, dass wir Ihre Bewerbungen bei der Stellenbesetzung nicht in die Auswahlliste aufnehmen können.

Wir müssen Ihnen nach gründlicher Überprüfung Ihrer Dokumente bedauerlicherweise mitteilen, dass wir Ihnen zur Zeit keine Stellenangebote machen können, die Ihren Erkenntnissen und Erwartungen entsprechen. Wir konnten Ihre Anwendung jedoch nicht in die Endauswahl aufnehmen. Ziel war es, aus der großen Anzahl qualifizierter Bewerber diejenigen auszuwählen, die am besten zum Qualifikationsprofil der beworbenen Stellen geeignet sind.

Wir müssen Ihnen allerdings sagen, dass Ihre Anwendung nicht dazu gehört. Aus diesem Grund konnten wir Ihre Anfrage nicht mehr aufgreifen. Eine andere geeignete Position können wir Ihnen im Moment in der Regel nicht bieten. Abschlussteil: Sie bekommen daher Ihre Unterlagen, die Sie uns mit freundlicher Genehmigung übergeben haben, zurück. Wir müssen Ihnen allerdings mitgeben, dass wir einen anderen Antragsteller ausgewählt haben.

Vielen Dank noch einmal für Ihr Interresse und hoffen, dass Sie bald eine geeignete Position vorfinden. Einzelne Ablehnung oder Standardbrief? Erhält ein Antragsteller eine Ablehnung, ist er natürlich zunächst einmal deprimiert. Oftmals ärgert es die Antragsteller aber auch, dass sie nur einen Standardbrief mit nichts als leeren Phrasen bekommen haben.

Denn viele Antragsteller wollen wissen, warum ihre Antragstellung nicht gelungen ist. Darüber hinaus verlangen die Personalverantwortlichen, dass ein Antragsteller eine Einzelbewerbung einreicht.

Dabei sollte er keine leeren Phrasen und Standardrezepturen benutzen, sondern eine Anwendung entwickeln, die genau auf den Job und das Untenehmen abgestimmt ist. Massenmailings enden sehr oft unmittelbar auf dem Ablehnungsstapel, ohne dass der Antrag überhaupt genau geprüft wurde. In diesem Sinne ist es für ein Untenehmen nicht ganz gerecht, einen Standardbrief zu stornieren.

Schon allein wegen dieser Größe ist es in der Realität einfach nicht möglich, jede Einzelbewerbung mit einem eigenen, speziell entwickelten Brief zu antworten. Darüber hinaus würde sich der Wortlaut unweigerlich wiederkehren, da die Möglichkeit, eine Ablehnung zum Ausdruck zu bringen, eingeschränkt ist. Dementsprechend dürfen Merkmale wie z. B. Lebensalter, Gender, Religion, Invalidität oder Geschlechtszugehörigkeit kein Grund zur Ablehnung sein.

Sämtliche Antragsteller müssen gleichgestellt werden, und niemand darf benachteiligt werden. Dies hat zur Folge, dass es für Firmen gut ist, keine weiteren Gründe für eine Ablehnung anzugeben. Auch wenn das Untenehmen nur schriftlich darauf hinweist, dass es sich für einen jungen Antragsteller oder einen Mann beworben hat, könnte dies als Verletzung der AAG deuten.

Ältere Antragsteller können sich benachteiligt vorkommen. In dieser Hinsicht ist es dem Recht zu verdanken, dass die meisten Antragsteller nicht (mehr) wissen, warum oder warum ihre Antragstellung fehlgeschlagen ist.

Mehr zum Thema