10 Beliebtesten Berufe Männer

Die 10 beliebtesten Berufe Männer

Bei der Berufswahl sind welche Ausbildungsberufe die Favoriten. Denn die Bürowirtschaft ist in der Liste der beliebtesten Berufe auf Platz 10 gelandet. reich, während Männer in gewerblichen und technischen Berufen noch da sind.

Auszubildende:: Auflistung der 10 beliebtesten Ausbildungsstätten

Die Ausbildung zu diesen Berufsgruppen sollte also am beliebtesten sein, oder? Aber was sind eigentlich die beliebtesten Ausbildungsstellen in Deutschland? Jedes Jahr gibt das BAföG einen Überblick über die "Top 10 der doppelten Ausbildungsplätze" und teilt die Angaben in "Deutschland als Ganzes", "von Männern" und "von Frauen" auf. Das BIBB führt die Erhebung über die zum Stichtag 31. Dezember abgeschlossenen neuen Lehrverträge einmal im Jahr in Kooperation mit den für die berufliche Bildung verantwortlichen Einrichtungen durch.

Es werden die im Zeitraum vom I. Okt. des Vorjahrs bis zum II. 9. des Befragungsjahres neuen Abschlüsse von Ausbildungsverträgen betrachtet, die am II. 9. noch vorlagen. Betrachtet man die zum Stichtag 31. Dezember 2014 neuen Ausbildungsabschlüsse, so sind dies die Top 10 der Doppelausbildungsberufe in Deutschland: Keine andere Berufsausbildung war so populär wie die der Büromaschinen.

Insgesamt 29.136 Auszubildende haben diesen Lehrberuf im Jahr 2014 aufgenommen und damit den Grundstock für eine gewerbliche Tätigkeit geschaffen. Im vergangenen Jahr lag sie an erster Stelle, und jetzt "nur" an zweiter Stelle der beliebtesten Lehrberufe in Deutschland steht die Berufsausbildung zur Einzelhandelskauffrau. Im Jahr 2014 beschlossen rund 26.514 Abiturienten, diese Berufsausbildung zu absolvieren.

Mit 25.209 stolzen Schulabgängern wurde diese Schulung im Jahr 2014 gewählt. Die Berufsausbildung zum Kfz-Mechatroniker ist ebenfalls einer der beliebtesten Ausbildungsberufe. Alleine im Jahr 2014 wählten 20.193 Jugendliche diesen Berufsstand und verbrachten ihren Arbeitstag in der Garage. Unter den beliebtesten Lehrberufen muss sich der gelernte Betriebswirt dem Kfz-Mechatroniker nur unwesentlich unterwerfen.

Im Jahr 2014 begannen in diesem Gebiet insgesamt 321 Auszubildende ihre Berufsausbildung. Im Jahr 2014 begannen die Absolventen eine Berufsausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann. Somit liegt dieser Berufsstand nun auf dem 6. Rang unter den beliebtesten Ausbildungsberufen. Im Jahr 2014 ist die Arzthelferausbildung mit 14.133 neuen Auszubildenden die siebtbeliebteste Berufsausbildung.

Die Industriemechanikerausbildung ist mit 13.302 neuen Auszubildenden im Jahr 2014 der achtgrößte Ausbildungsberuf. Im Jahr 2014 entschieden sich 495 Jugendliche für einen Kostümanzug und eine Bankausbildung. 2014 schafften es 12.099 neue Auszubildende unter die Top 10 der beliebtesten Ausbilder für den Beruf des Elektronikers/der Elektronikerin.

In den beliebtesten Ausbildungsstätten in Deutschland gibt es natürlich unterschiedliche Werte zwischen Mann und Frau. Auch wenn Männer eine relativ technische Affinität haben, ziehen die meisten Menschen kommerzielle Berufe vor - das belegen auch die beiden folgenden Bewertungen. Werden für den Untersuchungszeitraum nur die neuen männlichen Ausbildungsstellen betrachtet, entsteht für die Top 10 der doppelten männlichen Ausbildungsstellen im Jahr 2014 das folgende Bild: Werden nur die neuen weiblichen Ausbildungsstellen für den Untersuchungszeitraum betrachtet, entsteht für die Top 10 der doppelten weiblichen Ausbildungsstellen im Jahr 2014 das folgende Bild: An der Spitzenposition der beliebtesten deutschen Ausbildungsstellen hat sich eine Veränderung ergeben.

Bei der Anzahl der im Jahr 2014 unterzeichneten Neuverträge rangieren Bürokaufleute nun ganz oben. Über 29.100 junge Menschen haben zum Ende des Jahres bundesweit eine solche Berufsausbildung absolviert. Der Anstieg der Bürokaufleute ist jedoch nicht auf eine schnell zunehmende Popularität bei jungen Menschen zurückzuführen, sondern auf die Zusammenführung von drei bisher gleichartigen Auszubildenden.

Die zehn beliebtesten Berufe machen zusammen mehr als ein gutes Viertel aller Neuabschlüsse aus. Nach wie vor sind die technischen Berufe - wie die Elektrotechniker mit knapp 98 Prozentpunkten - männliche Bereiche, während die medizinischen Assistenten beinahe ausschliesslich zu jungen Damen werden.

Mehr zum Thema