2 Jährige Ausbildung Verkürzen

2-jährige Ausbildung Verkürzung der Ausbildung

Ich brauche nur 2 Jahre für die Ausbildung statt 2,5 Jahre. Notiert, oder die Ausbildung dauert dann z.B. statt 3 Jahren nur 2,5 Jahre. ("B.

3 Jahre") werden abweichende Ausbildungszeiten vereinbart und beantragt (§ 7 BBiG).

Kürzere Einarbeitungszeit oder frühzeitige Aufnahme in die Abschlußprüfung

Die Ausbildungsordnung für anerkannte Lehrberufe regelt für jeden Lehrberuf zwingend die Zeitdauer der Ausbildung. 8 Abs. 1 und 2 des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) regelt aber auch die Möglichkeiten von Abweichen. Bevor Sie mit dem Training beginnen: In der Ausbildungsvereinbarung kann eine von der regulären Lehrzeit abweichende Lehrzeit vereinbaren und beantragen werden.

Bei Trainingsbeginn: Eine Kürzung ist möglich, wenn zu befürchten ist, dass das Trainingsziel in einem kürzeren Zeitraum realisiert wird. Es muss gewährleistet sein, dass die gesamten Trainingsinhalte in der kürzeren Zeit gelehrt werden. Damit hat die Kürzung einen direkten Einfluss auf die Zeit- und Sachstruktur. Es muss an die verbleibende Trainingszeit angepaßt werden.

Auch die frühzeitige Aufnahme in die Abschlußprüfung ( 45 Abs. 1a BBiG) verkürzt die Ausbildungszeit. Dies bedeutet jedoch im Unterschied zur Reduzierung (siehe 1.) keine Änderung des Vertrages. Im Falle einer frühzeitigen Aufnahme wird der Lehrvertrag nur dann wirksam, wenn der Praktikant die Endprüfung ablegt. Das Trainingsverhältnis beginnt in diesem Falle mit der Ankündigung des Untersuchungsergebnisses.

Prinzipiell können mehrere Gründe für die Kürzung eines Ausbildungsverhältnisses zusammenfallen, jedoch ist eine Mindestausbildungsdauer einzuhalten, die nicht unterbewertet werden darf. Die Trainingsvereinbarung muss angepasst werden. Das neue Ende der Ausbildung wird vertragsgemäß aufgezeichnet. Die Gültigkeit des Ausbildungsvertrages wird dadurch nicht berührt. kein neuer Trainingsende. Der Ausbilder und der Auszubildende bewerben sich zusammen um die Ermäßigung. Grundvoraussetzung für die Reduzierung ist die Unabhängigkeit von den Abiturienten.

Das Ausbildungsunternehmen und die entsprechende Berufsfachschule bescheinigen, dass der Praktikant zumindest gute Arbeit geleistet hat. Der durchschnittliche Schulabschluss in den für die Prüfung relevanten Fachbereichen oder Lernbereichen muss während der Ausbildung besser als 2.49. sein: Nachtragsvertrag, den der Praktikant gemeinsam mit dem ausbildenden Unternehmen erstellt.

Kürzung der Ausbildungszeit

Für die Dauer der Ausbildung ist die entsprechende Ausbildungsverordnung maßgebend. Beispielsweise beträgt die Ausbildung zum Kaufmann regelmäßig zwei Jahre, zum Hotelfachmann drei Jahre oder zum Produktkonstrukteur drei einhalb. Allerdings können die Ausbildungsbeziehungen unter Umständen gekürzt werden: um 6 Monaten, wenn der Praktikant den Fachoberschulabschluss hat. Bis 12 Monaten nach Abschluss der Ausbildung, wenn der Praktikant das 21. Lebensjahr vollendet hat oder über eine (technische) Hochschulreife verfügt.

Wird die Ausbildung im gleichen Ausbildungsberuf fortgesetzt, kann die bisher geleistete Zeit ganz oder zum Teil gutgeschrieben werden. Betriebe und Praktikanten müssen sich über die Kürzung des Vertrages absprechen. Das Berufsschuljahr (BGJ) oder die Berufsschule kann wie nachfolgend beschrieben anrechnen:: BGJ, Berufsschule: 6 oder 12 Monaten, Berufsschulen mit mittlerem Schulabschluss: 6 oder 12 Monaten, Berufsschulen mit mehrjährigem Hochschulabschluss: 6 oder 12 Monaten, Berufsschulen mit dreijährigem Abitur: 12 oder 18 Monaten.

Trotz der Zeitverkürzung bekommt der Praktikant auch nicht die Entlohnung für das höhere Ausbildungsjahr. Bei Anrechnung von Vorpraktika (z.B. BGJ) entsteht jedoch ein dementsprechend früherer Vergütungsanspruch für das nächste Ausbildungsjahr, da die Ausbildung als bereits abgeschlossen erachtet wird. Es können mehrere Kürzungsgründe zusammengefasst werden. Der Ausbildungszeitraum darf nicht kürzer sein als die folgenden Mindestzeiten:

Auch gute Praktikanten können die Zeit ihrer Ausbildung verkürzen, indem sie die Untersuchung bevorzugen. Auf Wunsch des Praktikanten und des Unternehmens kann die Ausbildung auch in Gestalt einer gekürzten Tages- oder Wochenausbildung (Teilzeitausbildung) durchgeführt werden, wenn der Praktikant z.B. ein betreuungsbedürftiges Baby oder einen pflegenden Verwandten betreut.

Mehr zum Thema